Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Samstag, 4. November 2017 - 00:08 Uhr
Rudy

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte. Und was sagt uns der Augenaufschlag von Rudy? Gib mir was ab von Deinen Chips!

Ich weiß, dass Frauchen Dagmar heute einen sehr schwierigen Tag vor sich hat und hoffe, dass sie dieser Weblogeintrag zum Schmunzeln bringt. Liebe Grüße nach Bremen!

Freitag, 3. November 2017 - 00:12 Uhr
Kili for ever

Zum letzten Geburtstag hat Kilis Frauchen eine 3D-Session mit ihrem Liebling geschenkt bekommen. Entstanden ist damals eine Kili-Figur aus dem 3D-Drucker (vgl. Weblog-Eintrag vom 17. April). Die Bilddatei lässt sich natürlich auch für andere schöne Dinge verwenden. Petra kann ihren Goldschatz nun um den Hals tragen. Kili for ever! Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk sucht ...

Donnerstag, 2. November 2017 - 00:47 Uhr
Eddie

Liebe Uschi und lieber Hans, unser Eddi ist ja wirklich ein ganz lieber Kerle, aber ...

Wir haben das große Glück, ihn im Urlaub bei meiner Freundin lassen zu können. So auch jetzt, denn im Hotel in Südtirol waren Hunde leider nicht erlaubt (das nächste Mal kommt er aber wieder mit!). Natürlich haben wir den kleinen Racker ganz arg vermisst. Und was macht Eddie? Er hat sich, scheint es, nicht nur Pudel- sondern Norwichwohl gefühlt und uns überhaupt nicht vermisst. Hier ein Beweisfoto. Heute holen wir ihn wieder ab. WIR freuen uns schon! Ganz liebe Grüße, Claudia und Markus!

Mittwoch, 1. November 2017 - 00:26 Uhr
Ausflug ins Weilburger Tal

Spontan haben sich die Cantabs-Freunde Zoby, Felix, Emily und Dackeline Fipsi, Jeannie, Blümchen, Julie und Danny mit ihren Menschen verabredet und sind gestern gemeinsam im Weilburger Tal bei Wiesbaden spazieren gegangen. Selbstverständlich wurde danach noch zünftig beim Italiener eingekehrt. Ich habe viele Bilder bekommen, die beweisen, dass es ein rundum schöner Tag war. Und ein Video, über das ich mich sehr gefreut habe. Vielen lieben Dank dafür!

Wir bedanken uns auch für die vielen Mails und WhatsApp-Nachrichten, die uns zu Feechen erreicht haben (Weblog-Eintrag von gestern).

Dienstag, 31. Oktober 2017 - 03:12 Uhr
Unsere Fee

Gestern Vormittag mussten wir unsere Fee über die Regenbogenbrücke gehen lassen. 15 1/2 Jahre gehörte sie zu unserer Familie. Bis vor zwei Jahre noch war sie die Chefin unseres kleinen Rudels; die letzte Zeit hat sie diese Rolle abgegeben an Zoobe und sich hauptsächlich dem Futternapf und ihrem Körbchen gewidmet. Wir hatten gehofft, dass das noch lange Zeit so weiter gehen wird. Aber seit einigen Tagen ging es ihr zusehends immer schlechter; sie hatte offensichtlich Schmerzen. So traurig wir sind, ist es doch gut, dass man Tiere von ihrem Leid erlösen kann. Und so schwer dieser Schritt auch fällt: Feechen hat uns so viele Jahre treu begleitet, dass wir ihr eine schnelle Erlösung schuldig waren. Wir sind sehr, sehr traurig. Dieses Foto von Feechen wurde Ende August aufgenommen. Sie steht in der Tür von unserem Wohnmobil und zeigt uns deutlich, dass es Zeit ist, sie zu füttern. Da tickte ihre innere Uhr immer ganz genau.

Montag, 30. Oktober 2017 - 00:14 Uhr
Fanny

Bereits vorgestern hatte Fanny, eine Enkelin unserer Nika, Geburtstag. Auf unsere Glückwunsch-Mail hin haben wir dieses nette Foto bekommen. Fanny begleitet ihr Frauchen fast überall hin, auch auf die ein oder andere Veranstaltung. Ein Norwich passt sich halt einfach jeder Situation an, Hauptsache er darf mit.

Sonntag, 29. Oktober 2017 - 04:32 Uhr
Winterzeit

Heute stellen wir die Uhren um eine Stunde zurück, können also länger schlafen. Das lässt sich Kili nicht zwei Mal sagen!

Samstag, 28. Oktober 2017 - 00:11 Uhr
Kurschatten

Emmas Frauchen ist zur Kur; aber natürlich nicht ohne Emma. Der Vormittag ist ausgefüllt mit Anwendungen, der Nachmittag gehört langen Spaziergängen. Klar, dass Emma ihr Frauchen da begleitet - ihr Kurschatten eben.

Freitag, 27. Oktober 2017 - 01:02 Uhr
Zoby

Zoby, nun sieben Monate alt, braucht kein Welpengitter mehr im Wohnzimmer, befand sein Frauchen. Ruckzuck wurde es abgebaut. Und Zoby vermisst es auch nicht. Genau so wenig wie den Kuschelsack und das Körbchen. Das wird, wenn überhaupt, nur zum Spielen hergenommen. Zoby ist ein richtiger Lausbub, schreibt mir sein Frauchen. Geschmust wird allerhöchstens vor dem Schlafengehen. Wir laufen täglich 4 bis 6 km, sein Gewicht: 7 kg. Vielen Dank für das nette Foto!

Donnerstag, 26. Oktober 2017 - 00:13 Uhr
Jeannie

Wozu die Sphinx diente, ist bis heute unbekannt. Möglicherweise sollte sie das Plateau von Gizeh bewachen. Was Jeannie in diesem Moment bewacht, weiß ich auch nicht. Aber die Pose ist die Gleiche.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden