Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Samstag, 17. Mai 2014 - 08:24 Uhr
Max

In Bischofsheim war ein Cavalier-King-Charles-Spaniel zu Besuch. Sein Frauchen hatte schon Sorge, dass Max „not amused“ darüber sein könnte – doch weit gefehlt: Max und der Besucherhund vertrugen sich ausgezeichnet.

Auch wir bekommen heute Besuch, wissen aber schon jetzt: Unsere Mädels werden sich tierisch darüber freuen, wenn Dirk, Michaela, Kim, Vanessa und Matthias heute Mittag vorm Gartentürl stehen. Vielleicht kommen wir ja sogar dazu, die Webseite mit neuen Texten und Bildern zu versehen.

Freitag, 16. Mai 2014 - 08:23 Uhr
Maximilian und sein Freund Ivo

Maximilians Familie hat wieder Bilder geschickt. Dem "Kleinen Prinzen" und seinem Cairn-Terrier-Freund Ivo geht es gut, beide sind am liebsten im großen Garten. Die Frage, ob es heuer wieder ein Bavarian-Cantabs-Treffen gibt, müssen wir - bis jetzt - leider verneinen.

So oft ich auch in meinem Terminkalender blättere: Die Feiertage sind schon alle verplant, und ein freies Wochenende findet sich erst ab Ende Oktober. Und da traue ich dem Wetter nicht mehr. Aber eines ist versprochen: Wenn wir in der Nähe sind und es die Zeit erlaubt, werden wir auf einen Kaffee bei "unseren" Hunden vorbei schauen!

Donnerstag, 15. Mai 2014 - 07:01 Uhr
Sunny

Der Klubzuchtwart wird in der nächsten Ausgabe unserer Verbandszeitschrift „Der Terrier“ die Welpenzahlen für das vergangene Jahr veröffentlichen. 2013 wurden 72 Norwich-Terrier-Welpen ins Zuchtbuch des KfT eingetragen (2012 waren es 75 Welpen, 2011 noch 92).

Auch wir tragen heuer wieder zur Welpenstatistik bei: Unser O-Wurf ist unterwegs. Sunnys Bäuchlein rundet sich jeden Tag ein bisschen mehr. Diesen Schnappschuss habe ich letzten Montag gemacht, als wir gemütlich „fernschliefen“.

Mittwoch, 14. Mai 2014 - 07:43 Uhr
Mandy und ihre geliebte Bess

Das ist eines der letzten Fotos von Mandy und Bess. Heute Vormittag findet die Trauerfeier auf dem Münchner Ostfriedhof statt.

Ich habe viele Mails und Anrufe von Mitgliedern der – ich sage jetzt einfach mal – Cantabs-Familie bekommen. Einige kannten Mandy persönlich von Wanderungen, manchen Klubabenden und dem großen Bavarian-Cantabs-Treffen vor einigen Jahren, viele nahmen Anteil an ihrem und Bess´ Schicksal. Natürlich bin ich auch gefragt worden, wer Bess´ neues Frauchen sein wird: Eine Freundin von Mandy wird ihr ein neues Zuhause geben. Es haben sich auch Freunde aus Belfast bei uns gemeldet – auch sie wollen helfen und wären für Bess da gewesen. Ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich bei allen für ihr großes Mitgefühl bedanken. Auch Mandys Ehemann Jochen ist über die große Anteilnahme sehr gerührt.

Dienstag, 13. Mai 2014 - 07:28 Uhr
Darylyn

… durfte zum ersten Mal mit ihrem Frauchen Zug fahren. Ganz geheuer war es ihr zuerst nicht, aber dann hat sie schnell gemerkt, dass ihr auf Kerstins Schoß nichts passieren kann.

Montag, 12. Mai 2014 - 07:22 Uhr
Fanny und Victoria

Gestern war kein normaler Sonntag, es war Muttertag. Jeder, der es einrichten konnte, hat wohl seine Mutter besucht. Wir waren gemeinsam in München beim Mittagessen auf dem Nockherberg. Dort kocht Fernsehkoch Andreas Geitl, und es hat wunderbar geschmeckt. Unsere Mädels blieben derweil brav auf dem Sofa zuhause.

Auch Fannys Frauchen hatte Besuch von ihrem Sohn. Gott sei Dank ist der nicht pingelig, denn Fanny (Foto) und Enkeltochter Victoria verstehen sich inzwischen prima. "Victoria braucht kein Gesicht und Hände zu waschen", hörten wir gestern aus Deisenhofen.

Keine Angst, denn verschiedene Studien belegen: Kinder, die bereits im ersten Lebensjahr ständig Umgang mit einem Hund oder einer Katze hatten, haben ein stabileres Immunsystem und bekommen nur halb so oft Allergien wie Kinder, die ohne Vierbeiner aufwachsen.

Sonntag, 11. Mai 2014 - 08:51 Uhr
Nala

Gestern Vormittag hat uns Nala besucht. Hier ein besonders netter Schnappschuss beim „High Five“.

Wer wissen will, wie man diesen und andere Tricks seinem Hund beibringt, kann eines der vielen Bücher dazu lesen - oder am 20. Mai zum Klubabend der Ortsgruppe München im Klub für Terrier kommen. Dann besucht uns nämlich Frau Deml mit ihren Terriern Gustl und Leni. Jeder von uns hat die Zwei schon einmal im Fernsehen gesehen. Ich freue mich schon heute auf ihren Live-Auftritt im Klublokal "Troja". Weitere Infos unter www.terrier-muenchen.de. Ich habe die Überschrift gleich wieder dorthin verlinkt.

Samstag, 10. Mai 2014 - 00:07 Uhr
Ein glücklicher Tag

Das Wichtigste zuerst: Bess hat ein neues Körbchen in Köln gefunden. Ich bin sicher, ihr verstorbenes Frauchen Mandy hatte das so gewollt und ihre Finger im Spiel und für Bess das richtige Zuhause gefunden. Nach Pfingsten wird Bess dorthin umsiedeln. Wir freuen uns sehr und bedanken uns auf diesem Weg bei allen, die sich mit uns nach einem neuen Zuhause umgesehen haben. Schön, dass es das „Terrier-Netzwerk“ gibt.

Aus Dortmund wird an diesem Wochenende wieder einmal „Dogmund“: Die Europasieger-Ausstellung lockt tausende Rassehunde in die Westfalenhallen.

Gestern waren die Norwiches dran. Ich konnte diesmal ja leider nicht hinfahren, doch der Klub für Terrier bietet auch heuer wieder einen ganz aktuellen Ergebnisdienst „frisch aus dem Ring“. Europajugendsieger und Best of Breed (BOB) wurde der Rüde Littlefield Knave of Hearts at Stoppelhopser. Das Foto habe ich von der Webseite seines Frauchens geborgt (www.norwich-terrier-stoppelhopser.de). Herzlichen Glückwunsch allen Siegern!

Freitag, 9. Mai 2014 - 00:36 Uhr
Ein trauriger Tag

Trauer ist wie ein großer Felsbrocken. Wegrollen kann man ihn nicht. Zuerst versucht man, nicht darunter zu ersticken, dann hackt man ihn Stück für Stück kleiner ...
… und den letzten Brocken steckt man sich in die Hosentasche und trägt ihn ein Leben lang mit sich herum.

Gestern Nachmittag ist Bess´ Frauchen verstorben. Seit Welpentagen an war sie uns eine gute Freundin und ein absoluter Norwich-Fan. Ich werde den Gedankenaustausch mit Mandy sehr vermissen und sie nie vergessen. Unser ganzes Mitgefühl gilt ihrem Ehemann Jochen.

Bess (Foto) ist seit einigen Tagen wieder bei uns. Für sie suchen wir nun ein neues Zuhause, in dem sie wieder ganz „Einzelprinzessin“ sein kann. Auch das Zusammenleben mit einem Rüden können wir uns für Bess gut vorstellen. Sie ist erst sieben Jahre alt und „pumperlgsund“, wie es in Bayern heißt.

Donnerstag, 8. Mai 2014 - 07:34 Uhr
Fanny

Wenn Frauchen was dagegen hat, dass ich ihre Ballerinas durchs Haus trage, dann wenigstens die Gartenschuhe ihrer Freundin!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden