Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 11. August 2011 - 07:11 Uhr
Wünsch´ Dir was

In den nächsten Tagen wird es wieder Sternschnuppen regnen. Besonders oft dürfte der Himmel bis zum 14. August aufleuchten. Astronomen erwarten den Höhepunkt mit rund 100 Sternschnuppen pro Stunde für die Nacht von Freitag auf Samstag. „Im volkstümlichen Aberglauben vieler Länder“, kann man auf wikipedia.de nachlesen, „hat jemand, der zufällig eine Sternschnuppe am nächtlichen Himmel sieht, einen Wunsch frei“. Wie jedes Jahr werden wir eine Sternschnuppen-Party im Garten veranstalten, und ich weiß schon, was ich mir wünschen werde: eine komplikationslose Geburt und sorgenfreie Welpenaufzucht für Nika.

Die erste gute Nachricht haben wir schon bekommen: Nika ist derzeit frei von Wurmbefall. Wir machen bei einer Studie mit, welche – im Rahmen einer Doktorarbeit – untersucht, wie stark Saugwelpen in den ersten acht Lebenswochen mit Würmern und Giardien belastet sind. Dazu gehört auch die Untersuchung einer Kotprobe der Mutterhündin zwei Wochen vor der Geburt. Nikas Befund war negativ. Bildquelle: www.astronomie.at

Mittwoch, 10. August 2011 - 07:47 Uhr
Born to be free ...

... scheint Julie zu denken, und versucht ihr Glück als Ausbrecherkönigin.

Vor einigen Tagen ein Anruf aus Karlsruhe: Man verfolge mit großem Interesse mein Online-Tagebuch und möchte nun fragen, ob ich auch einen Norfolk-Terrier trimmen würde; man könnte das mit einem Urlaub in Bayern verbinden. Gesagt, getan. Montagabend also stand „Tommy“ auf meinem Trimmtisch. Ein wunderschöner Kerl aus dem Zwinger Charmonty. Warum ich Ihnen das erzähle? Nun, es war der zweite Frisör-Termin für ihn, und wie bei Max, Blacky und einigen anderen meiner vierbeinigen Kunden stellte ich wieder einmal fest, dass professionelle Hundesalons nicht immer die beste Adresse sind, wenn es um die richtige Pflege von Terrierhaaren geht. Aber sicherlich die Teuerste.

Dabei ist es gar nicht so schwer, eine gute Trimm-Adresse zu finden. Die erste Regel: Sie liegt selten gleich um die Ecke, doch glauben Sie mir - der Weg dorthin lohnt sich. Am besten, Sie fragen beim Züchter Ihres Hundes nach oder bei der Ortsgruppe des Klub für Terrier in Ihrer Nähe. In der Regel kann man Ihnen dort gute Salons empfehlen oder nennt Ihnen Züchter, die einen Trimm-Service anbieten. Die Ortsgruppen sind unter www.kft-online.de aufgelistet.

Dienstag, 9. August 2011 - 07:36 Uhr
Das schöne Mädchen von Seite 1

Beim Aufräumen meines E-Mail-Postfaches habe ich diese Mail vom Februar von Bess´ Frauchen entdeckt. Trotzdem möchte ich sie unseren Weblog-Lesern nicht vorenthalten. Dazu ein neues Titelblatt der "Dog Vogue". Das gibt es nur bei uns im Weblog, denn eine Bekannte von Mandy macht sich fit in PhotoShop und kreiert die tollsten Fake-Titel. Spontan fällt mir dabei das Lied von Howard Carpendale ein: Das schöne Mädchen von Seite 1.

"Über Max und seine Geschichten muss ich immer so lachen. Wie er redet Bess wie ein Wasserfall. Sehr leise, sehr sehr höflich, aber nicht zu überhören. Und natürlich: Ich antworte. Wenn ihr Fressen fertig ist, setzt Bess sich hin, gibt ein kurzes "feep", um Bitte zu sagen und wartet dann, bis sie zum Fressnapf gebeten wird. Wenn sie fertig ist, sucht sie mich immer, als ob sie Danke sagen möchte. Bess wird jetzt bald fünf Jahre alt, aber sie überrascht uns immer noch mit ihrem Witz und Showmanship – eine Schauspielerin par excellence. Ich muss Dir jeden Tag danken, dass Du uns Bess anvertraut hast."

Montag, 8. August 2011 - 07:51 Uhr
Blümchen

Blümchen und Tochter Kiki (Weblog-Eintrag von vorgestern) können die Verwandtschaft nicht leugnen. Blümchens Frauchen hat uns eine kurze E-Mail geschickt: "Das Blümchen hat täglich neue habits. Wir trafen einen Jack Russell Terrier im Park, und der Rüde musste Blümchen wohl besonders gut gefallen haben. Die anderen Besitzer haben sich amüsiert und meinten: Mein Gott, die springt ja wie ein Flummiball und macht dazu auch noch Quietschlaute! Am Ende schmeisst sie sich vor jedem netten Hund in den Staub auf den Rücken und kugelt dann rum. Blümchen ist schon eine verrückte Maus."

Sonntag, 7. August 2011 - 07:50 Uhr
Hundegrillen

"Hundegrillen" lautet die Betreffzeile von Isabelllas Mail, die wir gestern Abend noch erhalten haben. Und weiter: "Liebe Uschi, lieber Hans! Wir freuen uns schon auf Morgen. Ob Blacky und Gipsy diese Freude teilen, kann ich nicht sagen. Blacky zumindest denkt wahrscheinlich: Die zupft ja doch nur wieder an mir rum."

Recht hat er. Auch wir freuen und schon, wenn die Vier heute vor Mittag am Gartentor stehen. Aber ein Hund wird sicherlich nicht auf dem Grill landen; ich habe Steaks eingekauft.

Jetzt hätte ich das Wichtigste des heutigen Tages fast vergessen: Unsere Momo, die bei meinen Eltern lebt, wird heute 13 Jahre alt. Liebe Momo, lass Dich noch mehr verwöhnen, als Mama es sonst schon tut! ...

Und: Heute vor einem Jahr fand unsere Feier zum 10jährigen Zwingerjubiläum statt. Wer die Hochwasser-Bilder vom Hundeplatz in Neustadt/Donau zwischenzeitlich verdrängt hat, kann ja noch einmal den Bericht in unserem "Aktuell"-Teil nachlesen.

Samstag, 6. August 2011 - 11:12 Uhr
Kiki

Unsere Kiki (Bavarian Cantabs Fantastic Five Frisbee), hier mit ihrem Frauchen Bärbel im Ring in Köppern, sieht ihrer Mutter Blümchen zum Verwechseln ähnlich. Den Beweis gibt es in den nächsten Tagen, dann stelle ich ein Bild von Blümchen in ähnlicher Pose ein. Letzte Woche wurde Kiki in der Tierklinik in Alzey an den Oberen Atemwegen untersucht. Diese Untersuchung ist für alle Norwich Terrier eine der Voraussetzungen für die Zuchtzulassung. Das Ergebnis: 1,5 Punkte, A1, ohne Befund. Wir freuen uns sehr.

Unsere Mädels liegen wieder in ihren Körbchen und schlafen. Kein Wunder, denn gestern Abend ist es spät geworden. Meine Freundin Andrea (Norwichterrier vom Litzlbach) hat auf der Durchreise einen Zwischenstopp bei uns eingelegt - es war ein genauso lustiger wie langer Abend; entsprechend spät haben wir heute gefrühstückt.

Morgen kommen Gipsy und Blacky mit ihren Menschen – hoffentlich hält das Wetter, denn wir wollen den Grill anschmeißen. Wenn uns ein schönes Foto gelingt, werde ich es demnächst im Weblog zeigen.

Auf den gestrigen Weblog-Eintrag hin hat mir Blümchens Frauchen eine Mail geschrieben: "Darilyn hat genau das pfiffige Gesicht und die "Erdbeer-Nase" wie ihre Mama. Blümchen kann ja mit der Nasenspitze wackeln, wenn etwas Gutes in der Luft liegt."

Freitag, 5. August 2011 - 06:20 Uhr
Darylyn

Auch Kerstin, Thomas und Darylyn wandern mit am 4. September! Diesmal führt uns der Weg an den Isarstrand; vielleicht geht Darylyn ja Schwimmen. Zuerst fährt sie aber noch in Urlaub an die Ostsee. Wäre Nika nicht hochträchtig, wären wir dieses Jahr mitgekommen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

Donnerstag, 4. August 2011 - 06:58 Uhr
Stoppelhopser Poldi ...

... heißt der Zwerg, der in Köppern - erschöpft von all den neuen Eindrücken einer Hundeausstellung - im Arm von Frauchen Bärbel kuschelte. Poldi ist um sieben Ecken mit Jasno verwandt, dem Vater unserer Emma und Nika und einiger anderer unserer Welpen. Poldis Vater kommt aus einem der ältesten und erfolgreichsten Norwich-Terrier-Kennel Englands, Ragus; dessen Bruder wiederum gewann in diesem Jahr das Reserve CC auf Crufts.

Mittwoch, 3. August 2011 - 07:47 Uhr
Und gleich noch eine Oma

Das ist meine Freundin Renate (Zuchtstätte Domenikus) mit Domenikus Jamaica Jazz. Sie ist die Mutter von unserer Nika (wird also auch Oma), und wer sie in Köppern gesehen hat, konnte über die Ähnlichkeit von ihr und Nika nur staunen. Frau Schmidt, das Frauchen von Max (Domenikus Djambo), der in der Veteranenklasse ausgestellt wurde, hat mir jede Menge Bilder geschickt, so dass ich peu a peu Fotos von Köppern zeigen kann.

Dienstag, 2. August 2011 - 07:25 Uhr
Fee wird Oma

Wir haben schon länger nichts mehr von Henley und seinem Freund Mortimer, ein Norfolk-Terrier, in Saarlouis gehört. Kein Wunder, die beiden haben zusammen mit ihrem Frauchen oft einen 14-Stunden-Arbeitstag. Hier ein aktuelles Bild, welches ich von der neuen Internetseite der Beiden „geklaut“ habe: www.norwich-norfolk.de.

Umso überraschter sind wir, dass Henley in der Zuchtstätte „AH´s Peace of Soul“ die Hündin Ela gedeckt hat und seine Nachzucht Ende August erwartet wird. Gut gemacht, Henley! Und Ela alles Gute für die bevorstehende Geburt.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden