Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 11. Februar 2015 - 07:30 Uhr
Max

Hallo! Hier ist Max in Bischofsheim. Ich hatte vor einiger Zeit Besuch von einem Cavalier-King-Charles-Spaniel. Wir verstanden uns ausgezeichnet.

Mein Frauchen hat ein neues Spiel erfunden. Allerdings habe ich das Gefühl, dass es mir wesentlich mehr Spaß macht als Frauchen: Sie sitzt in „unserem“ Sessel und spielt mit zwei spitzen Dingern, an denen hinten durchsichtige dicke Fäden mit einem gelben Köpfchen hängen. Frauchen nennt es Stricken. Ich finde das total spannend, in diese Köpfchen zu beißen. Hat sie mich doch tatsächlich auf den Fußboden verbannt! Da hab ich dann ein rosa Bällchen mit Faden bis hoch zu Frauchen entdeckt. Komisch, normalerweise findet sie es immer total lustig, wenn ich ihr ein Spielzeug bringe. Aber wenn ich das weiche Bällchen durchkaue und versuche, damit durchs Wohnzimmer zu laufen, wird Frauchen richtig hysterisch und schreit und schimpft! Seit gestern steckt das kleine Bällchen in einer Plastiktüte, und Frauchen bewacht es mit Argus-Augen. Es ist richtig öde und langweilig mit ihr. Liebe Grüße, Euer Max!

Dienstag, 10. Februar 2015 - 07:42 Uhr
Darylyn

Noch liegt Darylyn zusammengekuschelt im Körbchen, doch das wird sich bald ändern. Denn Frauchen Kerstin und Herrchen Thomas sind bereits am Münchner Flughafen gelandet und nehmen Darylyn – nach einem ausgiebigen Frühstück bei uns - wieder mit nach Hause. Zwei Wochen urlaubten sie in Thailand, Darylyn hat diese Zeit bei uns in Tittenkofen verbracht und sich wie immer mit unseren Mädels bestens verstanden. Nur das Spielen mit Sunny ist ausgefallen – die hatte mit ihrem Babybauch keine rechte Lust dazu.

Montag, 9. Februar 2015 - 08:21 Uhr
Sally

"Prinzessin Sally from Austria" (O-Ton ihr Herrchen) geht es ausgezeichnet und das Wort Ruhe kennt sie nicht. Die kleine Hexe ist (ich hatte es vorausgesagt!) ein Energie-Paket wie Mama Sunny. Sie und ihre Menschen waren in Kärnten auf Urlaub, Schnee findet die kleine Maus ganz, ganz toll. Es ist ihr eigentlich immer gelungen, dass Frauchen und Herrchen vor ihr müde waren, schreibt uns Wolfgang. Sally hat viele Hunde getroffen, und es war für sie sehr aufregend.

Mittwoch, 4. Februar 2015 - 06:48 Uhr
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold ...

... heißt es in einem Sprichwort. Das gilt auch für die Hundewelt. Zu diesem Ergebnis kamen aktuelle Studien der University of Florida sowie der Arizona State University. Was keinen Norwich-Besitzer verwundert: Hunde lieben Streicheleinheiten. Auf das ganze Gerede drum herum können unsere Vierbeiner aber gut verzichten, zeigten drei verschiedene Versuchsanordnungen (nur Reden, Reden und Streicheln, nur Streicheln). Schweigendes Streicheln erwies sich dabei als absoluter „Renner“. Hunde genießen schweigend und lieben wortkarge Menschen. Lediglich das Rascheln einer Futtertüte bringt ihre kommunikativen Fähigkeiten in Wallung. Ist Futter im Raum und der Hund weiß das, so sucht er aktiv die Nähe des Menschen und versucht, diesen zum Füttern zu animieren. Diese Erkenntnis dürfte für Norwich-Besitzer allerdings auch nichts Neues sein.

Lisa (Foto) jedenfalls genießt die Streicheleinheiten auf dem Schoß von ihrem Frauchen Petra. Unsere Mädels müssen aufs Kuscheln mit mir die nächsten Tage leider verzichten; einige Terrier-Termine stehen an. Heute Mittag geht mein Zug nach Norddeutschland – Sonntag Nacht komme ich wieder nach Hause. Den nächsten Weblog-Eintrag gibt es darum erst am Montag.

Montag, 2. Februar 2015 - 07:22 Uhr
Rituale

Heute ist „Murmeltiertag“ (Groundhog Day) in Punxsutawney. Sicherlich kennt jeder die Filmkomödie „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray (ist einer meiner Lieblingsfilme). Jeden Tag das Gleiche erleben auch die meisten Deutschen, denn wir neigen zu festen Ritualen, wie ich kürzlich in der Zeitung gelesen habe. So starten mehr als 60 Prozent mit einer Tasse Tee oder Kaffee in den Tag. Auch Blümchen (Foto) hat feste Gewohnheiten. „Jeden Nachmittag um drei Uhr, nach dem guten Fresschen, wird Ratti gequält! Ich erschrecke mich jedes Mal, wenn es unterm Tisch plötzlich quiekt.“, schreibt Frauchen Monika.

Sonntag, 1. Februar 2015 - 07:47 Uhr
Schorschi

Gestern haben uns Schorschi und Frauchen Monika besucht. Hier ein Schnappschuss, aufgenommen in unserem Garten. Wir haben auch über den nächsten geplanten Norwich-Spaziergang im Frühjahr an der Weißach entlang gesprochen. Ein fester Termin muss allerdings warten, bis unsere Nika (endlich!) läufig ist. Erst danach können wir planen.

Samstag, 31. Januar 2015 - 05:46 Uhr
Emma außer Rand und Band

Eigentlich war ja geplant, dass Emma mit Frauchen Cornelia und Herrchen Helmuth mitkommen zur Sauschüttwanderung letzten Sonntag. Aber manchmal kommt es halt anders, als man denkt. Wir sagen jedenfalls Danke für die tollen Schnappschüsse!

Freitag, 30. Januar 2015 - 07:37 Uhr
Fanny

Fast ein Jahr lang hat es gedauert, bis wir unser Versprechen, Fanny in ihrem Zuhause in Deisenhofen zu besuchen, einlösen können. Aber heute Abend ist es soweit, und wir freuen uns aufs Wiedersehen! Das Bild haben wir schon vor einigen Monaten bekommen (ich heb ja alle(s) auf): Fanny ganz ladylike im Caddy auf dem Golfplatz. Einen Norwich kann man halt überall problemlos mit hinnehmen.

Donnerstag, 29. Januar 2015 - 07:46 Uhr
Besuch in Sielstetten

Züchterfreundin Claudia (Berner Sennenhunde) hat sich (m)einen Traum erfüllt. Ein alter Bauernhof, weitab vom Schuss auf dem Land. Gut, auch im 300 Seelen zählenden Tittenkofen haben wir absolute Dorf(rand)lage (allerdings ist ein Häuschen halt kein Bauernhof ...). Jedenfalls sind wir heute Abend eingeladen, das neue Zuhause von Claudia und ihrem Mann Frank anzuschauen. Lange haben wir uns nicht gesehen, und wir freuen uns auf einen schönen Abend! Deshalb gibt´s heute mal kein Norwich-Foto; das Bild habe ich von Claudias Homepage geliehen (www.bernervomfreisingerland.de).

Mittwoch, 28. Januar 2015 - 17:32 Uhr
Sunny

Heute Früh war unsere Homepage leider nicht aufrufbar; erst jetzt habe ich Zeit, den obligatorischen Weblog-Eintrag zu ergänzen:

Sunny war bei unserer Sauschütt-Wanderung nicht dabei. Zu groß war unsere Sorge um (unbeabsichtigte) „Rempeleien“. Der Grund: Ihr Babybauch rundet sich zusehends. Hier ein Schnappschuss von gestern Abend, und wir haben heute noch nicht mal den 50. Trächtigkeitstag. Sunny hat es uns übrigens nicht allzu krumm genommen, dass sie zuhause bleiben musste. Ein paar Leckerchen, und alles war verziehen …

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden