Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 21. Oktober 2015 - 07:52 Uhr
Max

Max in Bischofsheim war beim Trimmen, und Frauchen Hanna findet ihn „bildhübsch“. Dieser Meinung schließen wir uns gerne an.

Dienstag, 20. Oktober 2015 - 06:58 Uhr

Eddi hat bei unserer Spitzingsee-Wanderung am 10. Oktober Cathy kennengelernt, die dunkel gestromte Cairnterrier-Dame und Kameradin von Rudy. Eddi war ganz vernarrt in Cathy und tobte mit ihr über die Bergwiese, dass es eine Freude war, ihnen zuzusehen. Rudy mit seinen sieben Monaten nahm es – noch – gelassen. Und wenn nicht getobt wurde, dann wurde gekuschelt. Vielen Dank an Cornelia für den gelungenen Schnappschuss!

Vor fast einem Jahr haben wir die Karten gekauft – heute ist es soweit: Martin Rütter gastiert mit seiner neuen Show im Münchner Circus-Krone-Bau. Zu Acht gehen wir hin: Kerstin und Thomas (Frauchen und Herrchen von Darylyn), Isabella und Max (Frauchen und Herrchen von Gipsy und Blacky), Sylvana (die sehnsüchtig auf den Einzug ihres Mädels wartet), Terrier-Freundin Erika aus unserer Ortsgruppe und wir. Das wird bestimmt ein lustiger Abend!

Montag, 19. Oktober 2015 - 06:35 Uhr
Wanderung der OG München am 25. Oktober

Die Ortsgruppe München geht kommenden Sonntag wieder wandern. Von Zorro und seinen Menschen weiß ich bereits, dass sie wieder mit von der Partie sind. Und vielleicht haben ja noch mehr Bavarian-Cantabs-Norwiches und ihre Besitzer Zeit und Lust, mitzukommen. Ziel ist diesmal der BergTierPark Blindham bei Aying. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz. Anschrift fürs Navi: Blindham 3, 85653 Aying. Diese und weitere wichtige Infos findet man auf der Webseite der OG München; ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt. Wer mitkommen will, gibt uns bis zum 22. Oktober bitte kurz Bescheid, denn eingekehrt wird im Ayinger Bräustüberl und der Wirt muss wissen, wie viele Personen einen Sitzplatz brauchen.
Bildquelle: www.bergtierpark.de

Sonntag, 18. Oktober 2015 - 07:23 Uhr
Sylvana und Queenie

Wie versprochen gibt es heute wieder einen Weblog-Eintrag. Inzwischen haben wir von Cornelia und Holger viele Bilder unserer Spitzingsee-Wanderung bekommen. Klickt einfach auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags; ich habe alle Bilder in mein Picasa-Webalbum eingestellt. Cornelia hat außerdem eine tolle Diashow gebastelt. Wer daraus einzelne Bilder haben möchte, kann uns gerne Bescheid sagen. Das Foto oben zeigt Sylvana mit Queenie auf dem Arm.

Mittwoch, 14. Oktober 2015 - 07:33 Uhr
Happy Birthday!

Emma, Emily und Percy aus unserem E-Wurf haben heute Geburtstag und werden sieben Jahre alt. Wir gratulieren herzlich! Leider kann Ebony ihren Geburtstag nicht mehr erleben; sie starb vor einigen Wochen an einem Tumor. Das Foto zeigt Emma. Sie zeigt deutlich, dass sie keine Lust mehr hat, als Fotomodell für ihr Frauchen herzuhalten und lieber spielen will. Der Wunsch wurde natürlich prompt erfüllt.

Heute Nachmittag erwarten wir meine Eltern. Sie werden Queenie, Zoobe und Supernanny Sunny hüten, wenn wir heute Abend das Wohnmobil in Richtung Dortmund starten. Dort findet übermorgen die VDH-Bundessieger-Ausstellung statt. Fee und Nika nehmen wir mit. Ich freue mich auf viele Terrier-Freunde und -Bekannte. Am Samstagabend sind wir wieder zuhause. Auf den nächsten Weblog-Eintrag dürfen Sie am Sonntagmorgen gespannt sein.

Dienstag, 13. Oktober 2015 - 07:19 Uhr
Pablo

Pablo ist aus seinem dritten Zuhause in Spanien wieder zurück in Amsterdam. Unterwegs hat er versucht, uns einmal anzurufen. Leider hat die Verbindung nicht geklappt, berichtet sein Herrchen.

Montag, 12. Oktober 2015 - 08:13 Uhr
Cantabs-Treffen am Spitzingsee

Schee wars - schön war es! Der einhelligen Meinung von 18 Norwich Terriern und ihren Besitzern ist nichts hinzuzufügen. Den Wanderweg rund um den Spitzingsee hat Lucys Frauchen prima ausgesucht: keine Radfahrer, keine Autofahrer, viel Platz zum Rennen und Toben. Der etwa einstündige Weg war für alle zu bewältigen: unsere Fee war mit ihren fast 13einhalb Jahren die Älteste, Zoobe und Queenie mit vier Monaten die jüngsten Vierbeiner. Wir hatten auch Glück mit dem Wetter: Die Sonne spitzte zwar nur für einen kurzen Augenblick durch die Wolken, aber es blieb trocken. Nach der Einkehr im Winklstüberl ging es für einige sogar nochmal zurück an den See, aber bei inzwischem eisigen Wind und ersten Regentropfen gingen wir nur noch ein kurzes Stück.

An dieser Stelle sei allen fleißigen Fotografen gedankt; allen voran Cornelia, die kaum Zeit hatte für einen netten Ratsch. Stets war sie auf der Jagd nach DEM Foto - und es sind ihr viele Tolle gelungen, unter anderem dieses schöne Gruppenfoto. Cornelia muss die Bilder noch bearbeiten, dann stelle ich sie online.

Freitag, 9. Oktober 2015 - 07:45 Uhr
Eddis erstes Geburtstagsfoto

Eddi hat seinen ersten Geburtstag im Urlaub im Bayerischen Wald gefeiert. Die Rückfahrt nach Leinfelden führt über den Spitzingsee: Eddi ist bei unserer morgigen Wanderung dabei. Genauso wie Zorro, Nepomuk, Lino, Buddy, Julchen, Schorschi, Lucy, Blacky, Gipsy, Rudy, Emma, Danny, Fee, Nika, Sunny, Queenie und Zoobe mit ihren Menschen.

Kaum hatten wir am 25. Juli die Einladung zu unserem Norwich-Spaziergang im Weblog veröffentlicht, kamen auch schon gleich am nächsten Tag die ersten Anmeldungen. Auch weite Anreisen werden nicht gescheut: aus Bremen, aus der Kölner Gegend und aus Eglsbach bei Frankfurt kommen die „Cantabs“-Fans. Jetzt brauchen wir morgen nur noch trockenes Wetter.

Apropos Morgen: Es wird morgen – und vielleicht auch am Sonntag – keinen Weblog-Eintrag geben. Denn wir treffen uns heute Abend schon mit einigen Norwich-Verrückten, denen kein Weg zu weit ist, im Best Western Hotel in Miesbach zum Abendessen. Morgen dann die Wanderung um den Spitzingsee und die Einkehr im Winklstüberl. Zu diesem Traditions-Café hat der Bayerische Liedermacher Roland Hefter ein Lied geschrieben. Einfach zur Einstimmung auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags klicken, dann kommt das Musikvideo auf YouTube. Ich war auch schon mit meiner Oma dort!

Vielleicht bleiben wir auch noch Samstag Nacht im Bayerischen Oberland. Je nachdem, gibt es den nächsten Weblog-Eintrag vielleicht auch erst am Montag.

Auf diesem Weg schicken wir die besten Genesungswünsche nach Pfaffenhofen. Wir hoffen sehr, dass das Norwich-Fell auf dem Bauch schnell hilft gegen Erkältung und Nierenschmerzen.

Donnerstag, 8. Oktober 2015 - 07:24 Uhr
Norwich Terrier sind immer brav

Heute darf ich bei Sandra und Ralf in die Wurfkiste spitzen (vgl. Weblog-Eintrag vom 29. September). Unsere Zwerge, Queenie und Zoobe, sind ja schon soooo groß und toben fast den ganzen Tag im Garten. Kämpfen sie nicht gerade mit alten Kartons, Besen etc., haben sie besondere Vorstellungen bezüglich der Gartengestaltung und ein neues Spiel erfunden: Sie graben große Löcher, und Herrchen macht neue Erde drauf und sät neuen Rasen an … So wird Herrchen nie langweilig!

Ich bin gefragt worden, welche der beiden Mädels bei uns bleiben wird. Wir haben uns noch nicht entschieden. Ich bin überzeugt, dass Nika ihre guten Eigenschaften als Zuchthündin (leichte Geburten und problemlose Aufzucht; der beste Beweis dafür ist Katie in Meeder) an Queenie und Zoobe vererbt hat. Wir lassen also die Zeit ihre Arbeit machen und warten mit dem Aussuchen, bis der Zahnwechsel abgeschlossen ist. Seit vorgestern fehlen schon die ersten Zähnchen. Erst hatten wir gedacht, eine Züchterin würde sich melden, um Nikas Linie weiterzuführen. Doch jetzt freuen wir uns, dass wir ein tolles neues Zuhause für die Zweite gefunden haben. Sie wird in München wohnen, in der Nähe des Hirschgartens, darf tagsüber mit ins Büro, und wir sehen sie sicherlich öfter. Jedes Wochenende schaut ihr neues Frauchen in Tittenkofen vorbei, um mit den Beiden zu spielen. Übermorgen bei der Wanderung um den Spitzingsee kann man das neue Cantabs-Mitglied übrigens kennen lernen …

Mittwoch, 7. Oktober 2015 - 00:02 Uhr
Vier Norwiches und ein Dackel

Inzwischen haben sich unter den Besitzern unserer Norwich-Terrier viele Freundschaften ergeben. Letzten Sonntag traf sich wieder eine kleine Gruppe „unserer“ Norwiches (genau gesagt Jeannie, Julchen, Emily und Felix mit ihren Familien) zu einer Wanderung. Diesmal ging es zur Abtei Marienstatt im Westerwald. Der liegt südwestlich des Dreiländerecks von Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Julchens Frauchen Dagmar hatte alles wieder prima organisiert, bestes Wetter inklusive. Gleich zu Beginn hatte Andrea, das Frauchen von Emiliy, ein Sektchen spendiert. Nach vier Kilometer noch mal eines, nach 7 Kilometer gab dann das Herrchen von Felix einen aus. An dieser Stelle darf verraten werden, dass Oskar und Eleonore den 46. Hochzeitstag feiern konnten … Und wie in Bayern auch, hält ein gutes Essen auch in Rheinland-Pfalz Leib und Seele zusammen; die Einkehr im Brauhaus war obligatorisch. Von allen Seiten hörte ich, dass es ein wunderschöner Tag gewesen sei. Und so wie ich Dagmar kenne hat sie das nächste Ziel bereits im Kopf.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden