Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 20. Januar 2016 - 08:04 Uhr
Komm unter meine Decke!

Gestern in der „Hundeschau“ gelesen: Das „Center of Sleep Medicine at the Mayo Clinic in Arizona“ hat 150 Hundehalter bezüglich ihres Schlafverhaltens getestet. Ergebnis: 56 Prozent erlaubten ihrem vierbeinigen besten Feund, mit im Bett zu schlafen. Kuscheln schüttet Endorphine aus, die machen glücklich und stärken das Immunsystem. Das daraus resultierende Wohlgefühl sorgt für einen guten Schlaf – und der kann wiederum vor Herzinfarkt und Schlaganfall schützen. Auf dem Foto liegt Rudy in den Federn. Er ist aber nur ein Beispiel aus der Cantabs-Familie, der mit Frauchen und Herrchen unter der Bettdecke kuschelt.

Dienstag, 19. Januar 2016 - 07:52 Uhr
Endlich Winter!

Endlich Winter! Watson war mit Frauchen und Herrchen Schlittenfahren und hatte großen Spaß!

Beim Herumtoben in der weißen Pracht wird der Schnee auch manchmal gefressen. Dann kann es zu einer so genannten Schnee-Gastritis kommen, die oft vom darin versteckten Streusalz herrührt. Bei einer leichten Magenverstimmung hilft oft die bewährte Diät über ein paar Tage mit gekochtem Reis, Hüttenkäse und etwas Hühnerfleisch. So kann sich der Magen-Darm-Trakt wieder beruhigen. Achten Sie auch darauf, dass das Trinkwasser Zimmertemperatur hat. Sollten die Symptome sich nicht bessern oder sogar verschlimmern, ist ein Besuch beim Tierarzt sehr ratsam.

Heute Abend findet die Jahreshauptversammlung der Ortsgruppe München statt. Ich freue mich aus der Cantabs-Familie auf Kili und Petra und Familie Buddy.

Montag, 18. Januar 2016 - 07:50 Uhr

"Liebe Mama Nika! Als mir meine Menschen vorgelesen haben, dass man dich zum Arzt gebracht und der dir dort den Bauch aufgeschnitten hat, hab' ich fürchterlich Angst bekommen und bin erst mal in mein Versteck-Bettchen gekrochen. Zum Glück stand aber im Weblog-Eintrag noch, dass es dir vormittags schon wieder so gut ging, dass du fressen konntest. Das beruhigt mich etwas und natürlich auch, dass ich weiß, dass du jetzt besonders verwöhnt wirst. Werd' ganz schnell wieder gesund! Deine Ica"

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für die vielen Genesungswünsche, die ich Nika alle ausgerichtet habe. Seit gestern Abend haben wir sie aus ihrem "Gefängnis" im Flur befreit. In einen schicken blauen Body gewandet läuft sie nun schwanzwedelnd wieder im Wohnzimmer herum und probiert reihum die Körbchen aus. Die Couch ist nach wie vor verboten; springen darf sie noch nicht. Kommenden Samstag werden die Fäden gezogen, dann ist wirklich alles überstanden.

Freitag, 15. Januar 2016 - 07:33 Uhr
Ein kleiner Hund ...

… ist sicherlich der allerbeste Freund (besser gesagt Freundin) von Lev. Vielen Dank, liebe Anastasia, für dieses nette Foto von Zappa und Eurem Söhnchen!

Einen Link zum allerbesten Freund des Menschen hat mir Terrier-Freundin Christine geschickt. Einfach auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags klicken; ich habe sie gleich zum Video auf YouTube verlinkt.

Donnerstag, 14. Januar 2016 - 07:26 Uhr
Queenie

Kein Norwich hat unseren Drei-Königs-Spaziergang "überlebt", ohne danach in der Badewanne zu müssen. Doch das war der Spaß sicherlich wert.

"Hilfe! Meine Maus kann doch noch nicht läufig sein! Sie ist doch noch sooooo klein!", lautete die WhatsApp-Nachricht von Sylvana. Jetzt beginnt in München für die Beiden das Spießrutenlaufen, denn die Rüden werden durchdrehen bei einem so süßen, gut duftenden Mädel. Sonntag in einer Woche besuchen uns Queenie und Sylvana. Dann kann Queenie ohne Leine mit Wurfschwester Zoobe über die Felder toben.

Mittwoch, 13. Januar 2016 - 07:50 Uhr
Wandertag der OG München am 27. Februar

Socke (Foto) lässt sich durch nichts beim Mittagsschlaf stören. Der Mittagsschlaf wird am 27. Februar aber wohl ausfallen, denn an diesem Tag geht die Ortsgruppe München im Klub für Terrier wieder einmal wandern. Die Details stehen nun fest: Wir treffen uns am 27. Februar und spazieren um den Egglburger See. Ab 1. März ist das Gebiet Vogelschutzgebiet und tabu für den Freilauf unserer Vierbeiner; darum wollen wir noch schnell die Gelegenheit nutzen. Alle wichtigen Information wie Treffpunkt, Uhrzeit etc. findet man auf der Homepage der OG München. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt. Wir würden uns freuen, wenn wieder viele Norwiches aus unserer Zucht oder „Verwandschaft“ mitkommen würden!

Dienstag, 12. Januar 2016 - 04:36 Uhr
Nika

Das Schlimmste ist überstanden: Gestern wurde unsere Nika kastriert. Die letzte Läufigkeit vor ein paar Wochen verlief anders als sonst – der Tierarzt vermutete Zisten oder andere Wucherungen. Deshalb haben wir uns vorsichtshalber zur Kastration entschlossen. Nika geht es den Umständen entsprechend gut. Wir haben sie, wie immer, wenn wir Patienten zu pflegen haben, im kleinen geheizten Flur untergebracht. Ein Kinderschutzgitter trennt ihn vom Wohnzimmer ab. So bekommt Nika alles mit, was geschieht (und wir umgekehrt auch), und sie hat trotzdem vor Zoobe und Fee ihre Ruhe. Die wilde Hummel Sunny darf noch bis Mittwoch bei meinen Eltern in München bleiben. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Ende der Woche schon fast alles vergessen ist. Hoffen wir, dass die Tage komplikationslos vorbeigehen.

Update um 9:45 Uhr: Nika wedelt schon wieder und hat zwar vorsichtig, aber immerhin bis auf den letzten Rest, ihren Futternapf ausgeleckt. Wir sind zufrieden!

Montag, 11. Januar 2016 - 08:02 Uhr
Sechs Jahre Weblog

Wir sind gestern am späten Nachmittag gut von Nürnberg nach Hause gekommen. Es hat mich sehr gefreut, dass am Samstag gleich 12 Norwich Terrier gemeldet waren. Eine schöne Werbung für unsere seltene Rasse!

Gestern vor sechs Jahren wurde dieses nette Foto von Felix in Nürnberg aufgenommen. Damals hatte es mehr Schnee gegeben als heuer. Das Foto war das Erste, das unser Webalbum zierte, drum hab ich es heute noch einmal hervorgeholt. Sechs Jahre kann man inzwischen zurückverfolgen, was wir und die Norwich Terrier aus unserer Zucht erlebt haben – Schönes und Trauriges, Lustiges und Kurioses. Wir können uns jeden Tag über E-Mails mit Geschichtchen und Fotos freuen, so dass uns der „Stoff“ auch das kommende Jahr nicht ausgehen wird.

Apropos Foto: Darylyns Frauchen Kerstin hat während unseres Heilig-Drei-König-Spaziergangs fleißig fotografiert. Ich habe jede Menge neue Bilder ins Picasa-Webalbum gestellt. Einfach mal die Überschrift dieses Weblog-Eintrags an- und ins Album reinklicken.

Freitag, 8. Januar 2016 - 08:38 Uhr
Sunny

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm(baum): Unsere Sunny ist genauso eine Schmusekugel wie ihre Mutter Emma (vgl. Weblog-Eintrag vom 5. Januar). Auf diesem Foto kuschelt sie mit unserer Enkelin Diana, die uns zu Weihnachten besucht hat. Diana konnte sich vor Sunny nassen Liebesschwüren kaum retten.

Heute bis Montag kann Sunny meine Eltern niederschmusen. Sie macht Kurzurlaub in München, während wir mit Fee, Nika und Zoobe nach Nürnberg fahren. Dort finden morgen und Sonntag eine Hundeaustellung statt. Wir freuen uns darauf, viele Freunde und Bekannte zu treffen! Den nächsten Weblog-Eintrag gibt es erst wieder am Montag.

Linos Herrchen hat mir noch einige Bilder von unserem Sauschütt-Spaziergang vorgestern geschickt. Ich weiß, dass auch noch einige andere fleißig auf den Auslöser gedrückt haben. Diese Fotos habe ich wieder auf Picasa eingestellt. Einfach auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags klicken!

Donnerstag, 7. Januar 2016 - 08:43 Uhr
Sauschütt-Spaziergang 2016

„Es war wieder sehr schön und lustig!“ Per Whats App hat sich Zorros Frauchen Claudia noch einmal gestern Abend gemeldet. Und Recht hat sie: Menschen und Norwiches haben sich einmal mehr prima verstanden. Der Gasthof liegt ja etwas versteckt im Wald; man muss genau aufpassen, dass man die Abzweigung von der Hauptstraße nicht übersieht. Aber letztendlich ist auch Sylvana mit Queenie gut angekommen, so dass wir kurz nach 11 Uhr losmarschieren konnten. Isabella hat sich wie versprochen um das Wetter gekümmert: Sagte der Wetterbericht Regen voraus, blinzelte im Ebersberger Forst sogar die Sonne durch. Danke, Isabella!

Hier nun das obligatorische Gruppenfoto mit Kili, Darylyn, Lino, Nika, Sunny, Nele und Nala, Schorschi, Gipsy und Blacky, Queenie, Zoobe, Emmi, Zorro und Lino. Einige sind wieder viele Kilometer gefahren, um zu unserem Treffen zu kommen. Wir bedanken uns ganz herzlich und freuen uns schon aufs nächste Jahr!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden