Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Dienstag, 10. Juli 2018 - 07:48 Uhr
Flohmarkt II

Letzten Samstag versuchten Kili und Petra ihr Glück auf dem Hinterhof-Flohmarkt. Kilis altes Spielzeug sollte an den Mann, besser gesagt an den Hund, gebracht werden. Auf meine Frage, ob Kili denn auch wirklich damit einverstanden sei, sich von seinem Spielzeug zu trennen, kam prompt die Antwort: Das ist welches, das er nicht mag. Er hat noch genug und bekommt ja auch ständig Neues geschenkt. Na dann!

Kili und Petra kommen uns heute Abend besuchen. Mal sehen, was Kili zu dem Ganzen sagt.

Montag, 9. Juli 2018 - 07:14 Uhr
Flohmarkt I

223 Euro mehr in der Urlaubskasse und ein paar Kisten weniger im Keller: Das ist das Fazit vom Flohmarktbesuch in München-Riem. Ich bin sicher, dass Darylyn den Verkauf angekurbelt hat - bei einem so netten "Gschau" muss man doch einfach am Stand stehen bleiben. Darylyn, Kerstin und Thomas sehen wir übrigens am Donnerstag. Zusammen sind wir bei Zorro in Poing zum Gartenfest eingeladen.

Sonntag, 8. Juli 2018 - 09:39 Uhr
Danny

Eigentlich war vereinbart, dass wir das komplette Wochenende zusammen mit Danny und seinen Menschen am Waginger See verbringen. Das nasskalte Wetter am Freitag und meine Blasenentzündung haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Gestern war das Wetter schöner als erwartet: weiß-blauer Himmel, Sonne, ein leichter Wind, nicht zu heiß, das Antibiotika wirkt … Also ideale Voraussetzungen für einen kurzentschlossenen Trip nach Waging (der Badeanzug blieb allerdings leider zuhause). Auch Gipsy, Blacky, Bella und Max kamen hin. Wie schön, dass wir uns keine Gedanken machen mussten, ob sich die Vierbeiner alle vertragen. Für die kleinen Rassisten sind andere Norwiches nie ein Problem. Aber wehe, es ging ein anderer Hund am Stellplatz vorbei! Das Abendessen auf der Seeterrasse mit Blick über den See ließ Urlaubsfeeling aufkommen. Da ahnten wir noch nicht, dass sich die Rückfahrt "dank" einiger Umleitungen in die Länge ziehen würden. Aber alle sind wieder gut nach Hause gekommen. Es waren schöne Stunden - vielleicht sehen wir uns ja wieder, wenn wir uns im Oktober in Bad Füssing mit Thermenwasser und Massagen verwöhnen lassen? Vor lauter Ratschen haben wir komplett vergessen, ein Gruppenfoto fürs Weblog zu machen.

Samstag, 7. Juli 2018 - 08:59 Uhr
Sehtest

Dieses schöne Foto von Zoby in Frankfurt muss einfach ins Weblog! Geklaut vom WhatsApp-Account seines Frauchens; nicht ganz Datenschutz-konform, aber ich bin sicher, ich darf das.

Bevor wir zum Sehtest für Hunde kommen, wie in der Überschrift angekündigt, das Wichtigste heute zuerst: Liebe Tante Rosalinde, alles Gute zum Geburtstag! Ich weiß, in Schwandorf wird täglich Weblog gelesen, auch wenn (noch) kein Norwich unterm Frühstückstisch liegt. Und auch Hannah, das junge Frauchen von Buddy, feiert heute. Herzlichen Glückwunsch!

Und jetzt zum Sehtest. Ich bin sicher, dass heute jede Menge Wattebällchen zu Boden fallen werden: Hunde nehmen die Welt hauptsächlich über den Geruchssinn wahr. Gesunde Augen sind trotzdem wichtig. Sie sind kla,r und die Bindehaut ist nicht übermäßig gerötet. Ständig tränende Augen sind ein Anzeigen dafür, dass etwas nicht stimmt. Schuld an Reizungen können zum Beispiel Fremdkörper sein, Zugluft oder Bakterien. Zu Hause können Besitzer mit einem einfachen Test das Sehvermögen überprüfen: Man nehme einen Wattebausch, setze sich dem Tier gegenüber und lasse die Watte fallen. Ein gut sehender Hund wird dem lautlos fallenden Ball hinterherschauen. Tut er das nicht, sollte man ihn vorsichtshalber dem Tierarzt vorstellen.

Freitag, 6. Juli 2018 - 09:04 Uhr
Heute ist Tag des Kusses

Wen Mayla da küsst, wissen wir leider nicht. Aber mit folgendem Gscheidhaferlwissen um menschliche Küsse kann man heute vielleicht besonders angeben:

Der Tag des Kusses hat seinen Ursprung im Jahr 1990 in England. Dabei werden alle 35 Gesichtsmuskeln beansprucht - Küssen ist also gut gegen Falten - und etwa 80 Millionen Bakterien ausgetauscht (das will nun keiner so genau wissen, aber immerhin stärkt Küssen damit unser Imunsystem). Küssen senkt den Blutdruck und macht schlank. Bereits nach fünf Minuten Küssen hat man die Kalorien vom letzten Zitroneneis wieder abgeküsst.

Donnerstag, 5. Juli 2018 - 08:06 Uhr
Blümchen

Letztes Jahr um diese Zeit urlaubten wir in Bad Füssing, als der Anruf von Blümchens ehemaligem Frauchen kam: Sie muss dringend ins Krankenhaus; und es ist abzusehen, dass Blümchen auch danach nicht mehr bei ihr leben kann. Sie würde ihrem Liebling nicht mehr gerecht werden. Die Entscheidung fiel ihr sehr schwer; umso größer ist mein Respekt, dass das Tierwohl absolute Priorität hatte. Nun liegt Unna leider nicht um die Ecke, und Blümchen brauchte sofort jemanden. Ich musste nur kurz überlegen - dann fiel mir Dagmar ein, das Frauchen von unserer Julie. Was als kurzzeitiger Aufenthalt gedacht war, hat sich für Blümchen zum Glücksfall entwickelt.

"Liebe Uschi", beginnt eine E-Mail von Dagmar, "heute ist er ein Jahr her; Dein Anruf, der die Aktion "rettet das Blümi" auslöste. Und wir haben es keinen Tag bereut! Sie ist ein Schatz, inzwischen die Chefin (Julie ist es recht), dickköpfig und ein bisschen schwerhörig (wer die Kühlschranktür nicht mitkriegt, tut nicht nur so). Den positiven Einfluss auf Julie in mehrfacher Hinsicht habe ich ja schon berichtet. Ein (meist) freundlicher Kuschelbär, der sogar den Zuspruch meiner Mutter hat, die sonst seit Jahren über unsere Hunde (Julie und den Jack Russell meiner Schwester) meckert. Ein feines Geschenk, für das ich nochmal "Danke" sagen möchte.

Julie und Blümchen schwelgen derzeit in Kirschen. Seit ich jedem eine halbe als Deko aufs Futter getan habe, sind sie verrückt danach. Gestern hat Julie eine aus dem Pflückeimer gemopst und unter Knurren und Quietschen durch die Küche gerollt, bis ich mich erbarmt habe, die Kirsche geteilt, entsteint und jeder eine Hälfte gegeben habe. Drehe mich um, um den zweiten Eimer hoch zu stellen und sehe, wie Blümi sich dort ebenfalls bedient und eine Kirsche auf mich zu rollt! Also auch diese geteilt, die Eimer hoch gesetzt, und dann haben sich die zwei getrollt. Aber nicht lange: sobald ich damit zum Vorbereiten für's Einkochen auf der Terrasse saß, hockten sie zwei Stunden lang neben mir, um das eine oder andere Stückchen abzustauben. Ich hatte ja leichte Bedenken, aber es gibt keine Neben- oder Nachwirkungen.

Und noch eine Anekdote: Als wir einmal mit dem Dackelrudel im Wald waren, mussten wir einen Bach überqueren. Alle durch; nur Blümi stand noch am anderen Ufer und überlegte, wie sie das trockener Pfote regeln könnte. Ich habe sie gelockt - und dann ist plötzlich Julie wieder ins Wasser, geht zu Blümi und bringt sie mit zurück. Neben Julie ist Blümi ohne Zögern sofort durch das Wasser gegangen! Keine Ahnung wie sie das gemacht haben … Faszinierende Hundekommunikation! Viele liebe Grüße! Dagmar, Julie und Blümchen"

Mittwoch, 4. Juli 2018 - 07:35 Uhr
Finni

Liebe Frau Anders! Zum Büro-Hund-Bericht vom 28.6. kann ich nur sagen: Ob die Kollegen mich so sehr vermissen werden wie die Finni, wenn wir Anfang September erst in Urlaub und dann in die Rente gehen? Finni braucht dann auch ein neues "Betätigungsfeld" - die morgendlichen Begrüßungsrituale in den einzelnen Büros auf unserem Gang werden ihr sicher fehlen. Und natürlich die Goodies aus dem EDV-Büro!

Dienstag, 3. Juli 2018 - 08:34 Uhr
JoJo und Shadow

Die Welt ist klein, und wie es der Zufall will, begleiten JoJo (aus unserem letzten Wurf) und Shadow (ein Norwich, gezüchtet von Frau Ruck in Österreich) ihre Frauchen an denselben Arbeitsplatz - eine Schule in Unterhaching bei München. Gestern Abend habe ich dieses nette Foto vom gemeinsamen Spaziergang bekommen. Das Bild passt genau zum heutigen Tag - denn am Abend freuen wir uns auf JoJo. Nach ausgiebigen Toberunden im Garten ist sie hoffentlich müde genug, so dass ihr Trimmtermin ohne große Reibungsverluste stattfinden kann.

Montag, 2. Juli 2018 - 08:26 Uhr
Wieder daheim

Gestern am späten Abend waren wir wieder zu Hause - das Wochenende haben wir bei Sandra und Ralf, unserem Clooney und unserer Katie sowie Norwichfreundin Pretty und Cookie, eine Enkelin unserer Nika, verbracht. Schon letztes Jahr haben wir versprochen, die Norwich-Bande zu hüten, wenn Amelie ihrem Christian in der Kirche von Meeder das Ja-Wort gibt. Gut, dass sich alle (auch die Zweibeiner!) so gut verstehen! Wo ist nur die Zeit geblieben - ich weiß noch, wie die Familie uns vor elf Jahren zum ersten Mal besucht hat, um ihren Clooney zu knuddeln.

Die Zeit im Flug vergangen ist auch vergangene Nacht. Vier kleine Boston-Terrier-Welpen sind auf die Welt gekommen. Der kleinen Familie geht es gut. Gerade bin ich heim gekommen; Zoobe beschnuppert mich von oben bis unten und scheint tatsächlich beleidigt zu sein, dass sie nicht dabei sein durfte. Jetzt heißt es für mich duschen, umziehen und ab ins Büro. Wie gut könnte ich heute einen Urlaubstag gebrauchen, aber das geht leider nicht, denn ich habe am Abend einen dienstlichen Termin in der Münchner Innenstadt.

Sonntag, 1. Juli 2018 - 06:48 Uhr
Happy Birthday!

Wir schicken die herzlichsten Glückwünsche zum ?? - ja, der wievielte ist es eigentlich? - Geburtstag nach Wuppertal. Der Schnappschuss mit der Rasselbande ist mir im gelungen, als wir uns über die Pfingsttage am Mittelrhein getroffen haben (vgl. Weblog-Eintrag vom 19. Mai). Vorne links Jeannie, rechts Fipsi, auf der Liege links unsere Sisi und rechts Emily.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden