Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 8. Oktober 2015 - 07:24 Uhr
Norwich Terrier sind immer brav

Heute darf ich bei Sandra und Ralf in die Wurfkiste spitzen (vgl. Weblog-Eintrag vom 29. September). Unsere Zwerge, Queenie und Zoobe, sind ja schon soooo groß und toben fast den ganzen Tag im Garten. Kämpfen sie nicht gerade mit alten Kartons, Besen etc., haben sie besondere Vorstellungen bezüglich der Gartengestaltung und ein neues Spiel erfunden: Sie graben große Löcher, und Herrchen macht neue Erde drauf und sät neuen Rasen an … So wird Herrchen nie langweilig!

Ich bin gefragt worden, welche der beiden Mädels bei uns bleiben wird. Wir haben uns noch nicht entschieden. Ich bin überzeugt, dass Nika ihre guten Eigenschaften als Zuchthündin (leichte Geburten und problemlose Aufzucht; der beste Beweis dafür ist Katie in Meeder) an Queenie und Zoobe vererbt hat. Wir lassen also die Zeit ihre Arbeit machen und warten mit dem Aussuchen, bis der Zahnwechsel abgeschlossen ist. Seit vorgestern fehlen schon die ersten Zähnchen. Erst hatten wir gedacht, eine Züchterin würde sich melden, um Nikas Linie weiterzuführen. Doch jetzt freuen wir uns, dass wir ein tolles neues Zuhause für die Zweite gefunden haben. Sie wird in München wohnen, in der Nähe des Hirschgartens, darf tagsüber mit ins Büro, und wir sehen sie sicherlich öfter. Jedes Wochenende schaut ihr neues Frauchen in Tittenkofen vorbei, um mit den Beiden zu spielen. Übermorgen bei der Wanderung um den Spitzingsee kann man das neue Cantabs-Mitglied übrigens kennen lernen …

Mittwoch, 7. Oktober 2015 - 00:02 Uhr
Vier Norwiches und ein Dackel

Inzwischen haben sich unter den Besitzern unserer Norwich-Terrier viele Freundschaften ergeben. Letzten Sonntag traf sich wieder eine kleine Gruppe „unserer“ Norwiches (genau gesagt Jeannie, Julchen, Emily und Felix mit ihren Familien) zu einer Wanderung. Diesmal ging es zur Abtei Marienstatt im Westerwald. Der liegt südwestlich des Dreiländerecks von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Julchens Frauchen Dagmar hatte alles wieder prima organisiert, bestes Wetter inklusive. Gleich zu Beginn hatte Andrea, das Frauchen von Emiliy, ein Sektchen spendiert. Nach vier Kilometer noch mal eines, nach 7 Kilometer gab dann das Herrchen von Felix einen aus. An dieser Stelle darf verraten werden, dass Oskar und Eleonore den 46. Hochzeitstag feiern konnten … Und wie in Bayern auch, hält ein gutes Essen auch in Rheinland-Pfalz Leib und Seele zusammen; die Einkehr im Brauhaus war obligatorisch. Von allen Seiten hörte ich, dass es ein wunderschöner Tag gewesen sei. Und so wie ich Dagmar kenne hat sie das nächste Ziel bereits im Kopf.

Dienstag, 6. Oktober 2015 - 07:23 Uhr
Happy Birthday!

Unser P-Wurf, Pretty Zappa in Mailand und Proud Eddi in Leinfelden, feiern heute ihren ersten Geburtstag. Wir gratulieren! Zappa hat mit Baby Lev (vgl. Weblog-Eintrag vom 2. Oktober) alle Pfoten voll zu tun, und auch Eddi ist nicht langweilig. Nächsten Samstag zur Spitzingsee-Wanderung haben sich Eddi und seine Menschen übrigens angemeldet. Wir freuen uns sehr aufs Wiedersehen!

(Nicht nur) Dafür hat sich Eddi schick machen lassen. Schon lange sucht sein Frauchen nach der perfekten Trimm-Adresse. Schon immer meine Rede: Besser als im teuersten Trimm-Salon ist man bei einem Züchter oder Kenner der Rasse aufgehoben. Und so war es auch diesmal. Eddi kam bei Silke Steimle (Abraxas Norwich Terrier) auf den Trimmtisch. Wir finden das Ergebnis allesamt tres chic. Das Foto zeigt Eddi im Biergarten, ganz stylisch mit kariertem Halstücherl.

Züchterfreundin Carsta wohnt in Hessen. Für sie und alle anderen Nicht-Bayern unter unseren Weblog-Lesern will ich das Wort Strize auf Kilis Wiesnherz (vgl. Weblog-Eintrag von gestern) erklären. Strize (oder auch Strizl oder Strizi) nennt man einen – schlauen und liebenswürdigen!! – Strolch/Vagabund, der oft auch der Damenwelt den Kopf verdreht. Also 100 Prozent Kili! Und natürlich war Kili NICHT mit auf dem Oktoberfest. Das ist erstens behördlicherseits verboten und zweitens sagt einem der gesunde Menschenverstand, dass ein Vierbeiner auf dem weltgrößten Volksfest ein armer Teufel wäre.

Montag, 5. Oktober 2015 - 00:09 Uhr
Gruß von der Wiesn

Gerade eben kommen wir vom Oktoberfest heim. Vielen lieben Dank an Nachbarin Sabine für das Hüten unserer Vierbeiner!

Viel schöner als ein Gruppenfoto von uns gestern im Bierzelt ist das nette Foto von Kili mit Wiesnherz. Kilis Frauchen hat die Aufschrift gesehen und sofort war klar, dass es für Kili gemacht ist.

Sonntag, 4. Oktober 2015 - 07:51 Uhr
Heute ist Welttierschutztag

Katies Welpen in Meeder sind jetzt eine Woche alt (www.sandys-norwichtterrier.de). Sie wachsen und gedeihen, und es ist täglich eine Freude, wenn mir Sandra per Whats App die Gewichtszunahmen schickt.

Aber leider wachsen nicht alle Welpen so behütet auf. Anlässlich des heutigen Welttierschutztages hat der Deutsche Tierschutzbund vor dem Kauf illegal importierter Hundewelpen gewarnt. „Die Welpen werden viel zu schnell von ihrer Mutter getrennt. Sie sind meist nicht geimpft, stark geschwächt durch die lange Reise und haben keine oder gefälschte Papiere“, sagt Tierschutzbund-Präsident Thomas Schrödel. Die Hunde stammen meist aus Osteuropa. In Deutschland verkaufen skrupellose Händler die Welpen über das Internet oder Zeitungsannoncen. Der Tierschutzbund fordert gezieltere Kontrollen von Behörden und härtere Strafen für Verantwortliche.

Seit 6 Uhr läuft heute auf ARD die zwölfstündige Doku „Deutschland Dein Tag“. Dafür wurde u.a. letztes Jahr am 5. Oktober auf der Hundeausstellung in Laberweinting gedreht. Der Fernseher im Wohnzimmer läuft schon; bis wir uns am Abend auf dem Oktoberfest mit Bella, Max (die Familie von Gipsy und Blacky) und Maria und Michael (Buddys Menschen) treffen, haben wir Zeit, die Doku zu schauen.

Samstag, 3. Oktober 2015 - 08:19 Uhr
Sunny und ihre Hannah

Oder muss es umgekehrt Hannah und ihre Sunny heißen? Vorgestern Abend waren wir bei "Familie Buddy" zum Schwammerl-Essen eingeladen. Hmmmm, lecker! Hannah zuliebe haben wir Sunny mitgenommen. Die Wiedersehensfreude war riesig.

Freitag, 2. Oktober 2015 - 08:13 Uhr
Ein Haus, ein Hund, ein Baby ...

Zappa lebt in Mailand. Ihr Frauchen hatte ganz klare Vorstellungen von der Zukunft, als sie mit ihrem Mann das erste Mal bei uns im Wohnzimmer saß, um sich Norwich Terrier anzusehen. Und ihre Wünsche gingen in Erfüllung - genau in dieser Reihenfolge: letzten September bezogen sie das Haus in Mailand, im Dezember holten sie Zappa ab - und gestern wurde Söhnchen Lev geboren. Zappa wird nun bald ein Jahr alt und wird von ihrem neuen zweibeinigen Spielgefährten sicherlich begeistert sein. Überhaupt ist sie ein Schatz, wie Anastasia beteuert. Sie liebt den Garten, gräbt auch schon mal das ein oder andere Loch auf der Suche nach Mäuschen, liebt alle Menschen und Tiere und die Italiener sind oft sehr erstaunt, wie folgsam sie ist (es sei denn, sie hat eine Hasenspur in der Nase). Zappa half ihrem Frauchen während der Schwangerschaft, fit zu bleiben. Jeden Tag unternahmen sie lange Spaziergänge. Wir gratulieren herzlich zum Familiennachwuchs und sind gespannt, wie es weiter geht. Ich habe gehört, nächstes Frühjahr soll vielleicht ein zweiter Hund einziehen?

Heute Nachmittag kommt lieber Besuch aus Wien. Unsere Freunde Gabi und Günter. Die Mädels werden es bald mitbekommen, dass wir auf jemand warten und das Gartentürl nicht mehr aus den Augen lassen.

Donnerstag, 1. Oktober 2015 - 06:49 Uhr
Gipsy

Der geplante Besuch gestern von Socke musste wegen eines verstauchten Knöchels ausfallen und ist auf nächsten Mittwoch verschoben.

Auch von Sockes Wurfschwester Gipsy in Aue haben wir wieder etwas gehört: Sie und ihre Familie war in Südtirol in Urlaub. Gipsy bestieg tapfer alle Gipfel, auch schmale Pfade und der Blick in die Tiefe waren kein Problem. Zuhause geht´s Samstags immer zum Agility. Das macht Gipsy sehr viel Spaß, wie das Foto beweist.

Mittwoch, 30. September 2015 - 07:23 Uhr
Socke

Socke lebt in Landshut, nur 20 Kilometer von uns entfernt. Heute kommt er uns wieder einmal besuchen. Wir freuen uns sehr, ihn und sein Frauchen wiederzusehen. Auf dem netten Foto kommen seine schwarzen Ohren besonders schön zur Geltung. Die hat er übrigens von seiner Mama Nika geerbt.

Dienstag, 29. September 2015 - 07:36 Uhr
Katies Welpen sind da!

„Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“ heißt ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1968. Als vorgestern das Telefon um diese Uhrzeit klingelte, wusste ich gleich: Die Geburt von Katies Welpen geht los. Und so war es auch. Binnen einer Stunde wurden problemlos ein Rüde und zwei Hündinnen geboren (aber was anderes habe ich von Nikas Tochter Katie auch gar nicht erwartet). Alle black and tan, die Geburtsgewichte lagen zwischen 153 und 177 Gramm. Inzwischen haben alle schon gut zugenommen; nur zufriedenes Schmatzen hört man aus der Wurfkiste, wie mir Sandra gesagt hat. Wir gratulieren herzlich und drücken die Daumen für eine sorgenfreie Aufzucht! Das Foto ist kurz nach der Geburt entstanden. Wer weiter auf dem Laufenden bleiben möchte, kann regelmäßig auf Sandras Homepage schauen: www.sandys-norwichterrier.de. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich wieder dorthin verlinkt.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden