Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Montag, 30. Dezember 2013 - 08:24 Uhr
Prinz Maximilian

Wie schnell doch die Zeit vergeht: Heute vor einem Jahr wurde unser „Prinz Maximilian“ geboren. Happy Birthday! Ich kann mich noch gut an das erste Telefongespräch mit seinem Herrchen und an den Besuch von Cairn-Terrier Ivo erinnern – er hatte damals für den kleinen Kerl kaum einen Blick übrig. Inzwischen sind die beiden beste Kumpels geworden.

Mit den Worten „Wie schnell doch die Zeit vergeht“, beginnt auch die Mail von der Familie des Prinzen. „Lange überlegten wir, uns einen Spielgefährten für unseren Ivo zu holen. Wir sind froh, dass wir uns für einen Norwich entschieden haben. Im Dezember wird unser Maxi nun schon ein Jahr alt. Er ist unser Sonnenschein, immer unternehmungslustig und hat es faustdick hinter den Ohren. Er versucht immer, unserem Ivo seinen Willen aufzudrängen und will dann immer und überall der Erste sein. Mit besonderer Vorliebe schaut Maximilian Tierfilme in HD im Fernsehen an und rennt dann manchmal zum Fernseher, um seinen Kommentar durch bellen zum Ausdruck zu bringen. Im Nachhinein gebe ich gerne zu, auch wenn ich es vorher nicht wollte, dass ich Deinen Ratschlag, liebe Uschi, befolgt habe und ihn bei Sandra Bischoff trimmen ließ. In der Zwischenzeit hat Maximilian ein wunderschönes dichtes, rotes Fell bekommen, wie Du es vorausgesagt hast. In Wirklichkeit ist sein Fell dunkler wie es auf den Bildern zum Vorschein kommt. Auf diesem Wege möchte unser Ivo Cairnterrier-Dame Caythy in Bremen herzlich grüßen. Liebe Grüße aus Kronach“.

Freitag, 27. Dezember 2013 - 05:02 Uhr
Nika

Müde blinzelt Nika in die Kamera; ihr ist es eindeutig zu früh zum Aufstehen. Sie kann ruhig liegenbleiben – wir warten auf Isabella und Max. Gemeinsam heben wir heute Morgen nach Hamburg ab. Shoppen, Bummeln und gleich zwei Musicals (König der Löwen und Phantom der Oper) stehen auf unserem Programm. Meine Eltern sind da und werden bis Sonntag Abend alle 20 Pfoten hüten. Vielen herzlichen Dank! Gut, dass sich Gipsy und Blacky mit unseren Mädels vertragen. Den nächsten Weblog-Eintrag gibt es erst wieder am Montag.

Nika ist seit Weihnachten läufig; um viele Wochen zu früh. Sie bringt damit unsere Überlegungen und sorgfältig abgestimmten Termine gehörig durcheinander. Aber irgendwie werden wir schon alles auf Reihe bekommen. Klappt alles so, wie wir uns das wünschen, werden ihre Welpen Anfang März in der Wurfkiste krabbeln.

Donnerstag, 26. Dezember 2013 - 08:57 Uhr
Buddy

Dieses nette Foto von Buddy hat Züchterfreundin Ute während der IHA in Wels gemacht. Vielen Dank dafür und herzliche Grüße nach Hessen! Buddy hat im Zwinger „vom Litzlbach“ gedeckt, und wir sind schon gespannt auf seinen Nachwuchs Mitte Februar.

Heute kommen Webmaster Dirk und Lebensgefährtin Michaela zum Mittagessen. Sicherlich komme ich auch dazu, ein bisschen an der Homepage zu basteln. Ich habe unter anderem viele neue Bilder bekommen.

Mittwoch, 25. Dezember 2013 - 08:32 Uhr
Wanderung rund um die Hohenlindener Sauschütt

Dieser Schnappschuss von Lisa entstand just, als das Stichwort "Gassi" fiel. Dann hält Lisa nichts mehr auf dem Sofa. Und hoffentlich nicht nur sie. Denn wir freuen uns auf viele "Mitläufer", wenn wir am 6. Januar unseren traditionellen Heilig-Drei-Königs-Spaziergang rund um die Hohenlindener Sauschütt unternehmen. Von Toni, Familie Buddy, Gipsy und Blacky und Zorro wissen wir schon, dass sie mitkommen. Alle anderen melden sich bitte in den nächsten Tagen, denn ich muss dem Wirt wegen der Sitzplätze Bescheid geben. Wir treffen uns um 11 Uhr auf dem Parkplatz. Und hier noch einmal die Anschrift fürs Navi: Sauschütt 1, 85664 Hohenlinden.

Dienstag, 24. Dezember 2013 - 07:50 Uhr
Frohe Weihnachten!

Emma und wir wünschen der „Cantabs-Familie“, unseren Freunden und Bekannten ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest. Jedes Jahr nehmen wir uns vor, Weihnachtskarten zu schreiben. Und jedes Jahr ist die Adventszeit so ausgefüllt mit Terminen, Geburtstagen und Weihnachtsfeiern, dass keine Zeit übrig bleibt. Viele Freunde und Bekannte haben an uns gedacht und Päckchen, Briefe und E-Mails geschickt. Vielen herzlichen Dank. Ich bin immer noch dabei, alle zu beantworten bzw. zurückzurufen.

Bevor noch jemand fragt: Das nette Weihnachts-Mäntelchen, das Emma trägt, gibt´s bei Fressnapf. Vielleicht hat er ja noch eines – das nächste Weihnachtsfest kommt bestimmt!

Montag, 23. Dezember 2013 - 07:11 Uhr
Inka

Inka und ihre Familie wünschen der Cantabs-Familie fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch. Gerne gebe ich die Grüße an dieser Stelle weiter.

Heute Nacht zeigen die Ursiden besonders stark ihr Feuerwerk. Wir werden auf jeden Fall zum Sternschnuppen-Schauen in den Garten gehen und mit den Nachbarn vielleicht einen Glühwein trinken. Bei solchen Gelegenheit freue ich mich immer, dass wir keine Straßenlaternen haben, und die Sterne in der Dunkelheit besonders hell leuchten. Mein Wunsch ist allerdings schon in Erfüllung gegangen – eine kleine Hündin von unserer Nika (nun ist es halt die Enkelin geworden). Nächste Woche werden wir die kleine Bailey in Meeder abholen.

Sonntag, 22. Dezember 2013 - 08:21 Uhr
Seltener Besuch

Ayk aus unserem A-Wurf hat mit Norwich-Freundin Blanka und seinen Menschen Urlaub in Seefeld gemacht. Gestern, auf der Heimfahrt, hat er einen Stopp in Tittenkofen eingelegt. Wir haben uns lange nicht gesehen, es gab bei Kaffee und Plätzchen viel zu ratschen.

Wir wünschen allen Freunden und Bekannten einen gemütlichen 4. Advent. Unglaublich, aber wahr - wir sind zuhause, niemand kommt, wir sind nicht verabredet. Ich habe den Mädels eine besonders lange Gassirunde über die Felder versprochen und danach wird es Glühwein zum Aufwärmen und Mamas Plätzchen geben. Der Christbaum muss aufgestellt und geschmückt werden, das Weihnachtsmenü geplant und so weiter und so fort.

Samstag, 21. Dezember 2013 - 08:47 Uhr
Max

Längst kuschelt Max in Bischofsheim wieder entspannt mit Noah. Ich musste herzlich lachen bei Hannas unten stehender Geschichte. Auch bei uns merken die Mädels sofort, ob es ein RICHTIGES oder ein LOCK-Leckerchen ist (Po abwischen, Augensalbe, ab auf den Trimmtisch ...). Ich habe keine Ahnung, woran sie das erkennen.

"Liebe Uschi, nachdem mir beim Treffen im Oktober das Frauchen von Darylyn und einige mehr erklärten, sie würden ihre Lieblinge alle selbst trimmen, hat mich jetzt auch der Ehrgeiz gepackt. Bei uns ist das jedoch jedes Mal ein äußerst schwieriges Unterfangen. Die Worte "Kämmen" und "Bürsten" dürfen auf keinen Fall im Vorfeld erwähnt weden, sonst ist MAX schon gar nicht mehr einzufangen. Trotzdem scheint er Gedanken lesen zu können. Denn sobald wir ihm das "Lock-Leckerchen" hinhalten, stellt er sich an, als würden wir ihn mit einer Handgranate bedrohen und rennt los.
Wenn ich ihn dann endlich auf dem Tisch habe, geht der Affentanz erst richtig los; er dreht sich wie ein Brummkreisel. Jetzt kommen die Jungs zum Einsatz: Einer hält Max´ Kopf, einer sein Hinterteil. Vor lauter Händen weiß ich gar nicht mehr, wie ich ans Fell komme. Nach einer Stunde haben wir es geschafft. Ich bin natürlich die Böse, darf kiloweise Fell zusammenfegen und kann bei MAX keinen Blumentopf mehr gewinnen. Liebe Grüße, Hanna".

Freitag, 20. Dezember 2013 - 09:24 Uhr
Lisa

Lisa bewacht die Plätzchen, schrieb mir ihr Herrchen. Ob sie eines naschen durfte?

Mein Kollege Leo hat mir einen Link zu einem Hundespielzeug der besonderen Art geschickt: den iFetch. Vielleicht braucht der ein oder andere ja noch ein Weihnachtsgeschenk für seinen Liebling? Unbedingt das Video auf der Webseite anklicken! Ich habe wie immer die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt.

Donnerstag, 19. Dezember 2013 - 09:32 Uhr
Emma

Emma wünscht der Cantabs-Familie frohe Weihnachten! Dass sie nicht nur Schmuse-, Wach- und Spielhund ist, sondern auch eine fleißige Haushaltshilfe, beweist diese kleine Geschichte:

Vormittags war das Wetter grässlich, und Frauchen hat beschlossen, das Schlafzimmer - das heißt die "Menschenliegeplätze" wintertauglich mit Kuschelbettwäsche auszustatten. Natürlich bekam ich auch noch eine extra Kunscheldecke in meine Schlafbox für die kühleren Tage. Da wurden die Bettwäsche abgezogen und die Betten geschüttelt und wieder neue Bettwäsche rauf, und ich konnte mich nur wundern wie kompliziert das alles ist, und ich dachte mir, das nächste Mal muss ich da aktiv mithelfen, das ist ja viel zu umständlich, das muss auch einfacher gehen.

Nachdem das Wetter nachmittags etwas besser wurde, sind wir wie immer am Wochenende zu unserem Waldspaziergang losgestartet und was soll ich sagen: Dort hat es ordentlich Schnee, und es hat unentwegt geschneit. Wir hatten echt viel Spaß. Ich denke, die Bilder sagen alles. Nach 1,5 Stunden im Schnee waren wir alle müde und sind ab nach Hause.

Der erste Weg führt mich dann immer in das Hundebad (ich habe mein eigenes Badezimmer - echt!!!) und da werde ich wieder wohnungstauglich gemacht. Na ja, es gibt was Besseres, aber das warme Wasser am Bauch schätze ich doch, denn das wärmt so richtig wieder auf. Dann geht Frauchen in ihre Dusche, und da hatte ich DIE Gelegenheit, meine Hausarbeits-Unterstützung zu starten. Das Schlafzimmer stand offen - ich nichts wie los
auf die Betten. Habe mich ausgiebig gewälzt und die Betten aufgewühlt, damit sie auch wirklich wieder schön "durchgestöbert" sind. Ganz so wie Frauchen das am Vormittag auch gemacht hat. Das sind zwei Fliegen mit einer Klappe. Ich bin trocken, und Frauchen hat frische Betten. Ich bin schon eine tolle Haushaltshilfe, oder?

Als Frauchen aus der Dusche kam bin ich ganz toll losgestartet, um ihr mein vollendetes Werk zu zeigen. Ich war mir so sicher - sie ist begeistert. Aber ihre Begeisterung hielt sich in Grenzen, obwohl sie unglaublich lachen musste. Das Bett ist zwar wieder Tabuzone, aber angenehm war es trotzdem und frisch sind sie die Betten jetzt auch wieder. Frauchen musste sie nochmal überziehen. Ohne meine Hilfe. Ich verstehe sie wirklich nicht. Dabei hätte ich mich soooooo bemüht.

Wir sind heute zur Weihnachtsfeier der Ortsgruppe Ammersee eingeladen. Das wird bestimmt ein netter Abend, auch wenn ich noch nicht mitkegeln kann. Vielen Dank an unsere Nachbarin Sabine, die heute noch einmal für eine letzte Gassirunde unserer Mädels sorgt.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden