Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 13. April 2011 - 07:46 Uhr
Igitt! Entwurmungspaste schmeckt furchtbar!

Jetzt aber schnell an Mamas Milchbar. Unter "Blick in die Wurfkiste" sehen Sie dieses und viele weitere, neue Bilder.

Hundemütter und ihre Welpen brauchen viel Zeit und menschliche Zuwendung. Umso schrecklicher finde ich die Vorstellung, dass sie künftig - ähnlich wie Konsumgüter - im Geschäft auf die Schnelle und unüberlegt verkauft werden sollen.

Unter dem Motto "Hunde müssen draußen bleiben" wendet sich der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) gegen den Verkauf von Hundewelpen im Fachhandel. Denn der Duisburger Tierhändler Norbert Zajac plant ab Mai, auch Hundewelpen in sein Angebot aufzunehmen. Eine Hundeanlage befindet sich bereits im Bau. In Deutschland ist der Handel mit Hundewelpen nicht verboten; die im Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe, dem das Unternehmen Zoo Zajac
nicht angehört, organisierten Betriebe verzichten bereits seit 1991 mit einer Selbstbeschrän-kung auf die Präsentation und den Verkauf von Welpen. Mehr zu diesem Thema lesen Sie unter: http://www.kft-online.de/_data/VDH_PM_Zoo_Zajac.pdf

Dienstag, 12. April 2011 - 07:32 Uhr
Ein Herz auf vier Pfoten

Dieses nette Foto hat mir Inkas Frauchen geschickt. Vielen Dank dafür! Inka trägt ihr neues Geschirr sichtlich stolz.

Montag, 11. April 2011 - 06:37 Uhr
Nach getaner Arbeit

... Pfote in Pfote zu schlafen, ist für Bess und Frauchen Mandy das Schönste. Gestern konnten sie leider nicht beim Wandertag in Wang dabei sein, denn Bess wurde läufig. Schade, denn die beiden haben echt was verpasst: Drei Stunden sind wir durch die leicht hügelige Landschaft gewandert. Wir haben herrliche Aussichtspunkte genossen und unsere Vierbeiner jede Menge Wildspuren, danach sind wir noch bis in den späten Nachmittag im Biergarten gesessen.

Sonntag, 10. April 2011 - 08:16 Uhr
Zwei Jahre ...

Unglaublich, wie die Zeit vergeht! Unsere "Fantastic Five" aus dem F-Wurf werden heute zwei Jahre alt. Wir gratulieren Cindy, Kiki, Felix, Furby und Finley - lasst Euch heute noch mehr verwöhnen als sonst! Stellvertretend für alle habe ich ein Bild von Cindy und Felix gefunden, aufgenommen bei unserem Welpentreff im August vergangenen Jahres.

Neues von den Jackpot-Girls: Sie sind heute zwei Wochen alt, haben ihr Geburtsgewicht inzwischen verdreifacht und seit gestern schauen sie mit großen Augen in die Welt. Auch die Gehörgänge öffnen sich. Das merken wir daran, dass die Köpfchen gehoben werden, sobald man ins Welpenzimmer kommt.

Samstag, 9. April 2011 - 07:09 Uhr
Ica! Siiiiitz!

"Liebe Familie Anders", schreibt uns Icas Frauchen, "zuerst einmal möchten wir Ihnen mitteilen, wie sehr wir uns freuen, dass Emma und die J-Girlies gesund und munter sind. Ich denke, dass die ganze große Norwich-Familie mitgelitten hat.

Gestern waren wir zum zweiten Mal beim Welpen-Training. Es sind leider nur vier Hunde in der Gruppe, und Ica ist mit Abstand die Kleinste (nicht die Jüngste), aber auch die Wildeste. Ihr Temperament geht immer wieder mit ihr durch. Wir lernen gerade "sitz" und "bei Fuß". Wir sollen dabei immer ein Leckerli direkt vor die Nase unseres Hundes halten und so kreuz und quer über den Platz laufen. Da haben's die kleinen Leute mit den großen Hunden bedeutend leichter als ich. Ica macht das gar nicht schlecht, wie auch auf dem Foto zu sehen ist. Das freie Spiel mit den anderen Hunden macht ihr viel Spaß. Sie weiß sich auch den Großen gegenüber zu behaupten. Nur wenn's dann zu heftig wird, sucht sie Schutz hinter irgendwelchen Menschen-beinen. Leuten gegenüber, auch wildfremden, ist sie sehr vertrauensselig. Beim anschließenden "Ica hier" landet sie dann auch des öfteren irgendwo, nur nicht bei mir. Zum Glück geht unser Kurs bis Oktober ...

Icas Zungenpiercing ist schnell verheilt (Anmerkung: Sie hat am Rosenstock herumgekaut). Zum Glück hat sie diese extreme Phase, alles anzunagen, weitgehend hinter sich. Liebe Grüße"

Freitag, 8. April 2011 - 08:18 Uhr
Blacky

... und seine Menschen haben kommenden Sonntag leider keine Zeit zum Mitwandern. So lässt sich Blacky zum Trost halt zuhause von Frauchen Isabella kräftig durchknuddeln. Am 8. Mai aber sehen wir uns: Dann bekommt Blacky seine Sommerfrisur.

Ich bin von mehreren Weblog-Lesern gefragt worden: Unser Vogelhäuschen gibt es nirgends zu kaufen. Die Tochter des Tierarztes hat es für uns bemalt. Sie weiß, ich mag Hundertwasser.

Donnerstag, 7. April 2011 - 07:43 Uhr
Babyspeck

Unsere Jackpot-Girls haben kleine Speckröllchen bekommen. Niedlich. Die beiden sind heute elf Tage alt, wiegen schon über 400 Gramm und außer Schmatzen ist aus der Wurfkiste nichts zu hören. Heute werden bei Emma die Fäden gezogen. Der Schnitt ist prima verheilt und macht ihr gar keine Schwierigkeiten mehr. Gestern Abend haben wir neue Bilder unter "Blick in die Wurfkiste" eingestellt.

Mittwoch, 6. April 2011 - 08:12 Uhr
Liebesnest

Ein Kohlmeisen-Pärchen ist vor ein paar Tagen in unser Vogelhaus eingezogen. Vom Frühstücktisch aus können wir es beim Nestbau beobachten. Nika liegt stundenlang vor der Terrassentür und schaut ihnen zu - leise fiepend vor Aufregung, versteht sich.

Unsere beiden Welpen gedeihen prächtig. Und auch Emma geht es bestens; morgen werden die Fäden gezogen.

Dienstag, 5. April 2011 - 08:16 Uhr
Happy Birthday Nika!

"Liebe Mama Nika, alles Liebe und Gute zu Deinem 4. Geburtstag wünscht Dir Dein Töchterchen Inka mit Anhang. Lass Dich heute noch mehr verwöhnen als sonst". Diese Zeilen und ein paar Leckerchen enthielt das Päckchen, das Nika heute bekommen hat. Ich habe in unserer Bilddatenbank gekramt und dieses Foto von Nika gefunden. Wie die Zeit vergeht!

Zusammen mit Nika hat unser Freund Günter in Wien Geburtstag. Lieber Günter! Alles Liebe und Gute, und wir freuen uns schon, wenn wir Euch besuchen kommen!

Montag, 4. April 2011 - 08:56 Uhr
Mitleid mit Max

... hat Frauchen Hanna. Unter Max´ Frühlingsgefühlen leidet inzwischen nicht nur er selbst, sondern die ganze Familie. Darum hat Hanna sich zu einer chemischen Kastration mittels Hormonchip entschlossen und schreibt nun: "Ich hab´s tatsächlich getan und krieg mich nicht mehr ein vor schlechtem Gewissen und Mitleid mit meinem Mäxchen. Mein Hund trägt jetzt einen Hormonchip. Hätte ich allerdings gewußt, wie so ein Teil gesetzt wird, hätte ich ihm das niemals angetan. Vorgestellt hatte ich mir ein dezentes Spritzchen. Die Tierärztin aber kam mit einem regelrechten "Rohr". Mit so einem Ding werden in unsren Bäckereien die Kreppel mit Marmelade oder Pudding gefüllt.

Beim Anblick dieser Gerätschaft wurde ich leicht hysterisch und deshalb umgehend aus dem Behandlungsraum entfernt. MAX jedoch hat die "Füllung" ohne großes Theater überstanden. Allerdings ist er jetzt beleidigt und straft mich mit konsequenter Nichtachtung. Zuhause kochte ich mir erstmal einen doppelten Espresso und versuchte mich dann mit 100 Gramm Tartar bei meinem Goldstück "einzuschleimen".

Ob das Einschleimen gelungen ist, wissen wir nicht. Aber dass nun die Spaziergänge für Max und seine Menschen entspannter werden, da sind wir ziemlich sicher.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden