Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 26. Februar 2015 - 06:55 Uhr
Eddi

Seit ein paar Wochen besucht Eddi die Welpenschule. Dorthin geht er ab sofort zwei Mal wöchentlich. Unter den insgesamt acht Hunden ist Eddi der einzige Terrier und macht seinem Namen alle Ehre. Wenn die anderen „Schüler“ mehr oder weniger tiefenentspannt zum Unterricht kommen (Anmerkung von Frauchen Claudia: Manche Leute nennen das langweilig!!), will Eddi erstmal nuuuur spielen. Hat er sich dann beruhigt, helfen gaaaanz viele Leckerchen, die anstehenden Übungen erfolgreich zu meistern. Claudia gibt zu, dass sie schon mal die ein oder andere Extra-Runde mit Eddi drehen „darf“ … aber es ist halt alles sooo aufregend! Zur Belohnung für die gute Mitarbeit, darf Frauchen Claudia dann eine Minute vor Schluss ein Häufchen von Eddi entsorgen (Braver Eddi!!). Zuhause angekommen, werden widerwillig die Pfoten gewaschen, aber die Müdigkeit ist doch größer, so dass Eddi diese Prozedur tapfer über sich ergehen lässt. Anschließend liegt Eddi völlig erledigt da, samt allerliebstem Tiger (der wurde gegen die lahme Kuschelente eingetauscht, welche diverse „Zerfetzungserscheinungen“ aufwies). Er träumt sicherlich von fliegenden Hundeleckerlis.

Mittwoch, 25. Februar 2015 - 04:37 Uhr
Sally

Sally ist momentan läufig. "Das tut aber ihrem Mega-Temperament keinen Abbruch", schreibt ihr Herrchen. "Rauf auf den Sessel, runter vom Sessel, rauf auf den Kater, nach längerem Kampf runter vom Kater, raus in den Garten, viele ausgedehnte Spaziergänge und dann noch mit Herrchen kämpfen. Und dann kommt die Müdigkeit - bei Herrchen!"

Dienstag, 24. Februar 2015 - 08:19 Uhr
Großwildjagd

Letzten Samstag haben uns Kili und Frauchen Petra besucht. Nachdem die leckeren Tortenstücke aus der Konditorei in München-Solln verspeist waren, habe ich ein bisschen an ihm herumgezupt. Jetzt kann er wieder ohne störende Haare in die Welt blicken. Am Abend wieder zuhause, hat sich Kili als Großwildjäger versucht. Wie man auf dem Foto sieht mit Erfolg: Den Tiger hat er schon erlegt; das Zebra ist gerade dabei, ein Ohr zu verlieren.

Montag, 23. Februar 2015 - 07:34 Uhr
Norwiches bringen Menschen zusammen

Ohne Norwiches hätten sie sich niemals kennengelernt: Gestern Nachmittag trafen sich die Familien von Jeannie und Max bei ihm zuhause in Bischofsheim zum Kaffeetrinken. "Es war ein schöner Nachmittag", war die einhellige Meinung. Toben, kurz Verschnaufen, Toben, Verschnaufen und wieder ging es los ... Ich habe gehört, dass Jeannie am Abend todmüde war. So wird es auch Max ergangen sein, der zusehen musste, dass er dem kleinen Wirbelwind nachkam. Heute Abend kann er ja wieder ausruhen, wenn er mit Frauchen Hanna im Sessel sitzt. Die beiden haben sich inzwischen arrangiert: Max lässt die Wolle in Ruhe und Frauchen hantiert nun mit Rundstricknadeln (vgl. Weblog vom 11. Februar).

Sonntag, 22. Februar 2015 - 08:28 Uhr
Jeannie, siiiiiiiiitz!

„Nicht, dass wir persönlich Nachwuchs bekommen hätten, aber wir freuen uns wie doll mit Euch!“, heißt es aus Wiesbaden. „Susanne ist ein klein wenig wehmütig … Aber nicht, dass Ihr denkt, wir wollten unsere Jeannie wieder hergeben. Susanne hätte am liebsten noch einen Zwerg dazu! Anbei ein Foto aus der Hundeschule. Die ersten Kontakte mit der Cantabs-Familie um uns herum sind auch schon geknüpft: Heute sind wir bei Max in Bischofsheim zum Kaffeetrinken eingeladen.“

Na, das ist doch einfach: Dann soll Jeannie mal einen Norwich-Spielgefährten auf ihre Wunschliste setzen. Bei Cathy in Bremen hat es ja auch geklappt (vgl. den Weblog-Eintrag von vorgestern). Wir wünschen allen heute einen schönen Sonntag; vor allem schicken wir Grüße nach Bischofsheim. Ich bin sicher: Max wird gegenüber Jeannie ganz Gentleman sein und sich von seiner besten Seite zeigen. Wir freuen uns auf Bilder!

Samstag, 21. Februar 2015 - 07:00 Uhr
Kili

„Ich habe Kili schon gesagt, dass er „Großer Bruder“ ist, teilte uns Kilis Frauchen Petra mit. Heute Nachmittag besuchen uns die Zwei.

So ein schöner Spieltunnel, wie ihn Kili zuhause hat (Foto), liegt auch bei uns bereit. Allerdings werden noch einige Wochen ins Land gehen, bis er zum Einsatz kommt. Unseren Zwergen geht es weiterhin prächtig. Sie haben lehrbuchmäßig in der ersten Lebenswoche ihr Geburtsgewicht verdoppelt und steuern nun die 400-Gramm-Grenze an.

Freitag, 20. Februar 2015 - 07:21 Uhr
Cathy

Wünsche sind dazu da, um in Erfüllung zu gehen. Irgendwann. Immer. So auch für Cairn-Terrier Cathy in Bremen. Schon lange wünscht sie sich einen Norwich, hat Frauchen und Herrchen zum Kennenlernen der Rasse extra zu unserem Norwich-Treffen 2013 nach Weltenburg gelockt. Jetzt ist es endlich soweit: Einer von Sunnys Sunnyboys wird ihr Spielkamerad.

Cathy hat gestern ihr Herrchen wieder ins Büro begleitet und dort, wie immer, die ganze Zeit verschlafen. Herrchen Joachim hat ihr aber schon erklärt, dass es demnächst wohl vorbei sein wird mit der Ruhe. Mit "Rudy" - kommt von "Rudolf" und heißt "mutiger Wolf" - ist dann wieder Leben in der Bude.

Der zweite Zwerg zieht nicht so weit weg, wohnt sozusagen „um die Ecke“ in Eching. Wir freuen uns sehr, dass wir wieder so tolle Plätze für unsere Welpen gefunden haben.

Donnerstag, 19. Februar 2015 - 07:13 Uhr
Sunnys Sunnyboys

Bereits letzten Samstag wurden Sunnys Welpen geboren: zwei Rüden, unser Q-Wurf! Der kleinen Familie geht es bestens, auch Sunny hat sich von der anstrengenden Geburt längst erholt. Vielen Dank an all diejenigen aus unserer Norwich-"Gemeinde", welche ihre Neugier nicht zügeln konnten und zwischenzeitlich bereits nachgefragt haben. Das Interesse an unserer vierbeinigen Familie freut uns sehr. Die beiden Sunnyboys haben ihre neuen Familien schon gefunden.

Mittwoch, 18. Februar 2015 - 07:28 Uhr
Nala

Eigener anstatt Englischer Garten: Nala ist Ende letzten Jahres mit ihrem Frauchen umgezogen; nun ist sie im Münchner Stadtteil Großhadern zuhause. Bestimmt werden wir uns demnächst einmal wiedersehen!

Dienstag, 17. Februar 2015 - 05:13 Uhr
Wandertag der OG München am 15. Februar

Vorigen Sonntag trafen sich Mitglieder und Freunde der Ortsgruppe München im Klub für Terrier in Uffing am Staffelsee, die „Kleine Staffelsee-Schleife“ zu umrunden. Einige unserer Norwiches waren wieder dabei. Zusammen mit ihren Menschen sind Nele, Zorro, Fee und Nika mit marschiert. Alle Hunde und ihre Zweibeiner hatten jede Menge Spaß, alle vertrugen sich (wie immer) bestens! Auch wenn die Sonne den Hochnebel nicht besiegte und die Bergkette nur erahnt werden konnte – dafür zeigten sich die Natur von ihrer schönsten Raureif-Seite! Vielen lieben Dank Sabine und Tamara fürs Organisieren. Und Tamaras Mann Werner und Edith fürs Fotografieren. Dieses und noch viele weitere tolle Bilder finden Sie in der Dropbox. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich wieder auf die Seite der Ortsgruppe München im KfT verlinkt.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden