Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Samstag, 18. August 2012 - 07:51 Uhr
Blümchens neuer Stammbaum

Liebe Moni, vielen Dank für das nette Foto!

Knapp vier Kilo Schweinebraten warten darauf, verspeist zu werden. Heute Mittag kommen „Webmaster“ Dirk mit Freundin Michaela und Tochter Kim, Enkelin Vanessa mit ihrem Freund Matthias und meine Eltern. Alle wollen die „Lucky Lumpis“ sehen. Das wird bestimmt ein schöner Tag!

Freitag, 17. August 2012 - 07:10 Uhr
Tolle Ergebnisse

Ein gemeinsames Wochenende verbrachten die Familien von Katie und Buddy in Rheinland-Pfalz. Auf dem Programm standen neben dem Besuch des Weinfestes in Kirchheim-Bolanden (Bild) auch die Ausstellung in Ludwigshafen und ein Tierarztbesuch in Alzey.

Auf der Internationalen Hundeausstellung wurde Katie mit einem V1 und Anwartschaften für das KfT- und VDH-Jugendchampionat bewertet, Buddy errang ein V2 und alle Reserve-Anwartschaften. Wir sind sehr stolz auf die beiden und gratulieren den Besitzern!

Vergangenen Montag dann die Untersuchung bezüglich des Oberen Luftwegesyndroms beim Norwich Terrier: Katie und Buddy sollen in die Zucht gehen, und der Klub für Terrier schreibt die Laryngoskopie vor der Zuchtverwendung ebenso vor wie die Tierarztpraxen, welche sie durchführen dürfen. Die Ergebnisse freuen uns sehr: Katie A1 und Buddy B1. Die notwendige leichte Narkose haben die Wurfgeschwister übrigens prima weggesteckt. Ein paar Minuten nach der Untersuchung waren sie schon wieder fit.

Donnerstag, 16. August 2012 - 07:51 Uhr
Bei Mama schmeckt´s am besten

Auf den gestrigen Weblog-Eintrag hin wurden wir gefragt, wie viel und was Emma denn zu Fressen bekommt, wenn sie diese Milchleistung erbringt. Auf den Rat unseres Tierarztes versuchen wir immer, einen kleineren Wurf (bis zu vier Welpen) möglichst vier Wochen säugen zu lassen, bevor wir die Welpen zufüttern. Unsere Fünfer-Würfe bekamen ab der dritten Lebenswoche Tartar & Co. Dazu muss man wissen, dass Hundemilch mit 9 Prozent um vieles fettreicher ist als Kuhmilch (3,8%). Die Mengen an Eiweiß, Fett, Mineralstoffe und Vitamine, welche die Welpen über die Muttermilch aufnehmen - und damit der Mutterhündin entziehen -, sind riesig. Nicht umsonst hieß es bei unseren Großmüttern ja auch "pro Kind ein Zahn".

Deshalb bekommt Emma - zum Ärger von Fee und Nika, die neidvoll zusehen - vier große Portionen täglich. Zum Frühstück gibt es Welpen- oder Ziegenmilch, angereichert mit Hüttenkäse oder Sahnequark oder Fruchtzwerg, einer Ampulle Kalzium-Frubiase und ein bisschen Honig. Es kommt auch mal eine Banane hinein. Am späten Vormittag dann Fleisch und Trockenfutter (für Welpen und kaltgepresst) mit gelben Rüben und einem Schuss Distelöl. Mit lauwarmen Wasser wird das ganze "suppig" gemacht, denn Emma braucht viel Flüssigkeit. Am Nachmittag dann noch einmal dasselbe wie vormittags. Am frühen Abend gibt es noch einmal eine Portion Milch, diesmal kommt Trockenfutter mit in den Napf. Außerdem bekommt Emma täglich etwas Nutrical-Paste. Die ist vitamin- und fettreich und schmeckt offensichtlich superlecker; unsere Hundemütter sind immer ganz wild darauf. In den Tricknapf gebe ich hin und wieder Malzbier, das mag Emma sehr.

Mittwoch, 15. August 2012 - 07:11 Uhr
Neues aus der Wurfkiste

„Lucky Lumpis“ hat Buddys Herrchen unser Quartett bei seinem letzten Besuch spontan getauft. Drei Wochen alt sind sie jetzt und etwa fünf Mal so groß wie bei ihrer Geburt. In der Wurfkiste wird eifrig herumgekrabbelt und versucht, der Schwester in die Rute und Mama Emma in den Bart zu „beißen“. Es wird Zeit, dass die Vier ins Wohnzimmer umziehen; heute ist es so weit. Im Bild: Goldie, die selig an einem Handtuchzipfel nuckelt. Vielleicht träumt sie ja von einem großen See aus Milch? Dieses und viele weitere Bilder sehen Sie demnächst unter „Blick in die Wurfkiste“.

Apropos Milch: Kürzlich hat mich jemand gefragt, wie viel die Welpen täglich an Gewicht zulegen. Wir wiegen alle täglich, immer morgens gegen 8 Uhr (in den ersten beiden Lebenswochen sogar zwei Mal täglich morgens und abends). Auf diese Weise können wir sofort feststellen, wenn etwas nicht in Ordnung wäre, denn gesunde Welpen nehmen beständig zu. Bei unseren „Lucky Lumpis“ sind das zur Zeit 20 bis 25 Gramm pro Welpe. Das bedeutet, Emma produziert in 24 Stunden knapp 200 (!) ml Milch, denn für 1 Gramm Gewichtszunahme muss ein Welpe 2 Gramm Milch aufnehmen.

Dienstag, 14. August 2012 - 07:21 Uhr
Unser G-Wurf ...

… hat heute Geburtstag! Drei Jahre werden Gina, Gipsy, Georgina, Max und Socke heute alt. Wir gratulieren und sind sicher, dass alle Fünf besonders verwöhnt werden. Auf diesem Foto waren sie etwa vier Wochen alt – unsere Zwerge jetzt sind nur wenige Tage jünger.

Heute Nachmittag kommen Gipsy, Blacky, Isabella und Max zu uns. Abendessen, Urlaubspläne schmieden und ein Verschönerungstermin stehen auf dem Programm. Wir freuen uns schon sehr auf die Vier!

Montag, 13. August 2012 - 06:42 Uhr
Katie und Clooney

Frau Kornfeld hat mir eine CD mit Bildern von Köppern am 4. August geschickt. Vielen lieben Dank! Unter anderem sind Fotos von Katie und Clooney dabei, die in der Paarklasse vorgestellt wurden: 1. Platz - wir gratulieren!

Sonntag, 12. August 2012 - 08:13 Uhr
Rechts- oder Linkspföter?

Ihr Frauchen hat beobachtet, dass Bess (im Bild) einen Joghurtbecher immer mit der linken Pfote „festhält“. Bess ist offensichtlich Linkspföterin.

Einer Studie aus dem Jahre 2004 zufolge bevorzugen Rüden häufig die linke Pfote und Hündinnen die rechte. Mehr Infos dazu gibt es unter www.neuropool.com/berichte/tiere/ist-mein-hund-rechts-oder-linkshaender-.html. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags der Bequemlichkeit halber gleich wieder dorthin verlinkt.

Heute Abend bekommen wir Besuch von Züchterfreundin Carsta (Ynys Daeargi Welsh Terrier). Sie war anlässlich der Internationalen Hundeausstellung in Innsbruck und macht mit ihrem La Strada vor unserem Gartentürl Station, bevor sie morgen nach dem Frühstück nach Hause fährt. Wir freuen uns schon auf einen netten Abend! Vielleicht haben ja auch Claudia und Frank (Berner Sennenhunde vom Freisinger Land) Zeit und Lust herüber zu kommen.

Samstag, 11. August 2012 - 07:31 Uhr
Documenta 13

Zum 13. Mal findet die weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst in Kassel statt, die Documenta. Das Bild zeigt Kuratorin Carolyn Christov-Bakargiev. Bereits im Vorfeld gab es Diskussionen mit ihr bzw. um sie, denn Frau Christov-Bakargiev fordert ein "Wahlrecht für Hunde und Erdbeeren". Zitat: "Es gibt keinen grundlegenden Unterschied zwischen Frauen und Hunden oder zwischen Männern und Hunden. Auch nicht zwischen Hunden und den Atomen, die meinen Armreif bilden". Und deshalb sind Hunde dieses Jahr ausdrücklich willkommen auf der Documenta. Auf dem „Dog Run“ des kanadischen Künstlers Brian Jungen etwa. Hier, auf der Wiese gegenüber der Gärnterplatzbrücke, können Vierbeiner mehrmals in der Woche von einem Profi-Trainer Kunststücke lernen.

Der Frage, ob Hunde Kunst mögen und wie Kunst aussähe, würde sie von Hunden kreiert, gehen die Hunde-Führungen von Frauke Ohnsmann-Bischoff und ihrer drei Kollegen nach. Hintergrund dieser Überlegungen ist wohl eine der ältesten Geheimnisse: Wie nehmen Tiere unsere Welt war? Was denken Tiere?

Wenn Sie jetzt die Documenta besuchen möchten: Weitere Infos finden Sie unter http://d13.documenta.de. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich dorthin verlinkt. Foto: Marco Ventimiglia

Freitag, 10. August 2012 - 07:44 Uhr
Inka

Dieses tolle Portrait von Inka hat Frauchen Caro zum Geburtstag geschenkt bekommen. Wir finden: Inka ist super getroffen. Eine tolle Zeichnung!

Mittwoch, 8. August 2012 - 07:36 Uhr
Ica

Auf den gestrigen Weblog-Eintrag hat sich Icas Frauchen gemeldet: "Kaum ein Tag vergeht, an dem ich nicht voller Freude ins Weblog schaue. Und momentan gibt es kaum etwas Spannenderes als Eure L-Babies. Zwei Namen der Kleinen habt ihr schon verraten, aber wie heißen denn die anderen? Von diesen tollen Fotos animiert, habe ich wieder Icas Babybilder angeschaut. Schade, dass die Kleinen so schnell groß werden."

Mit der festen Namensgebung ist es diesmal so eine Sache: Denn ist ein Zwerg dabei, der für uns zur Zucht geeignet ist, wird er bei uns bleiben. Der kleine Rüde heißt Hugo, die helle Hündin nennen wir Goldie, (Pippi)Lotta wird auch weiterhin so heißen und die kleine Rote - sie heißt im Moment "Schätzchen", "Schnecke" und "Püppi". Nach unserem Frühstück werden Emma und die Vier zum ersten Mal entwurmt. Das wird ihnen im wahrsten Sinne des Wortes nicht schmecken.

Heute Abend kommt Buddy mit seiner Familie zum Abendessen zu Besuch. "Nebenbei" kommt er auch auf den Trimmtisch, denn am Wochenende werden er und Wurfschwester Katie auf der Internationalen Ausstellung in Ludwigshafen gezeigt.

Morgen bin ich auf Dienstreise und muss in aller herrgottsfrüh aufstehen. Ob ich da einen Weblog-Eintrag schreiben kann, ist nicht sicher.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden