Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 19. Juni 2013 - 06:18 Uhr
Nika

Nika wird in einer Stunde aufstehen müssen: Wir haben um 9 Uhr einen Termin bei Dr. Trombach in Germering. Sie ist Tierärztin, spezialisiert auf Fortpflanzung bei Hunden und Katzen. Als letztes Jahr feststand, dass Nika nur einen Welpen bekommen wird, haben wir die Trächtigkeit von ihr überwachen lassen. Und natürlich über die Ursache gerätselt, denn wir haben das „Deckmanagement“ genauso betrieben wie die Würfe zuvor. Nika ist jetzt wieder läufig, und heute soll ein Abstrich klären, ob vielleicht Mykoplasmen die Ursache für die Einfrüchtigkeit waren. Mykoplasmen sind sehr kleine, selbstständig vermehrungsfähige Bakterien, welche die Gebärmutterhörner besiedeln können. Ich schreibe das so ausführlich, weil ich weiß, dass unser Online-Tagebuch viele Züchter lesen (wenn die Mehrheit das auch niemals zugeben würde!) und über Mykoplasmen bestimmt nicht jeder Tierarzt Bescheid weiß. Danach fahren Nika und ich gleich in die Redaktion. Sie darf heute Bürohund sein und wird sich über die vielen Streicheleinheiten meiner Kollegen freuen. Heute Abend geht es dann ins „Troja“, dem Klublokal der Ortsgruppe München im Klub für Terrier. Dort findet ein Vortrag über die neue Sportart „Mantrailing“ statt. Das wird ein langer Tag für Nika, aber morgen kann sie ja wieder ausschlafen.


Auch von Nele in Augsburg haben wir wie ver- und besprochen Nachricht bekommen: "Wir sind ohne Vorkommnisse nach Hause gekommen. Unterwegs hat Nele gerne aus dem Pappbecher getrunken, den die Kinder vorsorglich für sie vorbereitet haben. Bei uns daheim angekommen, hat sie unermüdlich alles inspiziert, ist den ganzen Nachmittag bis in die Dämmerung rege unterwegs gewesen. Aus lauter Aufregung sind ihr ein paar kleine „feuchte“ Unfälle passiert – worauf wir den Teppich aus dem Wohnzimmer für die „Übergangsphase“ in den Keller verfrachtet haben. Die Nacht habe ich mit ihr im Wohnzimmer verbracht – ich auf dem Sofa, sie in ihrem Kuschelnest. Sie hat ein paar Versuche gestartet, mit mir auf der Couch zu schlafen; ich war da konsequent, und sie ist in ihrem Bettchen eingeschlafen. In der Nacht habe ich sie gehört und bin mit ihr raus auf die Terrasse: Sie hat "Klein" gemacht und ist problemlos wieder eingeschlafen. Inzwischen ist Nele schon ruhiger und sicherer. Die Nacht verbringen wir wieder gemeinsam im Wohnzimmer. Den Name Nele hat die junge Dame beibehalten und wird in unserer Familie auch so gerufen."

Dienstag, 18. Juni 2013 - 06:02 Uhr
Gipsy

Heute vor zwei Jahren waren wir in Österreich und haben Gipsy zurück nach Bayern geholt. Sie konnte nicht mehr bei ihrer Familie bleiben. Wir fühlen uns ein Hundeleben lang für die von uns gezüchteten Norwiches verantwortlich; und es war klar, dass wir Gipsy abholen und sie nicht im Tierheim landen würde. Da schon feststand, dass sie bei Isabella, Max und Blacky ein neues Zuhause bekommen sollte, fuhren wir sie sofort nach München-Neuperlach. Ich kann mich noch genau daran erinnern, als Gipsy dort vorsichtig zur Tür hinein marschierte. Inzwischen sind alle ein eingeschweißtes Team. Nur noch vier Mal schlafen, dann fahren wir gemeinsam in Urlaub. Wir freuen uns schon alle sehr! Folgende Mail haben wir heute früh in unserem E-Mail-Postfach gefunden:

"Zwei Jahre ist es jetzt her, dass ich zu den Zweibeinern von Blacky gekommen bin. Ich hab mich sehr gut eingelebt. Meine Stammplätze auf der Couch und im Bett sind mir sicher. Mein Blacky, glaube ich, mag mich auch - wenn er auch manchmal stinkig ist, nur weil ich grad auf seinem Lieblingsplatz liege. Rüden halt. Aber ansonsten ist er ein Kavalier; oder vielleicht auch nur ein Trolli. Ich bekomme auf jeden Fall meistens das, was ich will. Ab und zu vertreibe ich eine Katze aus dem Garten, das baut dann so richtig auf. Frauchen schimpft dann zwar ein bisschen, aber meistens den Blacky, weil der viel lauter bellt als ich. Ich hoffe es geht noch lange so weiter, und die Futterdosen kommen wie immer regelmäßig zum Essen vorbei. Liebe Grüße an alle meine Norwich-Verwandten und -Freunde! Eure Gipsy"

Montag, 17. Juni 2013 - 06:47 Uhr
Abschied Nr. 2

Gestern zog Nele nach Augsburg und wird dort für Ordnung in den Kinderzimmern sorgen. Alles, was auf dem Boden liegt, gehört nämlich sonst ihr allein! Wir freuen uns sehr, dass alle drei Welpen diesmal in der Nähe bleiben. So steigt die Chance, dass wir alle regelmäßig treffen können.

Von Nepomuk kam wie versprochen Nachricht: Er hat sein neues Zuhause neugierig erkundet, auch schon nasse Bekanntschaft mit dem Gartenteich gemacht (sein Frauchen wird sich da etwas einfallen lassen müssen) und die Nacht ruhig durchgeschlafen. Na ja, zumindest bis 4.30 Uhr. Ständig auf Nepomuk zu achten, ist anstrengend - aber sein Frauchen ist super glücklich mit dem kleinen Mann.

Heute ist ein ganz wichtiges Datum: Liebe Mama! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!! Wir sehen uns ja heute Abend im Hotel-Restaurant in Hallnberg.

Und: Liebe Diana! Auch Dir alles Liebe zum Geburtstag! Wenn Du in den Sommerferien nach München kommst, MÜSSEN wir uns auf alle Fälle sehen.

Sonntag, 16. Juni 2013 - 07:39 Uhr
Abschied

Drei Jahre ist es her, dass mich Nepomuks neues Frauchen auf der Ausstellung in Unterhaching angesprochen hat: Sie verfolge aufmerksam unser Online-Tagebuch; und wenn sie in einigen Jahren in Rente geht, würde sie sich bei uns melden. Ich habe mich sofort an das Gespräch erinnert, als sie bei uns anrief (na ja, sie sprach damals von ihrem verstorbenen Hovawart – solche Dinge merke ich mir). Das Timing ist einfach perfekt: Am Freitag war der letzte Arbeitstag, gestern Vormittag hat sie ihren Nepomuk bei uns abgeholt. Er wird garantiert dafür sorgen, dass im Ruhestand keine Langeweile aufkommt. Wir freuen uns sehr, dass Nepomuk in unserer Nähe bleibt und sind sicher - bei dem ein oder anderen Cantabs- oder Ortsgruppentreffen sind sie mit von der Partie.

Samstag, 15. Juni 2013 - 05:57 Uhr
Trockene Pfoten

Unter dem Motto "Trockene Pfoten" hat die Tierschutzorganisation TASSO e.V. einen Spendenaufruf zugunsten notleidender Tierheime in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten gestartet. Unter www.tasso.net/Trockene-Pfoten (ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt) können sich betroffene Tierheime mit ihren Kontakt- und Kontodaten als Spendenempfänger eintragen; so lassen sich Spenden direkt an die aufgelisteten Tierheime zu überweisen.
TASSO selbst unterstützt die auf der Webseite eingetragenen Tierheime mit dem Erlös aus der großen Fotoaktion "Sommer 2013", die am 20. Juni startet. Bei diesem Wettbewerb können fotobegeisterte Tierfreunde ihre Lieblingsbilder einsenden, TASSO überweist für jedes eingesandte Foto einen Euro an die Tierheime.
Quelle: TASSO e.V.

Freitag, 14. Juni 2013 - 07:45 Uhr
Ica

Dieses nette Foto von Ica hat ihr junges Herrschen Flori geschossen. Frauchen Isabel schreibt dazu: "Ica sucht sich an jedem schönen Tag schon in aller Frühe das erste Sonnenfleckchen, um sich zu wärmen. Meist dauert es nicht lange, und sie wechselt zu einem kühlen Platz im Haus, um nur wenige Minuten später wieder in die Sonne zu liegen. Dieser "Zeitvertreib" ist allerdings für mich manchmal ziemlich anstrengend, da ich ständig die Mückentüre auf- und wieder zumachen muss. Aber so ein Hund kann ja sehr ausdauernd an der Tür sitzen und kratzen ... Eine weitere wetterbedingte Freude für Ica sind die längeren Spaziergänge und abwechslungsreicheren Ziele. Einer von Icas Lieblingswegen ist dieser Pfad entlang eines kleinen Baches im Kemptener Wald. Ganz liebe Grüße!"

Donnerstag, 13. Juni 2013 - 06:51 Uhr
Besuch

Maria und ihre Geschwister kamen herauf, um mit unseren Welpen zu spielen. Es ließ sich nicht feststellen, wer mehr Spaß daran hatte - die Zwei- oder die Vierbeiner.

Gestern war die Zuchtwartin zur Wurfabnahme da. Ich dachte mir schon, dass sie keinen Fehler an unseren Zwergen finden wird. Und so war es dann auch. "Schöner, kräftiger, harmonischer Wurf" hat sie ins Wurfabnahmeprotokoll geschrieben. Ich darf gar nicht dran denken: Übermorgen zieht Nepomuk zu seinem neuen Frauchen nach Unterschleißheim.

Mittwoch, 12. Juni 2013 - 08:09 Uhr
Lucy

Ein aktuelles Foto von Lucy. "Sie ist ein so hübscher Hund, und keiner in der Familie kann sich mehr vorstellen, ohne Lucy zu sein.", schreibt uns ihr Frauchen. "Sie ist so ein braver Goldschatz. Lucy war inzwischen auf Rügen und es hat ihr dort wunderbar gefallen. Sie hat im Fahrradkörbchen und auch „auf vier Pfoten“ die gesamte Halbinsel Mönchsgut erobert. Und ganz viele Leuten haben uns angesprochen auf den außergewöhnlich schönen Hund; und oft wurden wir auch angesprochen, weil Lucy zu uns eine so große Bindung hat und umgekehrt. Auch die lange Fahrt hat sie bestens und gaaanz brav gemeistert. Wir sind so stolz auf die Maus.

Ja, und ansonsten sind wir auch während der letzten Überschwemmungswochen immer tapfer spazieren gegangen. Lucy ist einfach unverwüstlich und liebt ihre Spaziergänge bei jedem Wetter. Am Tegernsee sah es ja mit überschwemmten Straßen und überall Wasser furchbar aus! Bei uns in Hausham ist nichts passiert; nur die Enten und die Schwäne schwammen auf den Wiesen herum, und alles schien eine Art großer See zu sein! Liebe Grüße!"

Dienstag, 11. Juni 2013 - 07:41 Uhr
S´Hündle aufm Hündle

Der Hündle ist ein Berg im Allgäu. Dort hat Finni mit ihrem Frauchen Urlaub gemacht. Nun habe ich diesen kleinen Bericht bekommen. Vielen Dank dafür! "Wir sind erholt aus dem Allgäu-Urlaub zurück und hatten wirklich Glück mit dem Wetter. Die Menschen waren freundlich und gut gelaunt, Finni war überall gern gesehen! Sie durfte sogar in den Schaugarten von Artemisia mit rein. Das Kräuterhotel Rössle in Stiefenhofen (dort haben wir gewohnt) ist schon lange kein Geheimtipp mehr, das Essen einfach wunderbar. Auch im Hotel war Finni mustergültig brav, ist sogar alleine auf dem Zimmer geblieben, während wir gefrühstückt oder zum Abendessen unten waren. Vom Ausflug auf den Hündle - wir sind mit der Bergbahn rauf und runter - und oben weiter zu den Buchegger Wasserfällen und wieder zurück, sende ich Ihnen dieses Foto. Finni ist wie ein Eichhörnchen geflitzt, nur fürs Foto musste sie kurz an die Leine - es waren auch mehrere Kinder beim Gipfelkreuz, und die findet sie ja immer zum Küssen ... Herzliche Grüße aus dem Büro; Finni holt heute den Büroschlaf nach."

Montag, 10. Juni 2013 - 07:59 Uhr
Sunny

Wenn Isabella kommt, das wissen unsere Mädels genau, hat sie in der Jackentasche IMMER Leckerchen dabei. Unsere Sunny klaut ungeniert … Fräulein, das nimmt noch ein schlimmes Ende mit Dir!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden