Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Sonntag, 9. November 2014 - 07:11 Uhr
Spiel mit mir!

Carsta und Michael fahren mit ihren Welsh Terriern nach dem Frühstück wieder nach Hause. Zum Mittagessen freuen wir uns dann auf Webmaster Dirk, Michaela und ihr Töchterchen Kim. Unsere Mädels schielen schon zum Gartentürl – schließlich habe ich heute früh in der Küche gewerkelt und einen Schweinebraten vorbereitet. So wie damals mit Kili und Sally (Foto) heißt es sicherlich auch dieses Mal wieder "Spiel mit mir!", und Kim wird mit im Welpenauslauf sitzen. Sicher komme ich auch dazu, ein bisschen an der Webseite zu basteln und neue Bilder einzustellen. Wir wünschen allen einen schönen Sonntag!

Samstag, 8. November 2014 - 00:00 Uhr
Bess

Heute vor sechs Monaten ist Mandy, Bess´ erstes Frauchen, verstorben. Wir denken viel an sie; die Gespräche mit ihr vermisse ich sehr. Bess lebt inzwischen bei Mandys Freundin in Köln. Dort gibt es Enkelkinder – für Bess eine ganz neue Erfahrung. Doch sie war ganz lieb zu den „zweibeinigen Welpen“. Vielen Dank, dass ich das Foto hier veröffentlichen darf.

Heute findet in Unterhaching das 1. Züchterseminar der Ortsgruppe München im Klub für Terrier statt. Birgit (Australian Terrier Little Gold River) kommt zum Frühstück; gemeinsam fahren wir danach nach Unterhaching und freuen uns auf spannende Vorträge. Mein Mann hütet derweil unsere vierbeinigen „Kinder“. Vielen lieben Dank dafür!

Freitag, 7. November 2014 - 06:58 Uhr
My home is my castle

Novemberwetter. Auch bei Regen ist Emma (Foto) im Wald unterwegs und hat riesigen Spaß beim "Wald-Agility". „Danach wird die Maus immer mit einem Nachmittags-Snack entschädigt (Hundeleberwurst-Brötchen - gibt´s nur zu besonderen Anlässen - aber wenn man so tapfer durchhält ...) und danach ab in die vorgewärmte Kuscheldecke (Madame ist ja schließlich nass und muss sich wärmen) zum Nachmittags-Nickerchen“, schreibt Frauchen Cornelia.

Heute Abend parken Züchterfreundin Carsta und ihr Mann Michael ihr Wohnmobil bei uns in Tittenkofen. Morgen wollen wir gemeinsam das 1. Züchterseminar der OG München im KfT besuchen. Wir freuen uns schon auf einen gemütlichen Ratsch-Abend.

Donnerstag, 6. November 2014 - 07:03 Uhr
Toni

Ein seltener Gast in unserem Weblog: Toni. Vor einiger Zeit hat sie uns besucht und brachte ihr Frauchen und deren Schwester mit; einige unserer Leser kennen die Drei von unseren Wanderungen. Bei Frau Wagner ist Toni öfter in Pension, wenn Tonis Frauchen verreist. Schnell fühlt sich Toni dort zuhause und verteidigt den Garten lautstark gegen alle Vierbeiner (teils auch Zweibeiner, vor allem die fliegende Art!), welche die Frechheit haben, daran vorbeizugehen oder hineinzufliegen. Und wenn gerade Ruhe ist, setzt Toni sich aufmerksam hin und bewacht ihr Territorium.

Von Kili kam auf den gestrigen Weblog-Eintrag hin folgende Nachricht: Letzten Samstag hat er seine ersten Luftballons erlegt. Die lagen aber auch so verführerisch auf der Straße rum, und was soll ein kleiner Norwich sonst machen? Einfach vorbeigehen? Nie! Das Zerplatzen hat Kili auch überhaupt nicht erschreckt; im Gegenteil: gleich auf den Zweiten los mit Anlauf ...

Wenn Kili und Frauchen Petra unterwegs sind, werden sie auch immer gefragt, was das denn für eine Rasse ist. Inzwischen kennt man, zumindest im Münchner Stadtteil Lehel, den Norwich Terrier. Die meisten Leute sind der Meinung, Kili würde aussehen wie ein kleiner Teddybär von Steiff, nur der Knopf im Ohr fehlt.

Mittwoch, 5. November 2014 - 07:32 Uhr
Vier Monate Kili ...

… lautete der Titel des tollen Fotobuches, das wir von Frauchen Petra bereits vor einiger Zeit bekommen haben. Vielen lieben Dank dafür. Petra berichtet, dass es dem kleinen Kerl sehr gut geht. Kili betätigte sich bereits als Inneneinrichter, verschob Teppiche und meinte, dass sein Hunde-VIP-Bett an einem anderen Platz besser zur Geltung käme; er schob es kurzerhand unter vollem Körpereinsatz quer durchs Wohnzimmer. Auch das Alleinbleiben ist kein Problem für ihn: Frauchen und Hund stehen etwas früher auf, nach einem Spaziergang gibt es Frühstück und es wird noch etwas gespielt; danach ist Kili wieder so müde, dass er die meiste Zeit verschläft, bis sein Frauchen wiederkommt. Kili hat auch schon viele Hundefreunde, klein bis groß, gefunden .

Ich bin ja gespannt. Kili und unsere Olga sind gleich alt. Samstag in einer Woche kommt Kili uns besuchen. Da wird sicherlich wie wild getobt, ich wette drauf. Apropos Besuch: Heute Abend sehen wir Nepomuk. Der war zwischenzeitlich im Urlaub in Italien. Ich bin gespannt, was er – respektive Frauchen – zu erzählen hat.

Dienstag, 4. November 2014 - 07:23 Uhr
Vier Wochen alt

Eddi (rechts) und Zappa sind inzwischen richtige kleine Hunde geworden und wollen nur eins: raus, raus, raus aus der Wurfkiste und in die große weite Welt. Die besteht nun seit ein paar Tagen aus dem Auslauf im Wohnzimmer. Die Aufregung war wie immer groß. Fee und Sunny schauten kurz nach – aha, Welpen! Aber unsere junge Olga findet die Beiden wahnsinnig spannend; stundenlang liegt sie vor dem Auslauf und schaut Zappa und Eddi beim Balgen und Schlafen zu. Nika sieht es inzwischen gelassen(er) und beobachtet das Ganze vom bequemen Sofa aus.

Ich bin nach Sunny gefragt worden. Gestern hat sie wieder einen neuen Verband bekommen. Aber die gute Nachricht: Ganz langsam schließt sich der offene Krallenstumpf. Darüber sind wir sehr froh, denn schließlich stand bereits die Amputation des Zehs im Raum. Nun hoffen wir, den leidigen Verband am Donnerstag loszuwerden.

Montag, 3. November 2014 - 07:44 Uhr
Lino

Gerade eben habe ich die Mail von Linos Familie wiederentdeckt; sie haben uns sowohl Grüße aus dem Urlaub geschickt sowie Glückwünsche zu Pretty und Eddie. Lino ist in den Sommerferien weit gereist: Zuerst war er an der Ostsee (dort fahren wir nächstes Jahr im August auch wieder hin!!), und dann folgte noch eine Städtereise nach Wien. Spazieren gehen war die Lieblingsbeschäftigung. Ins Wasser mochte er leider immer noch nicht, aber im Sand konnte man herrlich spielen. In Wien musste Lino leider in der U-Bahn einen Maulkorb tragen. Das fand er gar nicht gut. Wenn ein anderer Hund kam, hat er den Maulkorb einfach mit den Pfoten abgestreift und gebellt. Natürlich wurde die Familie von vielen Menschen angesprochen, was das für eine Rasse ist: er sähe so niedlich aus. Das hat Lino natürlich auch immer mitbekommen und dann nach Streicheleinheiten gebettelt, die er meistens auch bekam.

Mit einem Norwich fällt man halt überall auf; auch im Wartezimmer vom Tierarzt. Da muss ich jetzt gleich mit Sunny hin. Das gefühlte 100ste Mal - aber ihre Kralle, die sie sich vor einiger Zeit beim Spielen herausgerissen hat, will einfach nicht heilen. Noch immer ziert ein dicker Verband Sunnys Füßchen. Vielleicht bekommt sie ihn ja heute los ... Übrigens: Alle, die mit uns sehnlichst auf Sunnys Läufigkeit warten, muss ich leider enttäuschen. Wir wünschen allen einen guten Wochenstart!

Samstag, 1. November 2014 - 05:36 Uhr
Einladung zur Norwich-Wanderung am 18. Januar

Zorro (Foto) hat noch nie gefehlt, wenn Anfang Januar in der Ebersberger Sauschütt unser „Mini-Welpentreffen“ stattfand. Wir rechnen auch dieses Jahr fest mit ihm und seinen Menschen. Allerdings sind wir am 6. Januar in Leipzig bei einer Familienfeier – unsere traditionelle Norwich-Wanderung wird deshalb auf Sonntag, 18. Januar 2015, verschoben. Wir hoffen trotzdem, dass wieder viele unserer Norwiches in und um München mitkommen.

Morgen gibt es keinen Weblog-Eintrag. Der Grund: In Dortmund findet heute die Tagung der Zuchtverantwortlichen im VDH statt; morgen treffen sich die VDH-Mitgliedsverbände. Am späten Abend bin ich wieder zuhause. Den nächsten Weblog-Eintrag gibt es deshalb erst wieder am Montag.

Freitag, 31. Oktober 2014 - 07:16 Uhr
European Dog Show 2014 in Brno (Brünn)

In Brno (Brünn) fand die European Dog Show statt. Letzten Freitag wurde dort unter anderem Bugatti Step Blataj ausgestellt. „Bugi“, die Mutter unserer Olga (die Neugier Einiger dürfte nun gestillt sein), wurde Europasieger und Rassebeste. Wir gratulieren und schicken viele Grüße nach Prag!

Donnerstag, 30. Oktober 2014 - 05:24 Uhr
Viel mehr als nur ein Fotobuch

Weihnachten ist nicht mehr weit, und vielleicht sucht der ein oder andere ja noch ein Weihnachtsgeschenk für sich oder seine(n) Liebste(n)? „So fotografieren Sie Ihren Liebling mal ganz anders“ heißt es im Untertitel des neuen Fotobuchs aus dem Franzis Verlag. Nein, keine Angst, es ist nicht das x-te Buch über Hundefotografie! Dieses Buch ist tatsächlich „anders“. Die Autorin erklärt nicht nur, wie man mit Spiegelreflexkamera und Co. umgeht - sie gibt auch Tipps für besondere Momentaufnahmen: im Wald, am Strand, im Wasser, auf der Couch … Und auch wenn man mal gar keine Lust hat auf Fotografieren: Allein die vielen Beispielbilder sind es wert, zu blättern. Ein Fotobuch, wie ich noch keines kenne. Preis: 29,95 Euro, www.franzis.de (ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich wieder dorthin verlinkt).

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden