Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 22. Juli 2015 - 07:17 Uhr
Mei san di siaß! ...

... war das Erste, was wir hörten, als gestern Abend Züchterfreundin Manuele (Foxterrier vom Spatznhäusl) und ihr Mann Waldemar zu Besuch kamen. Natürlich wurden die Handys gezückt für das ein oder andere Selfie. Unsere Welpen haben sich längst an die vielen Besucher bei uns gewöhnt, da gab es von beiden Seiten keinerlei Berührungsängste. Das nächste Mal machen wir es umgekehrt. Dann fahren wir nach Mengkofen, denn Mitte August werden dort kleine Foxterrier geboren.

Dienstag, 21. Juli 2015 - 07:54 Uhr
Darylyn und Zorro

"Cantabs-Familie". Der Begriff ist durchaus Programm, denn inzwischen sind einige unserer Norwich Terrier - und deren Besitzer - miteinander befreundet. Und so hat Zorro aus Poing Freundin Darylyn in Pfaffenhofen in ihrem "Schreberpark" besucht (das Wort Schrebergarten wäre die pure Untertreibung).

Alle hatten viel Spaß beim Bällchenspiel und Spazierengehen durch die Gartenanlage. Und was Leckeres gab´s obendrein, denn Darylyns Herrchen Thomas (Foto, rechts im Bild Zorro) hat die Vierbeiner mit Schweineohren versorgt. Kurz: Es war ein wunderschöner Tag! Wir konnten leider nicht dabei sein; fünf gute Gründe dafür wuseln gerade durch den Garten, aber wir freuen uns auf einen Sonntag im September. Dann wird das Treffen noch einmal wiederholt, und wir sind dabei!

Montag, 20. Juli 2015 - 07:05 Uhr
Gut gemacht!

Kili hat seine zweite Ausstellung gestern in Augsburg mit Bravour gemeistert und wurde Rassebester. Zur Belohnung gab es neben einem kleinen Pokal eine schöne Schleife fürs BOB (Best of Breed) sowie eine Tüte Trockenfutter. Es war ein wunderschöner Tag, ich habe viele Terrier-Freunde und -Bekannte getroffen und viele interessante Gespräche geführt. Allerdings zollten wir gegen Nachmittag hin dem Wetter unseren Tribut. Ich glaube, nicht nur ich war von der schwülen Witterung fix und alle und froh, am späten Nachmittag wieder zuhause gewesen zu sein. Vielen Dank an Frauchen Petra, dass Sie Kili wieder ausgestellt hat. Vielleicht gibt es ja ein drittes Mal?

Sonntag, 19. Juli 2015 - 07:23 Uhr
Kili

Das war eine kurze Nacht. Etwas müde erledigen wir gerade die notwendigen Dinge am Morgen; die Welpen spielen derweil im Garten. Gestern waren wir im ausverkauften Münchner Schlachthof, wo uns Kabarettist Chris Böttcher einen herrlich ironischen Abend bereitete. Danke, liebe Bella, für die tolle Idee, dort hinzugehen. Unsere Welpen haben wir vor der Abfahrt müde gespielt; sie haben unsere Abwesenheit verschlafen. Und die erwachsenen Vierbeiner halten sowieso einige Stunden alleine zuhause durch. Wer Chris Böttcher noch nicht kennt: Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags auf seine Internetseite verlinkt. Einfach draufklicken.

Ich fahre jetzt bald los nach Augsburg. Dort findet auf dem Hundeplatz im Ortsteil Hammerschmiede eine Terrier-Spezialausstellung statt. Frauchen Petra hat mir den Gefallen getan, Kili heute dort auszustellen. Ich werde am Ringrand fest die Daumen drücken und freue mich danach auf viele nette Gespräche mit Terrier-Freunden und -Bekannten.

Samstag, 18. Juli 2015 - 07:35 Uhr
Besuch

Seit gestern ist Kim bei uns. Zum Geburtstag habe ich ihr versprochen, dass sie bei uns übernachten darf, wenn wir Welpen haben. Heute Mittag wird sie von Webmaster Dirk, Michaela, Vanessa und Kevin wieder abgeholt. Klar, dass es unserer vierbeinigen Bande gefällt: Kim hat immer Zeit zum Spielen.

Freitag, 17. Juli 2015 - 07:23 Uhr
Zecken - die 10 größten Irrtümer

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) startete kürzlich ein Umfrage unter Hundebesitzern nach dem wann und wie des Zeckenschutzes für ihren Vierbeinern. Den entsprechenden Artikel zum Nachlesen finden Sie nach einem Klick auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags; ich habe sie gleich wieder dorthin verlinkt.

Um Zecken und die beste Art, sie zu entfernen, halten sich hartnäckig die folgenden Behauptungen:

1. Zecken leben nur im Wald auf Bäumen
Falsch. Zecken fallen nicht von Bäumen. Je nach Entwicklungsstufe lauern sie in unterschiedlicher Höhe auf Gräsern und Sträuchern und lassen sich auf vorbei laufende Tiere und Menschen fallen.

2. Zecken beißen sich in der Haut fest
Falsch. Zecken beißen nicht, sie stechen. Die Zecke sucht nach einer wenig behaarten, gut durchbluteten Hautstelle, schneidet mit ihren Scherenwerkzeugen die Haut auf und schiebt ihr Stechorgan in die Haut. In ihrer Speicheldrüse bildet sie eine Art „Zement“, die sie fest in der Haut haften lässt.

3. Zecken entfernt man am besten mit Öl oder Klebstoff
Falsch. Vielleicht stirbt die Zecke auf diese Art und Weise tatsächlich ab. Allerdings bleibt sie weiter in der Haut stecken und gibt dort vielleicht weiterhin Krankheitserreger in die Stichstelle ab.

4. Zecken muss man herausdrehen
Falsch. Denn Zecken haben kein Gewinde. Deshalb ist es auch völlig egal, ob man sie rechts – oder links herum herausdrehen würde. Teile des Mundwerkzeuges könnten stecken bleiben. Besser ist es, die Zecke gerade herauszuziehen. Am besten geht das mit einer speziellen Zeckenzange – oder mit den Fingernägeln.

5. Nur in Risikogebieten übertragen Zecken Krankheiten
Falsch. Dutzende verschiedene Krankheitserreger können durch Zecken übertragen werden. Immer und überall.

6. Mein Hund ist geimpft und deshalb vor Krankheiten geschützt
Falsch. Derzeit ist für Hunde nur eine Impfung gegen Borreliose erhältlich. Zecken können jedoch eine Vielzahl weiterer Krankheiten übertragen.

7. Ich suche das Fell meines Hundes nach dem Spaziergang ab, das reicht
Falsch. Je nach Entwicklungsstadium sind Zecken oft nicht größer als 0,5 Millimeter. Es ist nicht möglich, sie alle noch vor dem Stich zu entdecken.

8. Knoblauch, Schwarzkümmel, Teebaumöl & Co. schützen meinen Hund
Falsch. Zecken lassen sich von ätherischen Ölen oder Knoblauch nicht abschrecken. Wirksamen Schutz bieten allein acarizide Wirkstoffe, wie sie in gängigen Zeckenschutzmitteln enthalten sind.

9. Zecken gibt es nur im Sommer
Falsch. Zecken gibt es in unseren Breitengraden etwa von März bis November. Bereits ab einer Lufttemperatur von sieben Grad Celsius werden sie aktiv.

10. Wenn man Zecken gleich entfernt, wird der Hund nicht krank
Nicht ganz falsch, aber auch nicht ganz richt. Je nach Krankheitserreger ist die Überragungszeit von Infektionen verschieden lang.

Donnerstag, 16. Juli 2015 - 07:04 Uhr
Sally

Sally lebt in Baden bei Wien. Ihre Familie hat mal wieder viele Bilder vom Urlaub in Ungarn geschickt. Wolfgang und Herta sind sich nicht wirklich sicher, ob sie vor einem Jahr Sally oder vielleicht doch Mama Sunny mitgenommen haben. "Die beiden gleichen sich aufs Haar, schmusen und auf dem Schoß sitzen sind die Lieblingsbeschäftigung, und auch Sally hat immer Hunger". Aber: Während Sunny unten im Wohnzimmer auf der Couch schläft und sich mucksmäuschenstill verhält, zeigt Sallly auch Nachts ihrem Herrchen, wie lieb sie ihn hat. Frauchen Herta hat das Anstubsen und Abschlecken gleich abgestelt, aber Herrchen ist IMMER zum Kuscheln bereit.

"Wir waren mit Sally einige Tage in Velence am Velencer See. Endlose Natur gleich ab der Haustür, mit viel Wasser und einer Erlebnis-Wiese für Hunde, unter anderem war sie mit Hamstern bevölkert. Auch einige internationale Hundefreundschaften hat Sally geschlossen - es gibt eigentlich nichts, was uns mit Sally keinen Sapß macht."

Ich gebe zu, es fiel mir schwer, mich für eines der Ferienfotos zu entscheiden, aber dieses hier zeigt die Ähnlichkeit mit Mama Sunny und auch, wie viel Spaß Sally hat.

Mittwoch, 15. Juli 2015 - 00:33 Uhr
Wieder den vollen Durchblick ...

... hat Watson (der Norwich in der Bildmitte). Nach guten zwei Stunden waren die Reste Welpenfell herausgetrimmt (vgl. Weblog-Eintrag von gestern). Watson hat alles superbrav geschehen lassen, war aber doch sichtlich froh, als wieder Spielen und Toben bei uns im Wohnzimmer angesagt war. Mama Sunny (links) hat natürlich sofort den Schoß erobert, vorne im Bild Danny.

Danny (aus unserem H-Wurf) macht gerade ein paar Tage Urlaub in Bayern. Wir freuen uns sehr über das Wiedersehen.

Dienstag, 14. Juli 2015 - 07:33 Uhr
Watson

"Watson geht es gut, nur sehen tut er nichts mehr", lautete die Nachricht aus Eching. Das werden wir heute Abend ändern, wenn uns Watson und seine Familie besuchen. Ich habe seinem Frauchen versprochen, ihr zu zeigen, wie man Norwich Terrier richtig pflegt - dazu gehört auch das regelmäßige Abtrimmen. Dass Watsons Haare reif für den Abfalleimer sind, daran besteht kein Zweifel mehr. Mal schauen, vielleicht gelingt uns ja ein hübsches "Nachher-Foto".

Montag, 13. Juli 2015 - 07:12 Uhr
Sunny

Dieser nette Schnappschuss von unserer Kampfschmuserin Sunny ist Kerstin gelungen (vgl. Weblog-Eintrag vom 3. Juli). Die letzten beiden Abende hatte ich den Gartenstuhl allerdings für mich alleine: Sunny und mein Mann Hans sind zu einer Terrier-Spezialausstellung gefahren. Nach mehr als einem Jahr wurde Sunny gestern wieder einmal ausgestellt und wurde Rassebeste. Sie hat somit alle Anwartschaften für den Titel Deutscher Champion KfT erreicht. Wir freuen uns sehr über diesen Erfolg!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden