Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Samstag, 11. Juli 2015 - 05:22 Uhr
Mittendrin in der sechsten Lebenswoche

Die Zeit verfliegt nur so. Nun hat auch unser hübscher rote Rüde seine neue Familie gefunden. Vor einigen Tagen kam Pieter aus Amsterdam angeflogen, damit wir uns alle gegenseitig ausgiebig beschnuppern konnten. Inzwischen hat sich sein Frauchen im Familienrat durchgesetzt (ich hab´s ja gleich gesagt): Er wird Pablo heißen. In der kommenden Woche ist die dritte Entwurmung fällig, der Tierarzt und der Zuchtwart wissen Bescheid, wann sie zum Impfen bzw. zur Wurfabnahme kommen sollen, die Zuchtbuchnummern sind angefordert, die WWAs (eine Abkürzung von Martin Rütter, die mir gut gefällt: Welt-Welpen-Abholtag) sind vereinbart. Mama Nika hat nun keine große Lust mehr, die Bande zu säugen und die Milchbar geschlossen. Kein Wunder, schließlich brechen die Zähnchen nadelspitz durch. Die bekam auch schon Sunny zu spüren. Die Zwerge mussten allerdings feststellen, dass bei ihr keine Milch zu holen ist.

Es ist schön, dass mit jedem Welpen der Kreis unserer Bekannten und Freunde wächst. Wenn auch die gegenseitigen Besuche nicht so häufig sein können: Der Kontakt per Telefon, Mail und WhatsApp besteht jedenfalls immer!

Freitag, 10. Juli 2015 - 06:52 Uhr
Liebe ist ...

... Hannah und ihr Buddy. Der Schnappschuss ist Anfang der Woche während Hannahs Geburtstagsfeier entstanden. Heute muss Buddy aber auf sein junges Frauchen verzichten. Zum Geburtstag haben wir ihr nämlich ein Fun-Wochenende in Tittenkofen geschenkt: Übernachtung, Mc Donalds, Kinobesuch und Welpenknuddeln.

Donnerstag, 9. Juli 2015 - 05:11 Uhr
Socke

Gestern Abend hatten wir Besuch von Socke. Er stammt aus unserem G-Wurf und lebt zwar nur 20 Kilometer von uns entfernt in Landshut, aber wir sehen uns leider nicht allzu oft. Sunny und er (rechts auf dem Foto) waren seeehr verliebt.

Mittwoch, 8. Juli 2015 - 08:15 Uhr
Erinnerung an unsere Speedy

Diese schöne LED-Beleuchtung mit dem Motiv unserer Speedy haben wir von Susi und Werner, den Besitzern von Danny, geschenkt bekommen. Speedy war unser erster Norwich Terrier, mit ihr begannen wir vor 15 Jahren unsere Zucht. Im Alter von nur elfeinhalb Jahren mussten wir sie über die Regenbrücke gehen lassen. Acht Jahre ist das nun her.

Eigentlich hätte dieser Eintrag schon gestern ins Weblog gemusst, an ihrem Todestag. Allerdings war mir die Hitzetabelle zur eindringlichen Warnung und zum Schutz der lebenden Vierbeiner wichtiger.

Dienstag, 7. Juli 2015 - 08:43 Uhr

Vielleicht haben Sie es schon gehört? Vergangenes Wochenende starb auf einer Ausstellung in Meisdorf ein Mops im Auto. Den Aussteller erwartet neben einer Strafanzeige ein lebenslange Ausstellungsverbot. Ob er auch ein lebenslanges Verbot erhält, Hunde zu halten, kann ich nur hoffen. Ich habe ja bereits vorgestern im Weblog auf die Gefahr von Überhitzung im Auto hingewiesen. Auf der Webseite www.liliput-lounge.de habe ich eine schöne Tabelle entdeckt, die auf den ersten Blick erkennen lässt, wie sich die Temperaturen im Fahrzeug entwickeln. Da man das nicht oft genug wiederholen kann, stelle ich die Tabelle heute an dieser Stelle nochmal ein. Unser Weblog wird derzeit fast 300 mal täglich angeklickt. Wenn jetzt jeder Leser anderen von der Hitzetabelle erzählt ...

Montag, 6. Juli 2015 - 08:24 Uhr
Flic

Kaum hatte ich gestern im Weblog geschrieben, dass es ein besuchsfreier Sonntag wird, läutete das Telefon. Oskar, das junge Herrchen von Flic, war neugierig, wie viel er in der letzten Woche gewachsen ist. Klar, dass er mit seinem Papa Flic besuchen durfte. Unsere Welpenkäufer sind jederzeit herzlich willkommen. Eine halbe Stunde wurde Flic im schattigen Garten bespielt, dann schlief er tief und fest an Oskar gekuschelt ein.

Sonntag, 5. Juli 2015 - 09:12 Uhr
Sonnenanbeter

Nach insgesamt 932 staulosen Kilometern war ich gestern kurz vor Mitternacht wieder zuhause. Wir haben alle etwas länger geschlafen, deshalb gibt es den Weblog-Eintrag erst jetzt. Die Welpen spielen grad draußen im Garten, der Frühstückstisch im Hof ist gedeckt - wir machen heute einen auf gemütlich. In die Sonne legen wie Gipsy (links) und Blacky werde ich mich aber nicht. Aber Norwiches sind ja manchmal auch leicht verrückt.

Heute ist der dritte Sonntag in diesem Jahr, an dem wir weder etwas vorhaben noch Besuch kommt. Natürlich habe ich mir ein paar Dinge vorgenommen. Sunny "aufhübschen" für die Ausstellung, Terrier-Post schreiben und beantworten, längst überfällige Telefonate führen und ein paar Handgriffe im Haushalt. Aber alles gaaanz langsam! Schließlich ist die Arbeit kein Frosch und hüpft nicht davon.

Samstag, 4. Juli 2015 - 05:02 Uhr
Buddy

Der Sommer soll heute noch eine Schippe drauflegen: Buddy in Mauern macht es goldrichtig. Bei dieser Affenhitze relaxt er wahlweise auf den kühlen Fliesen in der Küche und im Liegestuhl. Gassi gegangen wird nur noch am frühen Morgen und am späten Abend. Mehr ist auch nicht notwendig bei diesen Temperaturen; alles andere ist sogar gefährlich. Ein Hitzschlag kann drohen.

Und bitte unbedingt dran denken: Bei diesen Temperaturen heizen sich die Innenräume von Autos unglaublich schnell auf. Hat es beispielsweise „nur“ 20 Grad Außentemperatur, sind es im Auto nach einer halben Stunde schon 36 Grad und nach einer Stunde 46 Grad. Hat es wie morgen 30 Grad und mehr, beträgt die Temperatur im Wageninneren nach einer halben Stunde schon 46 Grad, nach einer Stunde sind es 56 Grad. Wer seinen Hund liebt, der lässt ihn an diesen hochsommerlichen Tagen zuhause in der kühlen Wohnung!

Ich mache mich jetzt gleich auf die Fahrt nach Sondershausen in Thüringen. Dort findet im Freizeit- und Erholungspark Possen eine Terrier-Ausstellung statt und anschließend die Züchterversammlung der Kerry-Blue-Terrier-Züchter. Läuft alles so wie geplant, habe ich mir ausgerechnet, dass ich um Mitternacht wieder zuhause bin. An meinem Mann Hans bleibt - wieder einmal - Arbeit und Spaß mit unseren zur Zeit 32 Pfoten hängen.

Freitag, 3. Juli 2015 - 00:10 Uhr
Welpenbewunderungstermin

Welpenbewunderungstermin - so haben wir das Treffen gestern mit Darylyn, Frauchen Kerstin, Herrchen Thomas, Zorro, Frauchen Claudia und Herrchen Hans genannt. Spontan haben wir vergangenen Sonntag beim Wandern ausgemacht, dass wir uns heute sehen werden. Gerade eben sind die Sechs nach Hause gefahren. Es war ein lustiger Abend, mit vielen Aaaahs und Oooohs für unsere fünf Zwerge, vielen Geschichten, weil die Welpenzeit mit Darylyn und Zorro plötzlich wieder in den Fokus rückte und einem weltbesten Wurstsalat beim "Strasser" in Oberbierbach (Foto). Ein kleiner Absacker bei uns im Garten war natürlich auch noch "drin" - aber was soll´s. Napoleon soll auch mit wenig Schlaf ausgekommen sein ...

Donnerstag, 2. Juli 2015 - 04:37 Uhr
Die fünfte Lebenswoche beginnt ...

… und es ist unglaublich, wie schnell unsere Zwerge wachsen. Inzwischen sind sie aus dem Welpenzimmer im 1. Stock unseres Hauses ausgezogen (vorgestern hat es der Erste geschafft, über den Rand der Wurfkiste zu krabbeln) und verbringen nun auch die Nächte im "ausbruchsicheren" Auslauf im Wohnzimmer. Sie fressen alleine (wenn auch Nika immer noch geduldig säugt), krabbeln blitzschnell durch den Auslauf und auch die größeren und kleineren Geschäfte werden schon allein erledigt. Gleich steht die zweite Entwurmung an. Den gestrigen lauen Sommerabend haben wir dazu genutzt, sie zum ersten Mal in den Gartenauslauf zu setzen. Mein Mann Hans hat zumindest VERSUCHT, ein paar „Draußen“-Fotos zu machen! Weitere Welpenbilder aus der vierten Lebenswoche sind unter "Blick in die Wurfkiste" zu entdecken.

Die beiden black-and-tan-Rüden haben bereits ihre Familien gefunden. Einer wird in der Schweiz zuhause sein, „Flic“ bleibt in München und wir sehen ihn hoffentlich öfter. Die beiden Mädels, die vorerst bei uns bleiben werden, haben ebenfalls ihre Namen bekommen: Queenie und Zoobe (wie der kleine süße Hase aus dem Internet). Und unser hübscher roter Zwerg bekommt kommenden Donnerstag Besuch – vielleicht von seinem neuen Herrchen.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden