Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Montag, 29. Februar 2016 - 08:07 Uhr

So einen entspannten Sonntag wie Eddi (vgl. Weblog-Eintrag von gestern) hatten nicht alle. Von Emma bekamen wir diese Mail, die sie ihrem Frauchen diktiert hat:

"Hallo ihr Lieben, wie geht es Euch? Ich hoffe besser als mir! Ich muss mich beschweren über meinen unglaublich anstrengenden Tagesablauf. Erstens wäre der Sonntag doch der Tag der Ruhe, aber bei uns ist das nicht so. Denn wenn Frauchen zu Hause ist, dann bin ich von morgens bis abends eingeteilt - ist das nicht eine Frechheit?

Morgens kann ich schon die Schulbank drücken. Da wird mir das Buch hingelegt, damit ich genau nachlese was ich heute alles noch lernen und dann am Abend natürlich auch können muss. Frauchen überprüft das dann ja auch. Also lese ich und übe ich, bis mir der Kopf raucht.

Mittags heißt es dann auf zur Laufrunde. Frauchen sagt das macht man, damit man den Kopf frei bekommt. Von wegen! Ich sehe das eher so, das macht man, damit der Hund nicht auf dumme Gedanken kommt. Aber sowas würde ich ja nie machen, oder? Also wozu das Ganze? Reine Schikane!!!!

Am Nachmittag heißt es dann auf zum gemeinsamen Spaziergang mit Herrchen und Frauchen. Und was soll ich sagen: Nicht mal da kann man in Ruhe Zeitung lesen. Wenn ich nicht höllisch aufpasse, dann verliert Frauchen Alles. Bis wir nach Hause kommen, hätte sie keine Handschuhe und auch kein Stirnband mehr. Also laufe ich hinter ihr her und sammle alles auf, was so runter fällt - und glaubt mir, das ist eine ganze Menge!

Endlich zu Hause falle ich dann wirklich todmüde auf die Couch. Wenigstens bekomme ich vorher noch ein feines Leckerchen und darf auch noch den Joghurtbecher ausschlecken. Das habe ich mir aber auch redlich verdient, oder? So, und jetzt ziehe ich mich zu meinem Nachmittagsschlaf zurück. Weckt mich bloß nicht auf, sonst werde ich ungemütlich. Ich will endlich meine Ruhe!!!!

Es grüßt euch
Eure Emma!"

Anmerkung der Redaktion: Eigentlich wollte ich es mir auf dem gemütlichen Sonnenplätzchen vor der Balkontüre zum Lesen bequem machen; aber kaum war ich aufgestanden, um mir einen Kaffee zu holen, lag Emma schon drauf.

Am heutigen "geschenkten" Tag kann Emma sich bestimmt weiter ausruhen. Warum brauchen wir überhaupt ein Schaltjahr, diesen 29. Februar? Die Erde ist zu langsam. Noch nie hat sie es in 365 Tagen einmal ganz um die Sonne herum geschafft. Jedes Jahr verbummelt sie acht Stunden. Bei einer Strecke von 940 Millionen Kilometern und einer Durchschnitts-geschwindigkeit von 29 Kilometern pro Sekunde für sich gesehen eigentlich vernachlässigbar. Auf lange Sicht aber würden sich die Jahreszeiten im 365-Tage-Kalender kräftig verschieben. Die Lösung: Alle vier Jahre wird mit dem 29. Februar als Schalttag der Rückstand ausgeglichen (gelesen im Erdinger Anzeiger).

Sonntag, 28. Februar 2016 - 08:09 Uhr
Eddi

Nein, Eddi ist nicht faul! Er ist nur wohlfühlorientiert. Wir wünschen allen einen schönen Sonntag!

Samstag, 27. Februar 2016 - 10:04 Uhr
Zorro

Zorro, Georgina und Newcomer Tommy (ein Sohn unserer Katie aus der Zuchtstätte von Sandra und Ralf Bischoff in Meeder) halten beim heutigen Spaziergang rund um den Egglburger See die Norwich-Fahne hoch. In diesem Moment treffen sich die Mitglieder der OG München und Terrierfreunde. Wir haben uns den Magen verdorben und können leider nicht mitwandern. Das ist auch der Grund, warum es jetzt erst den Weblog-Eintrag gibt. Vielen Dank an Zorros Frauchen Claudia für die Unterstützung!

Freitag, 26. Februar 2016 - 07:42 Uhr
Norwich Terrier - zum Anbeißen süß!

Frauchen Petra hat diese süße Überraschung bei ihrem Besuch vorgestern mitgebracht. Wem bei diesem Anblick das Wasser im Mund zusammenläuft, dem sei noch verraten: Die dunklen Cupcakes sind mit belgischer Schokolade, die hellen mit Baileys-Creme gekrönt. Und das hübsche Foto von Kili ist nicht etwa nur eine Verzierung aus Pappe - nein, das ist leckere Schokolade! Hmmmm!

Wer die nette Idee nachmachen möchte, für den habe ich die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich zu den bedruckbaren Schokoladeherzen verlinkt. Einfach draufklicken.

Donnerstag, 25. Februar 2016 - 07:40 Uhr
Ein Platz an der Sonne

Auch wenn in Tittenkofen heute morgen zur Freude unserer Zoobe Schnee liegt: Gestern schien die Sonne, und genauso wie Emma (vgl. Weblog-Eintrag von gestern) wandert auch Blacky gerne der Sonne nach. Der kleine Sonnenfleck auf dem Küchenboden hatte genau die richtige Größe für ihn. Nächsten Sonntag kommen er, Gispy, Frauchen Isabella und Herrchen Max uns besuchen. Wir freuen uns schon aufs Treffen.

Mittwoch, 24. Februar 2016 - 08:02 Uhr
Emma

Unserem Schatz Emma geht es wie immer hervorragend, und sobald die ersten Sonnenstrahlen auf den Balkon oder die Terrasse fallen liegt sie als Sonnenanbeterin im Freien. Sie nutzt jeden erdenklichen Sonnenstrahl aus, und wenn es draußen noch zu kalt ist, wird halt hinter der Wohnzimmerscheibe der Sonne im Zimmer nachgewandert, um nur ja keinen Strahl zu verpassen. Es wird langsam Frühling, und sie genießt es. Nur heute leider nicht, denn augenblicklich schneit es bei uns wieder. Viele Grüße aus dem Salzkammergut!

Wir schicken Grüße zurück und besonders an Herrchen Helmuth. Ganz nach dem Motto "Aller guten Dinge sind Drei" wird es nun hoffentlich vorbei sein mit den unangenehmen Dingen.

Dienstag, 23. Februar 2016 - 08:21 Uhr
Kili

Zugegeben, das Foto mit Kili, Frauchen Petra und ihrer Freundin habe ich schon etwas länger in meinem "Archiv". Warum ich es heute herausgekramt habe? Die Idee vom Flohmarkt im Hausflur finde ich super! Mit den Nachbarn zusammen haben wir das im Sommer in unserer Hofeinfahrt vor. In den zehn Jahren in Tittenkofen hat sich so einiges angesammelt, was andere bestimmt brauchen können. Dann bekommen unsere Mädels auch so hübsche T-Shirts. "Teamzwerg" steht drauf. Nette Idee!

Morgen kommt uns der Zwerg mit Frauchen Petra besuchen. Wir freuen uns schon auf die Zwei!

Montag, 22. Februar 2016 - 07:43 Uhr
Sally

Sally wohnt in der Thermenregion, ein Weinbaugebiet in Niederösterreich, welches von den östlichen Ausläufern des Wienerwaldes bis nach Wiener Neustadt reicht. Wir hoffen, Sally bald einmal besuchen zu können. Vielleicht, wenn wir mit Sunny (nein, sie ist leider immer noch nicht läufig), zum Deckrüden ins Burgenland fahren. Auf dem Rückweg könnten wir dann einen kleinen Schlenker einplanen.

Gestern kam ich erst um 20 Uhr am Erdinger Bahnhof an. Statt Tatort gab es Muscheln beim Italiener. Endlich daheim habe ich mir aber nicht nehmen lassen, so wie Sally noch das Glas zu erheben auf Zorros Frauchen Claudia, die am Wochenende Geburtstag hatte.

Freitag, 19. Februar 2016 - 06:22 Uhr
Jeannie

Schon längst ist es wissenschaftlich erwiesen: Spaziergehen, kuscheln und spielen mit einem Haustier senkt die Cholesterinwerte und verringert Stressreaktionen und so auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Herrchen Jan und Jeannie in Wiesbaden machen es also genau richtig.

Ich habe an diesem Wochenende leider keine Zeit für derart blutdrucksenkende Maßnahmen mit unseren Mädels. Um neun Uhr geht die S-Bahn zum Münchner Hauptbahnhof; heute Nachmittag beginnt der erste meiner Terrier-Termine in Wetzlar. Diesmal komme ich auch erst am Sonntagabend zurück. Deshalb gibt es den nächsten Weblog-Eintrag erst am Montag früh. Wir wünschen Allen ein schönes Wochenende!

Donnerstag, 18. Februar 2016 - 07:45 Uhr
Buddy

Auch Buddy hat irgend etwas offensichtlich gut geschmeckt. Er und Maria hatten uns besucht. Wir möchten am 9. April gemeinsam nach Salzburg zur Internationalen Hundeausstellung fahren. Buddy wird in der Championklasse ausgestellt und Zoobe rockt die Jugendklasse. Aber erst einmal hieß es für Buddy ab auf den Trimmtisch. Danke, liebe Maria, für den netten Schnappschuss!

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden