Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 3. Januar 2019 - 12:55 Uhr
Besuch, Besuch, Besuch

Diese Woche habe ich Urlaub, alles geht etwas langsamer und gemütlicher. Heute Vormittag hatten wir netten Besuch von Welpeninteressenten aus München; sie besitzen bereits einen achtjährigen Welsh-Corgi-Rüden, aber der war an unseren Mädels wenig interessiert. Nun erst komme ich zum Weblog-Schreiben.

Gemütlich wird es auch heute Abend, wenn Darylyn und Zorro mit ihren Menschen zu Abendessen kommen. Wie immer, wenn wir Welpen haben, muss so ein "Welpenbewunderungstermin" sein. Ich freue mich schon aufs Wiedersehen.

Apropos Besuch: Ich hatte ja berichtet, dass am 29. Dezember Marliese und Rolf bei uns waren, dabei ist dieses nette Foto mit unseren Zwergen (links Krümel, rechts Uma) entstanden.

Mittwoch, 2. Januar 2019 - 10:26 Uhr
Der Junge muss an die frische Luft

... heißt der Film nach dem gleichnamigen Buch von Entertainer Hape Kerkeling, den ich unbedingt noch im Kino sehen muss; das Buch hat mir gut gefallen. Ein pummeliger Bursche ist auch unser Krümel, der ebenfalls unbedingt an die frische Luft muss - und sei es noch so bitterkalt. Schließlich zieht er knapp drei Wochen in sein neues Zuhause. Dort wird er schon sehnsüchtig erwartet. Sein junges Herrchen Maarten hat einen Abreisskalender, jeden Tag ein Blatt, bis zum Weltwelpenabholtag, wie Martin Rütter immer so schön sagt.

Und so toben Krümel und Uma zusammen mit Sisi, Aufpasserin Zoobe (jeder, der auf der Straße vorbeigeht, wird arg verbellt) und JoJo, die noch bis übermorgen bei uns ist, durch den Garten.

Dienstag, 1. Januar 2019 - 12:42 Uhr
Prosit Neujahr!

Guten Morgen! Sylvana und Queenie sind noch bei uns - nach einem gemütlichen Frühstück schauen wir gemeinsam das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker und beseitigen nebenbei die Spuren des Sylvester-Abends. Gott sei Dank wurde in Tittenkofen wieder nur kurz herumgeknallt. Nach 20 Minuten war alles überstanden. Sogar Blacky ist dieses Jahr ohne Eierlikör ausgekommen und ruhig in seiner Box gelegen. Und die Zwerge haben sich noch nicht einmal vom echauffierten Gekläffe unserer Zoobe beeindrucken lassen.

Ob ich gute Vorsätze habe? Nicht mehr so viele Termine vereinbaren, habe ich mir vorgenommen. Allerdings geht es im Januar bereits so weiter wie die letzten Monate. Und zu wem soll ich auch Nein sagen, wenn man uns besuchen möchte?

Nun freuen wir uns auf das Wiedersehen mit den Cantabs-Norwiches und -Freunden am 6. Januar. Angemeldet haben sich nebst Herrchen und Frauchen: Paco, Blacky und Gispy, Queenie, Zorro, Schorschi, Darylyn, Buddy, Emmi, Shadow, JoJo, Lucy, Nepomuk, Kili, Lucy und Watson.

Für alle nochmal die Navi-Adresse: Sauschütt 1, 85664 Hohenlinden. Wir treffen uns dort um 11 Uhr auf dem Parkplatz.

Sollte sich jetzt jemand nicht auf der Namensliste finden, weil ich ihn versehentlich vergessen habe, meldet Euch bitte schnell, damit der Wirt genügend Plätze für uns im Gastraum reservieren kann.

Montag, 31. Dezember 2018 - 10:04 Uhr
Zoby

Bevor wir nun allen Lesern ein gutes neues Jahr wünschen, schicken wir liebe Geburtstagsgrüße nach Frankfurt: Lieber Lothar! Alles Gute zum Geburtstag! Wenn Du heute Nacht eine grüne Rakete am Himmel entdeckst - die ist von uns! Wir wünschen Dir vor allem Gesundheit, damit Du weiter viele Kilometer am Tag mit Eurem Zoby spazieren gehen kannst.

Das alte Jahr dauert nur noch ein paar Stunden, laut Statistik werden in Deutschland 137 Millionen Euro in die Luft geblasen. Was man mit dem Geld alles tun könnte ... Unsere Mädels sind Gott sei Dank nicht ängstlich, eher echauffiert, über das Geknalle, das - wieder Gott sei Dank - in Tittenkofen nicht allzu lange dauert. Zum Raclett erwarten wir meine Eltern, Sylvana mit Queenie, Bella und Max mit Gipsy und Blacky und JoJo ist auch noch bei uns. Zumindest für Blacky steht der Eierlikör schon bereit. Auch wenn Blacky nach wie vor das Feuerwerk nur zitternd übersteht; die Panik ist zumindest Dank Eierlikör überwunden. Er ebenfalls einen ängstlichen Hund zuhause hat, dem kann ich die Eierlikör-"Kur" nur empfehlen. Gegen 21 Uhr einen Teelöffel und um 23.30 Uhr noch einmal einen Teelöffel, das ist die Dosis für einen mehr oder weniger entspannten Norwich Terrier.

Und nun wünschen wir allen einen fröhlichen, glücklichen Rutsch in ein zufriedenes, sorgenfreies und gesundes Jahr 2019!

Sonntag, 30. Dezember 2018 - 09:19 Uhr
Happy Birthday!

Lieber "Prinz" Maximilian! Wir wünchen Dir zum sechsten Geburtstag alles Gute! Von Deinen Menschen wissen wir, dass es Dir gut geht, und Du vor kurzem wieder in Meeder beim Trimmen warst - tres chic. Auf deinem Teller sehen wir sieben Würstchen? Sicher ist eines davon für Deinen Cairnterrier-Kumpel Ivo.

Ich kann mich noch gut erinnern, wie Dr. Trombach beim Ultraschall nur Dich auf dem Bildschirm entdecken konnte und wie aufregend Deine Geburt war. Gott sei Dank ging schlussendlich alles gut, und Du kamst ohne Kaiserschnitt auf die Welt. Wenn ich Dein Foto so betrachte, siehst Du Deiner Mama Nika und Deiner Halbschwester Zoobe sehr ähnlich.

So, nun muss ich aufhören, zu schreiben; denn der Schweinebraten muss in den Ofen. Heute Mittag kommen Webmaster Dirk, Michaela, Kim, Vanessa und Kevin. Am Nachmittag werde ich dann ein bisschen an der Webseite basteln. Hier und da müssen neue Texte und Bilder rein.

Samstag, 29. Dezember 2018 - 10:05 Uhr
Cico

Laut FAZ beschenken zwei Drittel aller Hundehalter ihre Vierbeiner zu Weihnachten. Natürlich ging auch Cico in Weilheim nicht leer aus.

Habe ich mich schon für die vielen Weihnachts- und Neujahrswünsche bedankt, die uns erreicht haben? Vor lauter Trubel konnte ich gar nicht alle sofort beantworten. Das hole ich nun peu a peu nach.

Apropos Trubel: Der geht weiter - heute kommt zum Mittagessen Terrier-Besuch. Mit Marliese arbeite ich im Vorstand des Klub für Terrier zusammen. Sie und ihr Mann Rolf haben früher Cairn-Terrier gezüchtet. Nachdem sie nun in Bayern leben, ist der Weg nach Tittenkofen nicht mehr weit. Kuschelbesuch für Krümel und Uma!

Eine Terrier-Bekannte hat mir diesen schönen Spruch geschickt: Die Welt ist kein Machwerk und die Tiere sind kein Fabrikat zu unserem Gebrauch. Nicht Erbarmen, sondern Gerechtigkeit ist man den Tieren schuldig. (Arthur Schopenhauer)

Freitag, 28. Dezember 2018 - 10:01 Uhr
Besuch

... Dieses Wort kennen nicht nur unsere großen Mädels; auch Uma und Krümel sind inzwischen gewohnt, von jedermann geknuddelt und geherzt zu werden. Bis einschließlich Sylvester wird das jeden Tag so gehen. Im Moment warten wir auf Züchterfreundin Rosemarie (Irsih Terrier von Pretzen Village). Schon lange hatten wir ausgemacht, uns "irgendwann" zu treffen. Wollen wir das in diesem Jahr noch schaffen, passt es nur heute Vormittag zum Weißwurstfrühstück.

Wer jederzeit, ungefragt und uneingeladen zu uns kommen darf sind die Nachbarskinder Luisa und Felix, die nicht genug mit den Zwergen spielen und kuscheln können.

Donnerstag, 27. Dezember 2018 - 10:58 Uhr
Besuch für Krümel

So, unser Weihnachtsbesuch (Dagmar, Rudy und Cathy) ist auf der Heimfahrt nach Bremen. Ich habe den Zahnarzttermin heute morgen ohne Bohrer überstanden, und nun komme ich dazu, den Weblog-Eintrag zu schreiben, bevor ich das Mittagessen vorbereite; denn um 13 Uhr kommen Freunde.

Gestern hatte Krümel Besuch von seiner neuen Familie. Das war so aufregend, dass er auf dem Arm seines Herrchens eingeschlafen ist. In seinem neuen Zuhause "freuen" sich auch drei Katzen auf ihn, aber aus Erfahrung wissen wir: Sie werden sich schnell miteinander arrangieren.

Mittwoch, 26. Dezember 2018 - 08:59 Uhr
Rudy

... wird froh sein, wenn es morgen zurück nach Bremen geht. Zwar hat er sich wunderbar mit allen Weibern arrangiert; doch ich glaube, als Einzelprinz zusammen mit Cairnterrier-Freundin Cathy (sie wollte partout nicht mit aufs Foto) und (s)einem geregelten Tagesablauf gefällt es ihm entschieden besser. Auf dem Foto links Rudy, daneben Sisi, Dagmar, Besuchshund JoJo und ganz rechts Zoobe.

Es war aber auch viel los gestern. 14 Personen tummelten sich im Garten und Wohnzimmer und ließen sich die ungarische Gulaschsuppe aus dem original Kessel schmecken. Die Vierbeiner waren übrigens alle klug genug, dem offenen Feuer nicht zu nahe zu kommen.

Heute wird es dagegen richtig ruhig. In einer Stunde bekommt Krümel Besuch von seiner neuen Familie. Sie werden staunen, wie unser Pärchen gewachsen ist. Und heute Nachmittag unternehmen Dagmar und ich einen Ausflug in den Gäuboden.

Dienstag, 25. Dezember 2018 - 14:03 Uhr
Blöde Gans

... nichts fällt herunter, dachten sich gestern Abend Sisi, Zoobe, JoJo (ist bei uns wieder zu Besuch), Rudy und Cathy.

... So, die Weihnachts-Party ist zu Ende, unsere 14 Gäste sind nun nach Hause gefahren (wir haben heute vormittag mit vereinten Kräften alles für die Gulasch-Kanone im Garten vorbereitet), und jetzt komme ich dazu, den Weblog-Eintrag von heute morgen zu Ende zu schreiben.

Blöde Gans - sie war für die fünf Fellnasen unerreichbar auf dem Ofen, bereit, zerteilt zu werden ... und es fiel nichts, aber auch gar nichts herunter.

Dank www.gänsebraten.de (Danke, Claudia, für den Tipp!) stand ich für das Festmal nur eine Stunde in der Küche, es hat lecker geschmeckt und die Vierbeiner bekamen fürs brave Beisammensein ein extra Leckerchen.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden