Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 18. August 2011 - 07:40 Uhr
Vorher

Auch diese Nacht haben Nika und ich ruhig verbracht. Bin gespannt, wann wir ein Nachher-Foto präsentieren können.

Bess´ Herrchen hat mir einen interessanten Artikel der Welt Online geschickt: Hunde können ihren Besitzer auf Fotos identifizieren, Pferde erkennen Menschen am Schritt, Tauben merken sich Gesichter - und was Tieren sonst noch so an uns auffällt. Ich habe den Artikel gleich wieder verlinkt. Einfach die Überschrift dieses Weblog-Eintrags anklicken.

Mittwoch, 17. August 2011 - 07:24 Uhr
Und der zweite Schnappschuss ...

... den ich gefunden habe: Felix, der zusammen mit seinem Frauchen mit großem Interesse das Geschehen im Ausstellungsring beobachtet. Das ist jetzt schon ein paar Wochen her, seit wir in Köppern waren – Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht.

Dienstag, 16. August 2011 - 06:29 Uhr
Und gleich noch eine Bauernregel

Schmeckt der Nika noch das Gutti, wird sie heute noch nicht Mutti. Darum mach ich mich nach dem Frühstück auf den Weg in die Redaktion (für alle Nicht-Bayern: Gutti = Bonbon, Leckerchen).

Beim Aufräumen der Bilddatenbank habe ich noch zwei Schnappschüsse von Köppern gefunden: Dieser hier zeigt Danny, der offensichtlich gerne interessantere Dinge tun würde, als auf Frauchens Arm zu bleiben.

Montag, 15. August 2011 - 09:34 Uhr
Wie das Wetter am Himmelfahrtstag ...

... so der ganze Herbst sein mag, lautet eine Bauernregel. Na prima, in Tittenkofen schüttet es gerade wie aus Eimern.

Schönes Wetter hatte zumindest noch Norfolk-Terrier Tommy (im Bild), der mit seiner Familie nach seinem Besuch bei uns (Weblog-Eintrag vom 10. August) Urlaub im Chiemgau machte. "Hallo Frau Anders, wir möchten uns nochmal ganz herzlich bedanken für Ihre Mühe, die Sie sich vergangenen Montag für Tommy und uns gegeben haben! Wir sind ganz begeistert, dass Tommy nun "in Form" ist. Auch der Hinweis auf eine Trimmadresse in unserer Gegend war super. Für uns war das Treffen mit Ihnen wirklich Gold wert. Wir hatten schöne Wandertage in Bayern, und Tommy genoss es, sich nach Herzenslust auszutoben! Anbei ein Foto, nachdem er den Rauschberg bestiegen hatte. Herzliche Grüße, Wuff und ein dickes Danke nach Tittenkofen!"

Sonntag, 14. August 2011 - 18:20 Uhr
Überraschungsbesuch

Gestern hat uns auf der Heimfahrt aus dem Urlaub überraschend Gipsy aus Aue mit ihrer Familie besucht. Hier ein Schnappschuss von ihr bei uns im Garten. Gipsy feiert heute zusammen mit Georgina, Gina, Max und Socke ihren zweiten Geburtstag. Happy Birthday! Wir sind überzeugt, dass Ihr Fünf heute besonders verwöhnt werdet.

Emma und ich sind wieder zurück aus Innsbruck. Es waren nur drei Norwich Terrier gemeldet. Aus der Offenen Klasse heraus hat Emma V1, das CAC und das CACIB bekommen. So war es nicht nur ein anstrengender, sondern auch ein erfolgreicher Tag.

Samstag, 13. August 2011 - 07:52 Uhr
Er hat die Haare schön

Auf unseren Weblog-Eintrag vom vergangenen Mittwoch hin schickte uns Max´ Frauchen diese Mail: „Liebe Uschi, die beste Trimmadresse liegt wirklich nicht gleich um die Ecke; aber nach einer knapp einstündigen Fahrt hatten wir sie erreicht.

Nachdem ich bei unserem Treffen in Köppern ja entsetzt festgestellt hatte, dass MAX "irgendwie nicht wie ein Norwich aussieht", hatten wir endlich unseren heißersehnten Termin bei Frau Wack (Norwich Terrier „Talk About“) in Groß Zimmern. Frau Wack hat uns total nett empfangen und gleich festgestellt, dass da wohl eine "Westie-Trimmerin" am Werk war. Nach einigen "Bestechungsleckerchen" ertrug MAX zunächst geduldig die Prozedur. Nach gut drei Stunden Arbeit war es geschafft. Schnell wurden noch die Krallen geschnitten und MAX war fertig. Mit dem Fell, das auf dem Boden lag, hätte man locker ein Sofakissen stopfen können. Ich nahm sozusagen nur noch einen halben MAX mit nach Hause. Ich bin total glücklich, Frau Wack gefunden zu haben - MAX wohl eher weniger - und werde ihr mit Sicherheit treu bleiben. Kein anderer darf mehr an MAX ran.

Mit dem tollen Gefühl, endlich einen "richtigen" Norwich zu haben, fuhr ich nach Hause und wurde von Niklaas mit einem recht überflüsigen Kommentar empfangen: "Also vorher hat er mir besser gefallen". Der Junge hat eben keine Ahnung, denn MAX sieht jetzt aus wie nach dem Besuch beim Starfriseur. Gruß, Hanna mit MAX“

Liebe Hanna, auch ich bin froh, dass Du nun eine richtig gute Trimm-Adresse gefunden hast.

Morgen früh gibt es übrigens keinen Weblog-Eintrag, denn wir werden schon um 5.30 Uhr Richtung Innsbruck losfahren (um diese Uhrzeit fällt mir sicherlich nichts Gescheites für das Online-Tagebuch ein). Unser Nachbardirndl Maria wird ebenfalls so früh aufstehen und mich begleiten. Mein Mann Hans bleibt dieses Mal zuhause und hütet unsere Trächtige.

Freitag, 12. August 2011 - 07:29 Uhr
Neues von Finni

"Liebe Frau Anders, Finni schickt herzliche Grüße und ich soll berichten: Die Haare wachsen, sie wird immer noch hübscher. Das Foto wurde auf dem Terrierplatz aufgenommen, nachdem kurz vorher der Rasen gemäht worden war und es angefangen hatte zu regnen. Die Hunde waren alle grün eingefärbt, aber schön war die Welpenspielstunde trotzdem. Die anderen mussten wegen des feinen (weißen?!) Felles in die Badewanne; ein Norwich nicht. Wir hatten nur eine bröselige Autodecke - das bisschen Restschmutz haben wir rausgebürstet. Finni ist ein Wirbelwind. Am späteren Nachmittag findet jeweils das große Gassi statt, Hundewiese und "Action". Da mischt sie schon richtig mit. Bei uns im Siebentischwald heißt es immer: Leinen los und Spaß haben ... Grüße aus Augsburg!"

Donnerstag, 11. August 2011 - 07:11 Uhr
Wünsch´ Dir was

In den nächsten Tagen wird es wieder Sternschnuppen regnen. Besonders oft dürfte der Himmel bis zum 14. August aufleuchten. Astronomen erwarten den Höhepunkt mit rund 100 Sternschnuppen pro Stunde für die Nacht von Freitag auf Samstag. „Im volkstümlichen Aberglauben vieler Länder“, kann man auf wikipedia.de nachlesen, „hat jemand, der zufällig eine Sternschnuppe am nächtlichen Himmel sieht, einen Wunsch frei“. Wie jedes Jahr werden wir eine Sternschnuppen-Party im Garten veranstalten, und ich weiß schon, was ich mir wünschen werde: eine komplikationslose Geburt und sorgenfreie Welpenaufzucht für Nika.

Die erste gute Nachricht haben wir schon bekommen: Nika ist derzeit frei von Wurmbefall. Wir machen bei einer Studie mit, welche – im Rahmen einer Doktorarbeit – untersucht, wie stark Saugwelpen in den ersten acht Lebenswochen mit Würmern und Giardien belastet sind. Dazu gehört auch die Untersuchung einer Kotprobe der Mutterhündin zwei Wochen vor der Geburt. Nikas Befund war negativ. Bildquelle: www.astronomie.at

Mittwoch, 10. August 2011 - 07:47 Uhr
Born to be free ...

... scheint Julie zu denken, und versucht ihr Glück als Ausbrecherkönigin.

Vor einigen Tagen ein Anruf aus Karlsruhe: Man verfolge mit großem Interesse mein Online-Tagebuch und möchte nun fragen, ob ich auch einen Norfolk-Terrier trimmen würde; man könnte das mit einem Urlaub in Bayern verbinden. Gesagt, getan. Montagabend also stand „Tommy“ auf meinem Trimmtisch. Ein wunderschöner Kerl aus dem Zwinger Charmonty. Warum ich Ihnen das erzähle? Nun, es war der zweite Frisör-Termin für ihn, und wie bei Max, Blacky und einigen anderen meiner vierbeinigen Kunden stellte ich wieder einmal fest, dass professionelle Hundesalons nicht immer die beste Adresse sind, wenn es um die richtige Pflege von Terrierhaaren geht. Aber sicherlich die Teuerste.

Dabei ist es gar nicht so schwer, eine gute Trimm-Adresse zu finden. Die erste Regel: Sie liegt selten gleich um die Ecke, doch glauben Sie mir - der Weg dorthin lohnt sich. Am besten, Sie fragen beim Züchter Ihres Hundes nach oder bei der Ortsgruppe des Klub für Terrier in Ihrer Nähe. In der Regel kann man Ihnen dort gute Salons empfehlen oder nennt Ihnen Züchter, die einen Trimm-Service anbieten. Die Ortsgruppen sind unter www.kft-online.de aufgelistet.

Dienstag, 9. August 2011 - 07:36 Uhr
Das schöne Mädchen von Seite 1

Beim Aufräumen meines E-Mail-Postfaches habe ich diese Mail vom Februar von Bess´ Frauchen entdeckt. Trotzdem möchte ich sie unseren Weblog-Lesern nicht vorenthalten. Dazu ein neues Titelblatt der "Dog Vogue". Das gibt es nur bei uns im Weblog, denn eine Bekannte von Mandy macht sich fit in PhotoShop und kreiert die tollsten Fake-Titel. Spontan fällt mir dabei das Lied von Howard Carpendale ein: Das schöne Mädchen von Seite 1.

"Über Max und seine Geschichten muss ich immer so lachen. Wie er redet Bess wie ein Wasserfall. Sehr leise, sehr sehr höflich, aber nicht zu überhören. Und natürlich: Ich antworte. Wenn ihr Fressen fertig ist, setzt Bess sich hin, gibt ein kurzes "feep", um Bitte zu sagen und wartet dann, bis sie zum Fressnapf gebeten wird. Wenn sie fertig ist, sucht sie mich immer, als ob sie Danke sagen möchte. Bess wird jetzt bald fünf Jahre alt, aber sie überrascht uns immer noch mit ihrem Witz und Showmanship – eine Schauspielerin par excellence. Ich muss Dir jeden Tag danken, dass Du uns Bess anvertraut hast."

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden