Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Samstag, 21. Juli 2018 - 08:59 Uhr
Wo sind wir?

Neugierig lugte Sisi aus der Wohnmobiltür - wo sind wir? Auf der Fahrt nach Alsfeld haben wir letzte Nacht in Jungenhofen übernachtet. Ganz ruhig neben dem Dorfteich und der kleinen Kirche. Das Gasthaus schräg gegenüber. Besser geht's nicht. Der einzige Nachteil: Weder Telefon- noch Handynetz. Alle, denen wir gestern Abend einen Telefonanruf versprochen haben, rufen wir an, sobald wir wieder auf der Autobahn sind. Viele Grüße nach Hause zu meinen Elterm und Nika! Mein Mann Hans hatte übrigens kein Dejavue: Sein Knöchel blieb diesmal heil.

Freitag, 20. Juli 2018 - 10:38 Uhr
Mayla

Wir machen uns heute am späten Nachmittag auf den Weg Richtung Hessen. Am Sonntag findet in Alsfeld die Klubsieger-Ausstellung des Klub für Terrier sowie die Versammlung der Norwich-Terrier-Züchter statt. Sisi und Zoobe nehmen wir mit. Vielen Dank an meine Eltern, die derweil unserer Nika das Leben versüßen. Auf dem Weg dorthin hätten wir halt gemacht für einen Kurzbesuch bei Mayla in Franken - aber die urlaubt gerade am Waginger See und war Motiv für diesen netten Schnappschuss.

Schön! Die kleine Mayla entpuppt sich als Wasserratte! Dazu muss man aber wissen: Der Waginger See gilt als einer der wärmsten in Oberbayern. Und bei Lufttemperaturen um die 30 Grad, wie sie für heute wieder angesagt sind, kommt eine kleine Abkühlung gerade recht.

Donnerstag, 19. Juli 2018 - 08:34 Uhr
Lucy

Lucy wohnt da, wo andere Urlaub machen: am schönen Schliersee. Almuth und sie haben uns besucht. Es galt, Lucy von ihrer wuchernden Haarpracht zu befreien. Schließlich soll sie nicht ins Schwitzen kommen. Es war ein netter Sommernachmittag bei uns im Garten, und wir wissen auch, dass beide wieder gut nach Hause gekommen sind. Heute wird Lucy fürs Stillhalten mit einem langen Spaziergang belohnt, hat uns Almuth verraten.

Mittwoch, 18. Juli 2018 - 08:25 Uhr
Emma

Auf den Weblog-Eintrag von vorgestern habe ich einige Kommentare bekommen; darunter einen von Emmas Frauchen Corrnelia:

Viele Grüße vom Bürohund aus dem Chefbüro! Mittlerweile ist sie dort mehr als bei mir - Emma weiß halt genau, wo ihr Platz ist. Schließlich ist sie ja auch Chef, unser Rudelchef!
Über den Zeitungsausschnitt mit den Hygiene-Ratschlägen kann ich nur lachen. Ich bin genau der gegenteiligen Meinung: Meine Kids wären nicht so widerstandsfähig gegen Krankheiten gewesen (und sind es heute noch), hätten wir damals nicht schon einen Hund gehabt. Andere Kinder lagen wochenlang mit Grippe und sonstigen Infektionskrankheiten und was weiß ich noch alles im Bett; und meine Kinder tobten frisch und munter mit unserer Maggy bei Wind und Wetter draußen rum. Ich glaube, man vergisst, dass Hunde dazu beitragen, dass man sich mehr an der frischen Luft bewegt. Außerdem hat eine "gesunde Portion Dreck" noch keinem geschadet. Das stärkt nur das Immunsystem. Ich glaube eher, klinische Sauberkeit fördert mehr gefährliche Keime als sonst was.

Dieser Meinung können wir uns nur anschließen! Unsere Bakterienschleudern lauern gerade unterm Küchentisch, ob was vom Frühstück abfällt. Sie lernen schnell; das hat ihnen Terrier-Freundin Bärbel beigebracht, als sie letztes Wochenende bei uns zu Besuch war.

Dienstag, 17. Juli 2018 - 07:24 Uhr
Paco

Die Norwich-Welt ist klein: Haben sich doch tatsächlich Nala (musste zum Zahnarzt) und Paco (hatte eine Augenentzündung) in der Tierarztpraxis die Klinke in die Pfote gegeben.

Inzwischen sind alle Zipperlein wieder vergessen; Paco ist zur Zeit nur sehr müde. Der Grund: Während Frauchen eine Woche in Urlaub war, verbrachte Paco die Zeit bei einer Hundebetreuerin, wo er mit drei, vier anderen Kumpels spielen und toben konnte.

Montag, 16. Juli 2018 - 07:20 Uhr

Bei diesem Zeitungsausschnitt, den ich im Internet entdeckt habe, fielen mir spontan diese Worte ein: Hurra, wir leben noch!

Sonntag, 15. Juli 2018 - 10:11 Uhr
Unsere Sisi

Heute gibt es den Weblog-Eintrag ein bisschen später. Der Grund: Terrier-Freundin Bärbel ist noch bis morgen zu Besuch, und beim Frühstück im Garten wurde länger geratscht als geplant. Nun ist alles wieder im Kühlschrank verstaut, die Hunde sind gefüttert, und ich habe Zeit fürs Weblog-Schreiben.

Mit unserer Sisi war ich gestern in Augsburg auf dem Hundeplatz der dortigen Ortsgruppe. Es fand eine Zuchtzulassungsprüfung statt. Sisi hat sich freundlich wie immer gezeigt - man könnte es schon fast aufdringlich nennen - und ist nun unbegrenzt zur Zucht zugelassen. Sehr gefreut habe ich mich, dass sie auch angekört wurde. Diese Auszeichnung erhalten Terrier mit vorzüglichem Phänotyp; dass sie in Ausstellungskondition vorgestellt werden, dürfte selbstverständlich sein. Nun heißt es warten, bis unser Fräulein wieder läufig wird. Laut meinem Kalender müsste es im September soweit sein. Dann wollen wir Sisi das erste Mal belegen. Das hübsche Foto von Sisi ist übrigens Cornelia (Frauchen von Emma) gelungen, als sie uns das letzte Mal besucht hat.

Samstag, 14. Juli 2018 - 06:37 Uhr
Watson

Watson lebt zur Zeit in Südengland. Er hatte sich eine Granne in die Pfote eingetreten. Eine kleine Operation war notwendig, um das Ding wieder zu entfernen. Einige Tage musste er auch so eine unbequeme Halskrause tragen. Inzwischen ist alles ausgestanden, und Watson ist bereit für Ferien in Deutschland. Der Besuchstermin bei uns in Tittenkofen Ende August ist fest ausgemacht, und wir freuen uns schon aufs Wiedersehen!

Freitag, 13. Juli 2018 - 07:43 Uhr
O´pflanzt is!

In Anlehnung an den berühmten Ausruf zum Start des Oktoberfestes haben wir gestern bewundert, was alles im Garten von Zorro und seinen Menschen o´pflanzt is. Es blüht und grünt an allen Ecken, und von einem so schönen Rasenteppich können wir nur träumen. Selbstverständlich verstanden sich alle Norwiches prächtig - Zorro hat es sichtlich gefallen, bei Nika, Zoby, Sisi und Darylyn der Hahn im Korb zu sein. Diesmal haben haben wir auch das Gruppenfoto fürs Online-Tagebuch nicht vergessen. Spät ist es geworden, alle sind wieder gut nach Hause gekommen, und nun hoffen wir auf eine Einladung im nächsten Jahr, gell!? Bis dahin haben die Frösche im Teich vor Sisi wieder ihre Ruhe!

Donnerstag, 12. Juli 2018 - 07:50 Uhr
Krümel und Sunny

Krümel (links), Sunny, Frauchen Monika und Herrchen Vollie wohnen in Kufstein. Sie haben einen schönen Vormittag genutzt und haben eine Runde um den Hechtsee gedreht.

Ältere Beiträge

Anmelden