Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 27. Juni 2012 - 07:03 Uhr
Wandertag der OG München am 16. September

Der Termin für den nächsten Wandertag der Ortsgruppe München steht fest: 16. September, das ist ein Sonntag. Diesmal geht es in die Gegend um Freising. Genaue Infos wie Treffpunkt, Uhrzeit und Wirtshaus (vielleicht ins Bräustüberl von Weihenstephan, der ältesten Brauerei der Welt) müssen wir noch ausmachen.

Was uns besonders freut: Unsere "I-Tüpfelchen" Inka (Bild) und Ica haben sich verabredet und wandern an diesem Tag mit. Wir hoffen, dass sich viele Besitzer unserer Norwich-Terrier anschließen und freuen uns darauf, alle wiederzusehen.

Gestern Abend habe ich Georgina besucht. Ihre Familie kann nicht zu uns kommen, da haben wir den notwendigen Friseurtermin kurzerhand nach Poing verlegt. Leider haben wir vergessen, ein Foto zu machen. Georgina geht es prima; sie ist, wie es sich gehört, der Schatz der Familie.

Dienstag, 26. Juni 2012 - 06:53 Uhr
Rennterrier

Auf meinen gestrigen Weblog-Eintrag hin habe ich von Züchterfreundin Veronika Bald (Kerry Blue und West Highland White Terrier „Easdales“) Fotos und Daten von unserem "Rennterrier" bekommen. Unsere zehnjährige Fee hat die Strecke von 50 Metern in 7,17 Sekunden geschafft.

Bess Frauchen hat mir dazu folgende Mail geschrieben: „Wir gratulieren Fee. Ich habe Bess davon erzählt – sie war sehr beeindruckt, dass ein Norwich ein GANZES Wiener-Würstchen bekommen kann und er es nicht teilen muss. Bess plant nun, ein Training anzufangen, damit sie auch einmal eine ganze Wiener bekommt.“

Montag, 25. Juni 2012 - 07:27 Uhr
Buddy und Katie

Zurück aus Parsberg, will ich kurz berichten, was wir alles erlebt haben. Samstagnachmittag kamen wir in Parsberg auf dem Gelände des Schäferhundvereins an. Dort fand gerade das Rassefestival der Kerry Blue Terrier statt. Als einer der Höhepunkte wurde ein Hunderennen veranstaltet. Unsere Fee durfte in der Veteranen-Riege mitlaufen. Ich winkte ihr mit einem Wiener Würstchen, und Feechen „flog“ so schnell über den Platz, dass die Zuschauer nur so staunten. Mit ihren zehn Jahren ist sie noch topfit. Als Belohnung gab es – natürlich – das Würstchen; und für uns ein schönes Windlicht als Preis.

Gestern dann die Terrier-Spezialausstellung: Katie und Buddy (links im Bild, rechts Katie) wurden in der Jugendklasse ausgestellt. Die beiden sind ja erst zehn Monate alt und hatten es entsprechend schwer gegen die um mehrere Monate ältere Konkurrenz. Sie erhielten die Formwertnoten „Vorzüglich“ und kamen jeweils auf den zweiten Platz in ihrer Klasse. Wir gratulieren den Besitzern herzlich und sind sehr stolz auf die Zwei! Beide sollen einmal in die Zucht gehen. Buddy hat die erste Hürde dafür schon genommen. Der Klub für Terrier schreibt als eine Voraussetzung eine Untersuchung auf Patellaluxation vor. Buddy wurde letzte Woche vom Tierarzt untersucht: Seine Kniescheiben sitzen bombenfest!

Ich muss jetzt nicht extra dazuschreiben, dass wir zusammen viel Spaß hatten, oder?

Samstag, 23. Juni 2012 - 07:21 Uhr
Fünf Jahre ...

... wird unser C-Wurf heute alt. Happy Birthday Gipsy, Henley, Zorro und Clooney! Letzteren sehen wir morgen und können ihm persönlich die Pfote schütteln. Allen anderen wünschen wir auf diesem Weg alles Gute – lasst Euch verwöhnen und fordert ein Geburtstags-Wienerwürstchen! Stellvertretend für alle ein tolles Foto von Henley; aufgenommen in einem Fotostudio, als er etwa sechs Monate alt war.

Morgen gibt es keinen Weblog-Eintrag; wir sind in Parsberg. Dort findet eine Terrier-Ausstellung statt.

Freitag, 22. Juni 2012 - 07:01 Uhr
Bess

Bess ist großer Fußball-Fan und drückt der deutschen Mannschaft heute Abend fest alle Pfoten. Vielen lieben Dank an Frauchen Mandy für diesen netten Schnappschuss. Wir sind heute Abend auf dem Gelände des Kaninchenzuchtvereins Erding zum Grillen eingeladen (nein, es gibt sicher keinen Hasen!), und werden dort wohl das Spiel verfolgen. Unsere Mädels lassen wir zuhause – die hätten sonst vor Kaninchen- und Würstlduft keine ruhige Minute.

Donnerstag, 21. Juni 2012 - 07:14 Uhr
Julie

Wer mich kennt weiß: Ich mag Thriller. Bei diesem Bild von Julie fällt mir spontan Alfred Hitchcocks „Das Fenster zum Hof“ ein. Dieses Foto und noch einige mehr von unserem „Welpentreffen“ hat mir Julchens Frauchen geschickt. Ich habe das Webalbum ergänzt.
Die neu hinzugekommenen Bilder sehen Sie unter: https://picasaweb.google.com/110756527239903148212/BavarianCantabsNorwichTerrierTreffen2012. Oder einfach auf die Überschrift dieses Webalbums klicken, dann kommen Sie auch hin.

Mittwoch, 20. Juni 2012 - 07:00 Uhr
Bild(er) vom Hundefestival

Ich habe es ja vorgestern schon geschrieben: Der Standdienst während des Greifenberger Hundefestival war super anstrengend – aber auch super schön! Die Ortsgruppe München hatte an jedem Tag eine Stunde Zeit, die verschiedenen Terrier-Rassen auf der Aktionsfläche zu präsentieren. Dieses und noch einige weitere Bilder sehen Sie auf der Homepage der OG München (www.terrier-muenchen.de). Ich habe der Bequemlichkeit halber die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich wieder dorthin verlinkt.

Auch die Augsburger Allgemeine hat in ihrer Landsberger Ausgabe über die Terrier auf dem Hundefestival berichtet: http://www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Der-Tag-der-Terrier-id20627221.html.

Dienstag, 19. Juni 2012 - 08:10 Uhr
Calming Signals

Calming Signals – Beschwichtigungssignale – heißt der Vortrag, den wir morgen, Mittwoch, anlässlich des Klubabends der OG München hören werden. Unsere Haushunde wenden regelmäßig konfliktlösende Signale an. Etwa bei Begegnung mit Artgenossen und im Umgang mit uns Zweibeinern. Mit dem Unterschied, dass Hunde unter ihresgleichen immer eine Antwort auf ausgesandte Beschwichtigungssignale erhalten. Das Gegenüber signalisiert "Alles klar, ich habe erkannt, dass du beunruhigt bist - von mir geht keine Gefahr aus, entspann dich wieder". Der Umgang mit Menschen hingegen kann für den Hund frustrierend sein. Er spricht zu uns, aber wir antworten ihm nicht. Oder noch schlimmer - wir bestrafen ihn manchmal sogar, weil wir seine Beschwichtigungsversuche irrtümlich als Ungehorsam oder Sturheit deuten. Die Hundetrainerin und Verhaltenstherapeutin Dr. Andrea Thiess-Blanke zeigt am morgigen Klubabend anhand eines anschaulichen Videos, wie man es (künftig) richtig macht. Wer jetzt neugierig geworden ist, darf gerne zum Klubabend um 19.30 Uhr kommen. Genauere Infos gibt´s unter www.terrier-muenchen.de. Das Foto zeigt übrigens Bess.

Montag, 18. Juni 2012 - 07:59 Uhr
Gipsy

Drei Tage "Standdienst" auf dem Hundefestival im Schlosspark von Greifenberg haben bei Emma, Nika und Fee ihre Spuren hinterlassen: Sie werden den heutigen Sommertag wohl schlafend in ihren Körbchen versäumen - jedenfalls sind sie jetzt noch nicht dazu zu bewegen, in den Garten zu gehen. Ich kann es verstehen, denn ständig gestreichelt zu werden ist anstrengend. Das Interesse an den Terrier-Rassen war groß, die OG-München ist um ein paar Mitglieder reicher. Vielen lieben Dank an alle, die uns dort unterstützt haben. Freitag, Samstag und Sonntag zur Terrier-Präsentation waren für die Norwiches Ica, Buddy, Schorschi und Blacky und Gipsy mit dabei. Kein Wunder, dass die Norwich-Flyer bald vergriffen waren. Bilder vom Festival gibt es übermorgen.

Gipsy lebt heute auf den Tag genau ein Jahr in München. Sie bewacht ihre Familie eifersüchtig und ist unglücklich, sobald auch nur einer fehlt. Aber lesen Sie selbst, was ihr Frauchen schreibt: "Wir hoffen, Ihr seid von Greifenberg wieder gut nach Hause gekommen. Für uns war es auch ein erlebnisreicher und schöner Tag mit einem gutem Essen und bester Aussicht zum Abschluss (Anmerkung: Der Gasthof "Post" in Greifenberg hat eine tolle Terrasse mit einem fantastischen Ausblick. Dort haben wir gemeinsam zu Abend gegessen). Vor einem Jahr ist Gipsy zu uns gekommen, und uns kommt es vor, als war sie schon immer da. So wie sie sich gibt, können wir sagen, Gipsy hat sich auch für uns entschieden. Blacky musste zwar etwas von seiner Stellung als Prinz des Hauses abgeben, aber auch er hat sie in sein Rudel aufgenommen und benimmt sich als vollendeter Kavalier. Es gibt keinen Futterneid, selbst bei den Leckerlis übt er Nachsicht, wenn der Zweibeiner es wieder einmal nicht schafft, für Beide gleichzeitig zu verteilen. Manchmal habe ich zwar den Eindruck, alles nervt ihn fürchterlich (was er uns dann auch deutlich zeigt), aber wenn er mit seiner Gipsy auf unsere Couch springt und beide alle Kissen zerwühlen, ist er voll in seinem Element. Sind dann beide wieder müde, zeigt uns das zufriedene Schnarchen aus zwei Hundekehlen: Die Welt ist doch in Ordnung. Hoffen wir noch auf viele gemeinsame Jahre in unserem 4er-Rudel. Viele Grüße, Isabella, Max, Gipsy und Blacky!

Freitag, 15. Juni 2012 - 06:59 Uhr
Linos Fahrradkorb

Jemand wollte wissen, wo man den tollen Fahrradkorb von Lino kaufen kann, der sich HINTEN montieren lässt. Vielleicht interessiert das auch noch andere Leser unseres Weblogs. Deshalb habe ich die Frage an Linos Frauchen weitergeleitet; ihre Antwort kam prompt:

"Vielen Dank für das wundervolle, schöne Treffen. Es hat uns sehr gut gefallen, man fühlte sich wie in einer tollen, großen Familie. Ein großes Dankeschön an Euch für die Organisation und die schönen Stunden. Wir haben einen tollen Nachmittag erlebt und es sehr genossen. Lino hat während der Heimfahrt geschlafen und wohl von Inka geträumt. Den Fahrradkorb haben wir bei Amazon bestellt. Es gibt mehrere Modelle zur Auswahl. Wir haben uns für diesen Korb entschieden, da in den Kundenrezensionen von einem Norfolk berichtet wurde. Lino fühlt sich darin sehr wohl." Hier der Link zum Online-Shop (ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt): http://www.amazon.de/Fahrradkorb-für-Gepäckträger/dp/B00358RYN0/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1339396146&sr=8-7

Morgen und übermorgen gibt es keinen Weblog-Eintrag. Wir fahren jetzt gleich nach Greifenberg, wo von heute bis Sonntag ein Hundefestival stattfindet (siehe auch unter Aktuell). Wer uns besuchen möchte, findet die Ortsgruppe München des Klub für Terrier an Stand T. Wir sagen allen herzlich danke, die Ihr Kommen zugesagt haben und uns bei der Präsentation unserer Terrier-Rassen unterstützen.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden