Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Montag, 26. Dezember 2016 - 09:17 Uhr
Abendessen mit Inka

Letzte Woche auf der Heimfahrt von Kiel (vgl. Weblog-Eintrag vom 21. Dezember). Am Abend fuhren wir an Regnitzlosau vorbei. Ad hoc ein Anruf bei Inkas Frauchen Caro, und schon waren wir zum Abendessen verabredet (schließlich wohnen die Drei nur 10 Autominuten entfernt). Es klappte, und wir genossen gemeinsam einen netten Abend im Gasthof Raitschin. Klar, dass ein Erinnerungsfoto nicht fehlen durfte.

Wir wünschen Allen einen gemütlichen zweiten Weihnachtsfeiertag!

Sonntag, 25. Dezember 2016 - 06:27 Uhr
Ja, is denn Weihnachten scho wieder aus?

Da kann es eine gar nicht fassen, dass der "hündische Weihnachtskalender" nichts mehr her gibt.

Wir wünschen allen Lesern frohe Festtage!

Samstag, 24. Dezember 2016 - 08:26 Uhr
Frohe Weihnachten!

Ayk in Rüdesheim (Foto) und wir wünschen allen unseren Weblog-Lesern, Freunden, Bekannten und unseren Norwiches und deren Besitzer ein fröhliches, besinnliches, ruhiges, stress- und streitfreies Weihnachtsfest!

Ayk ist ein seltener Gast in unserem Weblog. Lange haben wir ihn und seine Familie nicht mehr gesehen. Wir haben aber gehört, Ayk zieht Mitte nächsten Jahres um in die Pfalz. Ganz sicher treibt es uns dort in der zweiten Jahreshälfte einmal hin; schon allein, um unsere Neugier aufs neue Haus zu stillen. Versprochen!

Freitag, 23. Dezember 2016 - 07:11 Uhr
Jeannie

Das Wichtigste zuerst: Liebe Isabella, wir wünschen Dir alles Liebe und Gute zum Geburtstag und viel Glück im neuen Lebensjahr! Die „Schleimmonster“ haben Dich fest im Griff; darum fällt die geplante Geburtstagsparty heute Abend leider aus. Hoffen wir, dass die Medizin so schnell hilft, wie die Werbung es uns weis macht, und Du bis zum geplanten Mittagessen in der Ratsstube im Schönen Turm in Erding am ersten Weihnachtsfeiertag wieder fit bist.

Von Kilis Frauchen habe ich noch einen Link auf YouTube geschickt bekommen. Auf dem Video ist deutlich zu sehen, wie viel Spaß die „Führerscheinprüfung“ Kili und ihr gemacht hat (siehe Weblog vom 21. Dezember). Einfach auf die Überschrift des heutigen Weblog-Eintrags klicken, dann kommt Ihr direkt hin.

Zugegeben: Die folgenden Zeilen von Jeannies Herrchen Jan habe ich bereits letztes Jahr am 23. Dezember, kurz vor Mitternacht, bekommen. Aber sie gelten sicher auch heuer (wieder), und so möchte ich die lustigen Zeilen unserer Leserschaft nicht vorenthalten. Es war und ist, glaube ich, nirgends recht viel anders.

Jan schrieb: „Endlich habe ich ein wenig Muse, mich an den PC zu setzen und Euch – auch im Namen meiner Prinzessin (sie liegt neben mir in ihrem Körbchen) und meiner Königin (sie liegt nebenan im Bett) – ein paar liebe Worte zukommen zu lassen.

Ich bin sicher, alle Herrchens und Frauchens haben wieder einmal nach besten Kräften versucht, die vorweihnachtliche Zeit so Stressfrei wie irgend möglich zu gestalten – und sind wie auch wir kläglich gescheitert … Ausgeklügelte Pläne, langfristige Strategien, wann man am besten was und wo noch einkauft, wer welche Geschenke bekommt (und wer nicht! – „Mit wem hatten wir vereinbart uns nichts mehr zu schenken? Bist Du sicher? Nicht, dass wir nachher dumm aus der Wäsche gucken, wenn wir kein Geschenk haben.“ Lieber auf Nummer sicher gehen und doch eine Kleinigkeit besorgen; im Zweifel haben dann die anderen das blöde Gefühl ;-)

„Was kochen wir? Und für wen? Wer kommt denn jetzt alles?“ „ Hast Du Deine Eltern schon gefragt? Haben sie immer noch nicht Bescheid gegeben? Ruf doch noch mal an! Ich? Wieso ich? Es sind doch Deine Eltern.“ „Du musst den großen Tisch noch aus dem Keller holen. Haben wir genug Stühle?“

„Ist noch genug Bier im Haus?“ – „Bis Donnerstag hole ich noch was, kein Stress.“ „Gut! Aber vergiss es nicht wieder!“

„Habe mich tot geschleppt beim Einkaufen. Bin fix und fertig. Und dann noch der Kasten Bier!“ – „Ich habe doch gesagt, ich hol‘ den. Heute ist doch erst Donnerstag!?!“ Und so weiter …

Dann verreckt noch das Auto, also ab in die Werkstatt. Die Diagnose: Nur ein oder zwei kleine Schläuche sind defekt und müssen ausgetauscht werden. Gott sei Dank, nichts Großes! – Allerdings sind die nur schwer zugänglich und der Kompressor muss komplett ausgebaut werden. „Also rechnen Sie mal mit 800 Euro wegen des Arbeitsaufwandes. Rechnen Sie mit Montag, bis der Wagen fertig ist …“. Hier ist sie dann also doch: Die Schöne Bescherung! Ein Tag früher als in Deutschland üblich. Ich bin sicher, Ihr habt ähnliches oder anderes, genauso Ungeplantes zu berichten.

Und unser vierbeiniges Gefolge? Unsere Sonnenscheine und Wonneproppen? Die Küsschengeber und Bettwärmer? Nun ja, für die ist es wohl die aufregendste Zeit des Jahres!
Der Paketdienst klingelt ständig und bringt fast täglich nur für Jeannie ein Päckchen von Amazon! Es wird immer zerfetzt – auch wenn (leider auch immer) nichts drin ist. Egal, es gibt nichts schöneres, als Herrchen dann auf allen Vieren auf dem Boden herum krabbeln und die ganzen Papp-Fitzeln aufsammeln zu sehen. Das ist eine tolle Gelegenheit, das allerneuste Spielzeug, das Frauchen in letzter Zeit auch fast täglich vom Einkaufen mitbringt, zu bringen und sich werfen zu lassen. Das einzig Blöde ist, dass man sich nicht so ganz entscheiden kann: Besser der plüschige Hahn mit dem langen Hals? Oder doch das Stück Hirschgeweih, das so toll auf den Fliesen klappert, wenn man es fallen lässt? Ne, doch den langen Gummi-Dildo! Den hatten die zwei Wiesbadener besorgt, nachdem sie den beim Rüter gesehen hatten und der sie wieder daran erinnert hatte, das so ein Teil ein prima Ersatz für Stöckchen (Verletzungsgefahr!) ist. Also wird das rosa 70-cm-Teil angeschleppt und Herrchen vor die Pfoten gelegt. Noch ein bisschen Schwanzwedeln und den Kopf schräg halten, und schon hat er es kapiert und schmeißt das Teil.

Immer gibt es Leckerlis außerhalb der üblichen Zeiten! Wenn Jan und Susanne Plätzchen essen, gibt’s für Jeannie einen Hundekuchen (oder auch mal ein halbes Plätzchen). Alles ist aufregend bis zur Erschöpfung – dann muss halt mal ein kurzes Schläfchen gehalten werden (siehe Foto). Wer genau hin sieht, erkennt oben rechts in der Ecke, dass nicht nur unserer Jeannie ab und zu die Waagrechte genießt …

Langer Rede, kurzer Sinn: Es ist wie immer! Und das ist gut so. Genießt die Feiertage! Esst, trinkt und feiert! Seid besinnlich, seid fröhlich. Es ist das letzte Weihnachten für dieses Jahr!

Susanne, Jeannie & Jan (unterstützt durch Coca-Cola und Herrn Jack Daniels, der die Grammatik- und Rechtschreibefehler zu verantworten hat)

Donnerstag, 22. Dezember 2016 - 07:12 Uhr
Felix

Mangels Schnee sieht es so aus, als wäre es ein Herbst-Spaziergang. Felix ist das egal, er hat auf jeden Fall Spaß! Sein junges Frauchen hat heute Geburtstag, und wir gratulieren Sophia auf diesem Weg herzlich. Ich weiß, dass das Hotelzimmer zu unserem Cantabs-Familien-Treffen bereits reserviert ist. Spätestens dann werden wir uns wiedersehen.

Apropos Glückwünsche: Wir bedanken uns bei Allen, die an uns gedacht haben. Peu a peu werden wir alle Mails, Whats App und Anrufe beantworten und uns für alle Päckchen bedanken.

Mittwoch, 21. Dezember 2016 - 10:46 Uhr
Kili

Während wir unsere Mini-Kreuzfahrt mit der Color Magic genossen haben, drückten Kili und sein Frauchen Petra die Schulbank. Klar, dass sie den Hundeführerschein mit Bravour bestanden haben. Wir gratulieren!

Vor einer knappen Stunde hat unser Schiff wieder in Kiel angelegt. Wir sitzen schon wieder im Wohnmobil auf der Fahrt nach Hause. 908 km bis Tittenkofen zeigt unser Navi an; gegen 19 Uhr sollen wir zuhause sein.

Montag, 19. Dezember 2016 - 09:18 Uhr
Emily

Emily, Dackeline Fipsi, Andrea und Klaus waren in Berlin auf dem Weihnachtsmarkt im Nikolai-Viertel. Es gab "Pfeiffer mit drei f" - Feuerzangenbowle. Die haben wir vorgestern in Bremen auch getrunken.

Heute Mittag heißt es Leinen los zu unserer Mini-Kreuzfahrt mit der Colour Line nach Oslo.

Sonntag, 18. Dezember 2016 - 08:59 Uhr
Sunny

Unser kleiner Ratatouille schaut, ob Herrchen in der Küche alles richtig macht, hören wir aus Kufstein. Sunny ist ein richtiges Küchenmonster (Anmerkung: Sie ist ein Norwich!).

Gleich holt uns Dagmar vom Stellplatz am Unisee ab, dann gibt es auch für uns Frühstück. Mittags fahren wir von Bremen weiter nach Kiel. Allen Daheimgebliebenen in Tittenkofen geht es gut. Es ist schön, die Mädels so gut behütet durch meine Eltern zu wissen. So können wir unseren Kurzurlaub genießen, auch wenn es ohne Vierbeiner ziemlich leer ist im Wohnmobil.

Wir wünschen allen Lesern einen schönen vierten Advent!

Samstag, 17. Dezember 2016 - 10:06 Uhr
Rudy

Ich hatte gestern Abend einen Terrier-Termin in Groß-Gerau. Gerade haben wir unser Wohnmobil gestartet Richtung Bremen. Dort besuchen wir Dagmar, "unseren" Rudy und Cairnterrier-Freundin Cathy. Seit Juli haben wir uns nicht mehr gesehen. Ich freue mich schon auf den maritimen Christkindlmarkt, übrigens der drittgrößte in Deutschland.

Vielen lieben Dank an meine Eltern, die Hunde, Haus und Hof hüten, solange wir unterwegs sind.

Freitag, 16. Dezember 2016 - 07:47 Uhr
Inka

"Die Kommandos “Platz” und “Guck” beherrscht die Inka inzwischen super. Ich hab keine fünf Minuten für die Fotos gebraucht.", schreibt mir Frauchen Caro.

Verschmust, anhänglich und wahnsinnig menschenbezogen, ein Norwich Terrier halt, aber genauso wollten wir es ja auch. Alle Menschen sind auf jeden Fall nur wegen ihr auf der Straße, meint Inka ....

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden