Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 10. Juli 2014 - 00:29 Uhr
Mäusefänger

Hier das gestern angekündigte Foto von Sally und ihrer ersten erlegten Maus.

Sallys neue Familie kann es schon (fast) nicht mehr erwarten, bis sie die Kleine abholen können: „Nur noch 23 x schlafen, dann kommt Sally“, schreibt mir ihr Herrchen.

Mittwoch, 9. Juli 2014 - 00:01 Uhr
Lino

Herrchen musste am Flughafen München abgeholt werden – was lag da näher als ein kleiner Schlenker über Tittenkofen, verbunden mit einem Ratsch und Welpen-Streicheln? Das jedenfalls dachte sich Linos Familie und besuchte uns ebenfalls letzten Sonntag. Ich bin extra etwas früher von der Hundeausstellung in Traitsching losgefahren, damit ich Lino noch streicheln konnte.

Unglaublich: Klein-Sally hat gestern eine Maus gefangen. Das Foto dazu gibt es morgen. Kein schöner Anblick; also aufgepasst, wer kein Blut sehen kann …

Dienstag, 8. Juli 2014 - 07:23 Uhr
Alle Pfoten sind gedrückt!

Fest die Pfoten drückt Darylyn heute unserer Nationalelf. Vielen lieben Dank für das nette Foto.

Unglaubliche sieben Jahre ist unser Speedy nun schon tot. Ihr Todestag fällt mit dem Geburtstag von Hannah zusammen, deshalb gibt es die Erinnerung an Speedy erst heute. Im Blumenbeet haben wir ihre Asche begraben. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an sie und Momo denke.

Vor dem Fußballspiel kommen unsere Züchterfreunde Claudia und Frank (Berner Sennenhunde vom Freisinger Land) zum Essen und Welpen-Bestaunen zu uns. Wir freuen uns auf einen netten Abend. Und egal, wie das Halbfinale heute ausgeht: Ich befürchte, das wird eine kurze Nacht.

Montag, 7. Juli 2014 - 06:48 Uhr
Hannah und ihr Buddy

Heute schicken wir Geburtstagsgrüße nach Mauern. Buddys junges Frauchen Hannah hat Geburtstag und uns heute Abend eingeladen.

Auch meine Tante in Schwandorf hat heute Geburtstag! Herzlichen Glückwunsch. Wir wissen, dass unsere Wünsche ankommen, denn auch dort wird jeden Tag Weblog gelesen.

Heute Nacht tobte eines der schwersten Unwetter, seit wir in Tittenkofen wohnen. Die großen und kleinen Vierbeiner haben Donner, Blitz und Hageltrommeln mit Nonchalance über sich ergehen lassen. Gewitter lässt Sally und Kili kalt.

Sonntag, 6. Juli 2014 - 06:34 Uhr
Sally

850 Kilometer. Das ist doch keine Entfernung, wenn es darum geht, sein künftiges Familienmitglied zu besuchen! Das jedenfalls dachten sich Sallys neues Frauchen und Herrchen und kamen sie gestern besuchen. Der Abschied fiel schwer, doch nur noch vier Wochen, dann können sie Sally endgültig nach Hause holen. Baden bei Wien wird ihre neue Heimat sein. Sally kommt in einen hundeerfahrenen Haushalt. Ebenso wie bei Kilis Frauchen (die besucht ihn heute wieder) lebte dort viele Jahre eine Westie-Dame.

Nach dem Frühstück fahre ich los nach Traitsching im Bayerischen Wald. Dort findet die Terrier-Spezialausstellung der OG Regensburger Land statt. Ich habe versprochen, im Ring zu helfen. „Nebenbei“ werde ich sicherlich viele Terrier-Freunde und -Bekannte treffen.

Gegen 18 Uhr möchte ich wieder zuhause sein. Gerade richtig, um mit Webmaster Dirk, Lebensgefährtin Michaela und Kim das Erdinger Altstadtfest unsicher zu machen. Kim hat morgen wieder Schule – der Abschied von Sally und Kili wird ihr schwer fallen, das weiß ich jetzt schon. Unsere Hundekinder sind nun fünf Wochen alt und haben längst den Garten erobert. Sunny säugt sie immer noch geduldig, aber den größten Hunger stillt schon längst der Inhalt des Futterschüsselchens.

Samstag, 5. Juli 2014 - 02:25 Uhr
Das Warten beginnt

Katie, eine Tochter unserer Nika, lebt bei Sandra und Ralf Bischoff in Meeder. Katie erwartet in den nächsten Tagen ihren zweiten Wurf – ihr Bauchumfang ist beträchtlich. Doch solange es noch schmeckt, heißt es Warten. Wir drücken die Daumen für eine problemlose Geburt. Wer mehr erfahren möchte, der klickt auf www.sandys-norwichterrier.de. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags der Bequemlichkeit halber gleich wieder dorthin verlinkt.

Freitag, 4. Juli 2014 - 04:51 Uhr
Max

Der Sommer ist zurück – Abkühlung tut not. Die „Pool-Saison“ ist in Bischofsheim eröffnet, sehr zum Leidwesen von Max. Sein junges Herrchen Noah versucht, Max in den Pool zu locken. Aber wasserscheu wie Max ist, beobachtet er das Treiben vom sicheren Wohnzimmer aus. Auf die Terrasse geht er nur, wenn niemand im Pool ist und/oder der Rasensprenger nicht im Einsatz ist. Sein Frauchen schreibt, dass es ihr nur unter Zuhilfenahme von 100 Gramm Tartar gelungen ist, Max für dieses Foto wenigstens bis an den Rand des Fußbeckens zu bekommen.

Über das Wochenende ist Kim zu Besuch; Webmaster Dirk und Lebensgefährtin Michaela genießen zwei freie Tage. Kim und ich sind nicht wasserscheu und werden heute Abend vielleicht noch im Berglerner Weiher schwimmen gehen.

Donnerstag, 3. Juli 2014 - 07:00 Uhr
Blümchen

Blümchen hat sich mit Zwingerhusten angesteckt und muss jetzt Antibiotika nehmen. Die Tabletten werden in Honig oder Leberwurst versteckt – die angenehme Seite des Krankseins. Dank der guten Pflege durch Frauchen Monika geht es schon wieder aufwärts. Wir wünschen weiterhin gute Besserung!

Heute Abend schaut Traudl kurz bei uns rein (Parson Russell Terrier „von der Burghauser Weh“). Sie hat ganz in der Nähe einen Termin und nützt die Gelegenheit, einen Blick auf Sally und Kili zu werfen. Sie hat nämlich noch nie kleine Norwiches gesehen.

Mittwoch, 2. Juli 2014 - 06:08 Uhr
Darylyn

Darylyn hat einen großen Garten; an heißen Tagen wird mit einem kühlen Getränk faul auf der Liege gechillt.

Laut Wetterbericht wird es erst morgen wieder Sommer. Heute Abend kommen sie und ihre Menschen uns besuchen. Auch Claudia, Hans und Zorro sind eingeladen – so haben wir es vor 10 Tagen vereinbart, als wir uns in Poing trafen (vgl. Weblog-Eintrag vom 23. Juni). Alle wollen mit Kili und Sally kuscheln, bevor diese in ein paar Wochen ausziehen. Ich freue mich auf einen netten Abend.

Dienstag, 1. Juli 2014 - 06:40 Uhr
Sicher ist sicher

Ab heute besteht auch in Deutschland eine allgemeine Warnwestenpflicht: In jedem Fahrzeug muss unabhängig von der Zahl der mitfahrenden Personen eine Warnweste vorhanden sein. Die Weste in rot, gelb oder orange muss der DIN EN 471 bzw. der EN ISO 20471:2013 entsprechen (Quelle: ADAC).

Da Gipsy und Blacky (Foto) immer dabei sind, wenn Isabella und Max ins Auto einsteigen, haben natürlich auch sie eine Warnweste bekommen. Sicher ist sicher.

Eine erfreuliche Gesetzesänderung gibt es auch in Dänemark: Das dänische Parlament hat endlich das umstrittene Hundegesetz von 2010 geändert und kräftig entschärft. Das novellierte Gesetz tritt ab heute in Kraft. Dann, so die Hoffnung, können Hundebesitzer etwas unbesorgter ihren Urlaub mit ihren vierbeinigen Lieblingen in Dänemark verbringen. Für weitere Infos einfach auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags klicken.

Heute Abend besuchen Claudia und Sepp (Cartwright´s Norfolk Terrier) unsere Zwerge. Für unsere Mädels bringen sie sicherlich Leckerli mit. Und für uns wieder das gemeinsame Abendessen: Weißwurstburger von der Metzgerei Hack und Schütze in Freising. Leider kann ich immer nur einen Link im Online-Tagebuch einsetzen. Wer jetzt neugierig geworden ist, muss deshalb selbst googeln. Ich kann aber jetzt schon verraten: Es schmeckt!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden