Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Montag, 4. Februar 2013 - 07:54 Uhr
Prinz Max

Aus unserem kleinen Prinzen ist inzwischen ein richtiger Hund geworden. Er kann bellen, das (Fr)Essen schmeckt, Kuscheln mit und Nuckeln an Mama Nika ist immer noch am Schönsten, dazwischen wird gespielt und geschlafen. Emma würde ihn zu gerne adoptieren, aber Nika wacht eifersüchtig darüber, dass sie sich ja nicht zu viel mit Max abgibt. Und Sunny würde sooo gerne mit ihm spielen; aber sie ist noch viel zu wild. Wer es noch nicht entdeckt hat: Unter „Blick in die Wurfkiste“ gibt es neue Bilder.

Sonntag, 3. Februar 2013 - 08:35 Uhr
Blacky

Dieses Foto von Blacky habe ich von Herrchen Max geschickt bekommen. Überschrift: Schöner Mann. Da können wir nicht widersprechen. In Bayern heißt es ja auch: Wie der Herr, so´s Gscher. Heute allerdings muss Blacky runter von seinem geliebten roten Sofa. Er, Gipsy, Isabella und Max kommen zum Mittagessen zu uns nach Tittenkofen. Ratschen und Urlaubspläne schmieden stehen auf dem Programm. Ein Spaziergang über die Felder ist leider bei dem Schneeregen und Wind nicht möglich; wir haben es schon ausprobiert und wieder aufgegeben. Schade.

Samstag, 2. Februar 2013 - 08:10 Uhr
Buddy

Das ist Buddy's Weihnachtsgeschenk, ein Kalbsknochen fast so groß wie er selbst.

Buddy lässt sich den Knochen schmecken, wir lassen uns heute Abend den Inhalt des Präsentkorbs schmecken (Weblog-Eintrag vom 25. Januar). Wir sind in Mauern eingeladen und freuen uns schon jetzt auf den lustigen Abend.

Freitag, 1. Februar 2013 - 06:06 Uhr
Emma und Sunny total entspannt

In Tittenkofen passiert nicht viel. Vormittags kommt der Postbote, nachmittags wird es dann endlich ruhiger. Doch halt, heute Abend muss Emma (rechts im Bild) zum Tierarzt. Sie ist seit ein paar Tagen endlich läufig und bekommt eine Impfung gegen Herpes. Klappt alles so, wie wir uns das erhoffen, kommen ihre Welpen im April zur Welt.

Donnerstag, 31. Januar 2013 - 07:35 Uhr
Nur mit Gurt ...

… hieß 1970 der Slogan zur Einführung der Anschnallpflicht. Eine gute Sicherung im Auto muss auch für unsere Vierbeiner sein. Kürzlich in der Zeitung gelesen: Die Münchner Tierrettung teilt jetzt mit, dass gerade bei diesem "Sauwetter" die Gefahr von Auffahrunfällen steigt. Ungesichert kann sich der Hund dabei schwer, sogar tödlich, verletzen.
Derzeit gibt es vier verschiedene Möglichkeiten, seinen Norwich im Auto gut unterzubringen: Das Foto zeigt Buddy, der schon als Welpe an das Brustgeschirr gewöhnt wurde. Das Verbindungsstück lässt sich mit der Gurtschließe verbinden. Möglichkeit 2: eine Abtrennung im Fahrzeuginnenraum durch ein stabiles Netzgitter. Möglichkeit 3: Ein Trennnetz/-gitter für den Laderaum und die 4. Möglichkeit: die Transportbox.

Mittwoch, 30. Januar 2013 - 07:36 Uhr
Bess

Wenn Norwiches nur nicht sooo verfressen wären! Wenn etwas hinunter fällt, wird es geschnappt (und – wenn überhaupt - danach erst überlegt, ob man es überhaupt fressen kann). So auch Bess, die vor einigen Tagen einen Dattelkern verschluckt hat. Das beste Rezept, wenn etwas „sperriges“ wieder zum Vorschein kommen soll: Hüttenkäse, vermischt mit Sauerkraut. Der Hüttenkäse schleimt den Mageninhalt ein, das Sauerkraut soll den Gegenstand umwickeln und gut durch den Magen-Darmtrakt befördern. Aber Achtung! Das klappt oft, aber nicht immer. Sobald der Hund versucht, ohne Erfolg zu erbrechen und/oder sein Geschäft zu verrichten und/oder apathisch im Körbchen liegen bleibt, bitte sofort den Tierarzt aufsuchen!

Bei Bess hat die Sauerkraut-Kur übrigens geholfen. Zwei Tage später kam der Kern wieder zum Vorschein.

Dienstag, 29. Januar 2013 - 07:34 Uhr
Herzlichen Glückwunsch!

Wir wissen bereits, dass unser Weblog nicht nur in Deutschland gelesen wird. Auch in Arizona, Österreich, der Schweiz und Irland verfolgt man die Nachrichten aus Tittenkofen.

Trotzdem hat uns die Resonanz auf unser Rätsel vom 17. Januar verblüfft: Mehr als 70 Antworten (bis auf zwei waren alle richtig) haben uns erreicht. Maria war die Glücksfee und hat die Gewinnerin gezogen: Monika, das Frauchen von Blümchen. Herzlichen Glückwunsch! Damit ihr an den kalten Wintertagen, an denen man nur kurz hinaus kann, nicht langweilig wird, bekommt Monika als Preis ein spannendes Hörbuch: „Wie immer Chefsache“ – von und mit Martin Rütter.

Montag, 28. Januar 2013 - 08:23 Uhr
Max, II. Teil

Der kleine Prinz hat nun (s)einen Namen: Maximilian. Der zweite „Max“ in der Cantabs Familie. Sein Körbchen wird in Kronach stehen. Das ist jetzt nicht sooo weit weg, so dass wir ihn hoffentlich hin und wieder sehen werden. Wie die letzten Würfe schon, nehmen wir auch diesmal an einer Studie über die Verwurmung von Saugwelpen teil. Das Ergebnisse von Nika und Maximilian waren wieder negativ, darüber sind wir sehr froh. Nun ist die vierte Lebenswoche um und es wird fleißig laufen und raufen geübt. Bald gibt es das erste Tatar.

Auf Süddeutsche.de habe ich grade einen interessanten Artikel gelesen: "Schäferhund war gestern - was die aktuelle Hundemode über unsere Gesellschaft verrät". Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt.

Sonntag, 27. Januar 2013 - 08:13 Uhr
Max, I. Teil

Hannah und MAX haben sich wieder einmal gemeldet: "Wir sind alle wohlauf. Allen voran natürlich MAX, der im Moment den Schnee genießt; allerdings war ihm die weiße Pracht anfangs doch nicht ganz geheuer. Viel Spaß hatten wir, als wir MAX das kleine rosa Schweinchen vorstellten, das wir beim Aufräumen in Noahs Zimmer gefunden hatten. Ich kann nur sagen: MAX war zunächst "not amused". Er fiel vor lauter Aufregung gleich nach seiner abenteuerlichen Bekanntschaft erst mal mitsamt seinem Herrchen in einen tiefen Schlaf auf der Couch! Ja, so sind sie die Männer: neuen Dingen gegenüber erstmal skeptisch."

Samstag, 26. Januar 2013 - 07:55 Uhr
Happy Birthday!

Unser A-Wurf wird heute 8 Jahre alt. Liebe Toni, lieber Aki (Foto), lieber Fritz, lieber Ayk: Lasst Euch von Euren Frauchen und Herrchen entsprechend verwöhnen. Wir wünschen Euch alles Gute zum Geburtstag!

Gegen 12.30 Uhr holt mich heute Züchterfreundin Maria (Airedales vom Landlhof) ab. Gemeinsam fahren wir nach München. Die Chirurgische und Gynäkologische Kleintierklinik der Ludwig Maximilians Universität München lädt zum 2. Züchterseminar in den Hörsaal ein. Themen werden sein
1. Konservierungsmöglichkeiten von Rüdensperma
2. Probleme in der Trächtigkeit
3. Fütterung der trächtigen Hündin und der Welpen nach dem Absetzen

Auch wenn Emmas nächster Wurf schon unser 14. sein wird: Wissen aufzufrischen und vielleicht Neues zu hören schadet bekanntlich nie! Apropos Emma: Wann wird sie wohl ENDLICH läufig?

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden