Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 07:47 Uhr
Wasserratte

Kili freut sich jeden Tag aufs Schwimmen in der Isar.

Ich werde immer wieder gefragt, ob Norwich Terrier gerne in Wasser gehen oder schwimmen. Meine Antwort: ein entschiedenes Vielleicht! Einige sind wie Kili richtige Wasserratten, andere freunden sich vorsichtig mit dem kühlen Nass an und wieder andere würden nicht einmal eine Kralle in eine Pfütze halten.

Dienstag, 27. Juni 2017 - 08:13 Uhr
Lisa

Lisa urlaubte wie jedes Jahr am schönen Wörthersee.

Gscheidhaferl-Wissen: Die Farbe eines Gewässers wird von vielen Dingen im Wasser beeinflusst. Bakterien, Algen, Mineralien, Sand, Schlamm und andere Teilchen färben das Wasser von milchigweiss bis türkisblau. Die Wassertiefe spielt eine Rolle und auch der Einfallwinkel der Sonnenstrahlen. Aber egal wie - die Farbe des Wörthersees auf diesem Foto weckt in mir die Lust, sofort hineinzuhüpfen. Vielleicht unser Urlaubsziel im nächsten Jahr?

Montag, 26. Juni 2017 - 07:42 Uhr
Men at work

Nukkis Herrchen ist Fotograf. Oft bekomme ich tolle Fotos, wie dieses von den Men at work. Nukki hat alle Pfoten voll zu tun. Haus und Grundstück sind riesig; auf alles aufzupassen ist anstrengend und macht müde. Ich weiß nicht, welche Tätigkeit Nukki und sein Herrchen so geschafft hat ...

... aber ich weiß, dass die Freiland-Ausstellung gestern in München-Daglfing auf der Trabrennbahn mich und Nachbardirndl Luisa geschafft hat. Sie wollte und durfte mich natürlich begleiten und war ganz begeistert von den vielen Hunden und ihrem ersten Einsatz als Ringhelferin. Sisi gefielen der Regen und die Kälte gar nicht. Trotzdem hat sie sich im Ring gut präsentiert und die Formwertnote "Vorzüglich" eingeheimst mit allen Anwartschaften fürs Jugend-Championat. Kili mit Frauchen Petra und Queenie mit Sylvana habe ich gesehen; schade nur, dass zum Ratschen keine Zeit war. Um 17 Uhr waren Luisa und ich wieder zuhause. Bis das Auto ausgeladen und alle Ausstellungsutensilien wieder verstaut waren hat es nochmals eine Stunde gedauert. Ich war so müde, dass ich es wie Nukki gehalten habe und trotz spannendem Tatort zu Bett gegangen bin.

Sonntag, 25. Juni 2017 - 05:16 Uhr
Sisi

Ich muss gleich los nach München-Daglfing: Dort wird heute unsere Sisi ausgestellt im Rahmen der Veranstaltung "München wedelt und trabt" auf der Trabrennbahn. Um sieben Uhr treffen wir uns mit anderen Terrier-Idealisten zum Ringaufbauen auf dem Gelände, gerade belädt mein lieber Mann das Auto. Für mehr Text ist heute morgen leider keine Zeit. Ich werde berichten!

Samstag, 24. Juni 2017 - 07:39 Uhr
Watson

Auch in England waren die letzten Tage heiß. Watson tat das einzig Richtige: Entweder er ruhte sich aus oder er ging eine Runde Schwimmen.

Für uns ist es heute gut, wenn der Sommer eine kleine Pause macht. Dann kommen wir in Dirndl und Lederhose nicht so ins Schwitzen. Denn heute heiratet unser Webmaster Dirk seine Michaela. Wir wünschen beiden eine glückliche, gemeinsame Zukunft!

Vielen lieben Dank an meine Mama, die seit gestern bei uns ist und heute unsere vierbeinigen Mädels hüten wird.

Freitag, 23. Juni 2017 - 08:34 Uhr
Happy Birthday!

Herzlichen Glückwunsch an Gipsy in München, Clooney in Meeder, Zorro in Poing und Henley in Saarlouis zum zehnten Geburtstag! Wir wissen, allen geht es gut.

Das nette Foto zeigt stellvertretend Zorro. Er genießt - wie seine Wurfgeschwister auch - die Sommertage in der kühlen Wohnung oder an einem schattigen Plätzchen im Garten und tut ... nichts. Hund müsste man sein!

Da fällt mir ein Spruch von Wilhelm Busch ein: Vis a vis im Sonnenschein, saß ein Hündchen hübsch und klein. Dieser Anblick ist für beide eine unverhoffte Freude.

Donnerstag, 22. Juni 2017 - 07:15 Uhr
Queenie

Das nette Foto zeigt Queenie und Frauchen Sylvana bei einem Ausflug an den Tegernsee.

Heute am späten Nachmittag machen die Zwei einen Ausflug nach Tittenkofen. Wir freuen uns schon aufs Wiedersehen, denn wir haben uns lange nicht gesehen. Ich bin schon gespannt, wie Zoobe mit ihrer Wurfschwester auskommen wird.

Bei Blick auf das obige Foto fällt mir wieder ein, was ich kürzlich in einer Zeitschrift entdeckt habe: Freunschaftshals- und -Armbänder aus Kunstleder in verschiedenen Looks für Vierbeiner und ihre Besitzer. Ich finde, das ist eine nette Idee. Zu haben über etsy.de.
Ich hab mir ein Set bestellt und hoffe, dass es geliefert wird bis kommenden Sonntag, wenn ich mit Sisi zur Ausstellung nach München-Daglfing fahre.

Mittwoch, 21. Juni 2017 - 07:47 Uhr

… heißt Zoby. Täglich bekomme ich süße Fotos; vielen lieben Dank dafür. Das Jahr müsste 1.095 Tage haben, dann könnte ich alle im Online-Tagebuch veröffentlichen.

Zoby ist auf Alles neugierig und hat vor Nichts Angst. Kein Geräusch, nicht mal Gewitter kann ihn erschrecken. Auch Autofahren ist kein Problem. Den ersten Besuch bei der netten Tierärztin hat er auch schon hinter sich. Im Wartezimmer hat er den „Chef“ raushängen lassen; die Terminabsprache für die bald fällige Nachimpfung hat ja auch nicht weh getan. Wiegen (stolze 3,2 kg zeigte die Waage), Streicheleinheiten und sicherlich auch ein Leckerchen werden über den kommenden Piecks hinweg trösten. Großes Lob erhielten die stolzen Besitzer für sein ausgeglichenes Wesen. Trotzdem beginnt nach der Tollwut-Impfung nächste Woche für Zoby der Ernst des Lebens – Welpenschule … Frauchen befürchtet nämlich (zu Recht), er sei sonst später nicht mehr zu bändigen.

Dienstag, 20. Juni 2017 - 08:02 Uhr
Lucy

Lucy urlaubte in Neuharlingersiel an der Nordsee. Sie genoß es in vollen Zügen, dass alle Familienmitglieder beisammen waren und endlich unendlich Zeit hatten zum Kuscheln. Sich vom Fahrradkörbchen aus den Wind um die Nase wehen lassen, im Bollerwagen sitzen, lange Spaziergänge und abends ein wohlverdientes Häppchen vom Grillfleisch ... So ist die Hundewelt in Ordnung, Urlaub auch für Lucy!

Montag, 19. Juni 2017 - 07:11 Uhr
Krümel

Krümel in Kufstein hat alle Pfoten voll zu tun: Er hat schon eine Ente und ein Schwein gekillt und den Weihnachtsmann ums Eck gebracht (Gott sei Dank waren es "nur" Quietschies – das Weihnachtsfest in sechs Monaten fällt also nicht aus). Den Spazierweg um den Hechtsee kennt er auch schon. Gut, dass da überall Bänke stehen, auf denen man ein Päuschen einlegen kann. Seine neueste Lieblingsbeschäftigung: ein Kaustangerl. Wer jetzt glaubt, um das Ding gibt es Streit mit Sunny, der irrt. Die nimmt das alles ganz gelassen und ist überhaupt nicht neidisch.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden