Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Mittwoch, 30. September 2015 - 07:23 Uhr
Socke

Socke lebt in Landshut, nur 20 Kilometer von uns entfernt. Heute kommt er uns wieder einmal besuchen. Wir freuen uns sehr, ihn und sein Frauchen wiederzusehen. Auf dem netten Foto kommen seine schwarzen Ohren besonders schön zur Geltung. Die hat er übrigens von seiner Mama Nika geerbt.

Dienstag, 29. September 2015 - 07:36 Uhr
Katies Welpen sind da!

„Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung“ heißt ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1968. Als vorgestern das Telefon um diese Uhrzeit klingelte, wusste ich gleich: Die Geburt von Katies Welpen geht los. Und so war es auch. Binnen einer Stunde wurden problemlos ein Rüde und zwei Hündinnen geboren (aber was anderes habe ich von Nikas Tochter Katie auch gar nicht erwartet). Alle black and tan, die Geburtsgewichte lagen zwischen 153 und 177 Gramm. Inzwischen haben alle schon gut zugenommen; nur zufriedenes Schmatzen hört man aus der Wurfkiste, wie mir Sandra gesagt hat. Wir gratulieren herzlich und drücken die Daumen für eine sorgenfreie Aufzucht! Das Foto ist kurz nach der Geburt entstanden. Wer weiter auf dem Laufenden bleiben möchte, kann regelmäßig auf Sandras Homepage schauen: www.sandys-norwichterrier.de. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich wieder dorthin verlinkt.

Montag, 28. September 2015 - 07:56 Uhr
Happy Birthday!

Unglaubliche neun Jahre werden Bess und Blümchen heute alt. Bess lebt nun schon mehr als ein Jahr in Köln, und wir haben es leider immer noch nicht geschafft, sie zu besuchen. Aber nächstes Jahr …

Blümchen ist in Unna zuhause und hat ihrem Frauchen beim Geburtstags-Kuchen-Backen geholfen (Foto). Bestimmt durfte sie danach die Rührschüssel auslecken, wetten? Wir wünschen den beiden Damen einen wunderschönen Tag und sind sicher: Beide werden heute besonders verwöhnt.

Auf den gestrigen Weblog hin zum zweijährigen Jubiläum mit Emma hat sich Cornelia gemeldet: „Gestern vor zwei Jahren bin ich beinahe am Fenster geklebt und habe nach einem Wohnmobil mit Münchner Nummer Ausschau gehalten. Unsere Spannung war beinahe spürbar und die Vorfreude kaum auszuhalten, sollte doch an diesem Tag ein neues Familienmitglied hoffentlich wieder für immer bei uns einziehen. Euer Goldschatz EMMA.

Ich kann es manchmal noch gar nicht glauben, wie unglaublich schnell die Zeit vergangen ist. Und wenn ich zurückdenke, hat sich viel getan: Emma ist geprüfter Alltagstauglichkeits-Hund, geduldiges Fotomodell für meine vielen Versuche, sie in Szene zu setzen, Seelenhund für alle Familienmitglieder (besonders natürlich für Helmuth und mich) und ein unverzichtbarer fester Bestandteil unseres Familienverbandes. Vor kurzem im Urlaub auf Ibiza wurde uns wieder bewusst, wie sehr sie uns ans Herz gewachsen ist, und wie sie uns fehlt, wenn sie nicht dabei ist. Jeder Hund, der uns über den Weg lief, wurde begutachtet. Und Helmuths Aussage "keine(r) ist so süß wie unsere Emma“ war gerade aus seinem Mund schon sehr gewichtig, denn schließlich hatte er anfangs ja doch Bedenken, wieder einen Hund zu nehmen.

Gerade kommen wir von einem Spaziergang zurück und können wieder nur bestätigen, wie viel mehr Spaß es macht, mit Emma durch Wald und Wiese zu laufen. Ihre Entwicklung zum "Bergfloh", wie Helmuth sagt, ist einfach einzigartig.

Emma lässt Euch ausrichten, dass sie überzeugte Österreicherin geworden ist und das Salzkammergut ihre Heimat. Aber sie freut sich sehr auf ein Wiedersehen mit Euch am Spitzingsee am 10. Oktober. Wir übrigens auch! Liebe Grüße von Cornelia und Helmuth

Sonntag, 27. September 2015 - 07:39 Uhr
Emma

Heute vor zwei Jahren war es soweit: Emma ist zu Cornelia und Helmuth ins Salzkammergut gezogen. Die beste Entscheidung, die wir treffen konnten! Emma genießt ihr Leben als Einzelprinzessin, rundum verwöhnt auch von der Oma und den erwachsenen Kindern, die ihr gnadenlos verfallen sind, wie Cornelia schreibt.

Im Sommer schwamm Emma ja mit Cornelia im See; im Wald will sie von Wasser aber nichts wissen. Sie springt lieber über das Bacherl, als dass die Pfoten nass werden.

Eigentlich war für heute ein Schreberparkbesuch bei Darylyn geplant. Anschließend wollten wir mit Isabella, Max, Blacky und Gipsy ein paar Tage mit dem Wohnmobil ins Fränkische. Aus Beidem ist nichts geworden; wir schicken die besten Genesungswünsche nach Pfaffenhofen und München. Und so ist ein freier Sonntag "vom Himmel gefallen". Bügelwäsche, unerledigte Terrierpost und der Trimmtisch warten auf mich bzw. Queenie und Zoobe. Langweilig wird es also trotzdem nicht. Morgen geh ich dann wieder in die Redaktion. Allen einen schönen Sonntag!

Freitag, 25. September 2015 - 06:53 Uhr
Flic

Flic hat sich in München schon längst super eingelebt. Bei drei Kindern in der Familie hat ja immer einer Zeit zum Spielen. Auch in der Welpenspielstunde macht er gut mit – besser gesagt rauft er gut mit. Vielleicht sehen wir uns ja beim Wandern rund um den Spitzingsee am 10. Oktober.

Morgen gibt es keinen Weblog-Eintrag. Ich fahre heute los nach Wetzlar zur Vorstandssitzung des KfT und komme erst morgen Nacht zurück. Den nächsten Weblog-Eintrag gibt es Sonntag Morgen.

Donnerstag, 24. September 2015 - 07:26 Uhr
Ica

Wir hatten es ja schon berichtet (vgl. Weblog-Eintrag vom 18. September): In Berlin ist Ica im Heißluftballon aufgestiegen. Sie war gänzlich unbeeindruckt und beäugte neugierig die Bundeshauptstadt von oben.

Mittwoch, 23. September 2015 - 06:52 Uhr
Heute ist Herbstanfang ...

... und in meinem Bildarchiv ist mir dieses "Suchbild" von Bess untergekommen. Damals lebte sie noch in München und war oft im Englischen Garten unterwegs.

In drei Monaten ist auch schon wieder Weihnachten. Wer ein schönes Geschenk für seinen Norwich sucht: Christine Reher züchtet Norwich Terrier in Norddeutschland und fertigt nach Maß und Besitzerwunsch schöne Halsbänder, Leinen und Geschirre. Ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags gleich auf ihren Shop verlinkt.

Dienstag, 22. September 2015 - 07:39 Uhr
Abenteuer Großstadt

Kilis Frauchen Petra hat mir zwei Bilder geschickt. Eines vom frisch gebackenen KfT-Jugendchampion mit allen Pokalen vom letzten Wochenende. Kili wurde in Laberweinting ausgestellt und erhielt an beiden Tagen die Formwertnote "vorzüglich", 1. Platz und die Anwartschaften auf das Championat. Nun sind genug Preise gesammelt, und er darf sich ab sofort KfT-Jugendchampion nennen. Damit ist nun leider Schluss mit Kilis Ausstellungskarriere, denn Frauchen Petra will sich nun ganz aufs Agility konzentrieren. Wir sagen herzlich Danke für das Engagement und freuen uns sehr über Kilis Erfolg.

Ich habe mich aber heute für dieses kuriose Foto entschieden, denn sowas sieht man wahrlich nicht alle Tage in München. Entstanden ist das Bild letzten Sonntag. Ausnahmezustand in der Münchner Innenstadt - denn dort wird der Wiesn-Zug zusammengestellt. Die beiden Ochsen hatten aber nur Augen für das leckere Heu, und Kili kann als echten Großstadthund ja sowieso so schnell nichts aus der Ruhe bringen. Hoffentlich landeten die Rindviecher nach dem Festzug nicht am Spieß in der Ochsenbraterei auf dem Oktoberfest.

Montag, 21. September 2015 - 07:35 Uhr
Jeannie

Jeannies Herrchen hat das Auto vergangenen Mittwoch wieder gut zurück nach Wiesbaden gelenkt. Jetzt kann Jeannie ihr Wiener Würstchen auch wieder genüßlich kauen. So viel Zeit hätte sie sich bei uns nicht lassen dürfen – schwupps wäre es von Sunny oder Fee geklaut gewesen.

Vielleicht klappt es ja, und wir sehen „unsere Olga“ (ich habe mich während ihres Besuches ständig versprochen) bei der Spitzingsee-Wanderung am 10. Oktober wieder. Wir würden uns freuen.

Da fällt mir ein: Jeannies Wurfschwester Evergreen Star Blataj lebt im Zwinger Talk About und wurde auf der diesjährigen Klubsieger-Schau Ende August in Bensheim Klubjugendsiegerin und Best of Breed. Wir gratulieren der Züchterin Hana Nova und Besitzerin Regina Wack!

Sonntag, 20. September 2015 - 06:38 Uhr
Kili

Auf der gestrigen Terrier-Spezialausstellung war auch Kili gemeldet. Er bekam (s)eine Anwartschaft für das Jugend-CAC, wurde Best of Breed und kam im Ehrenring unter die besten vier Niederläufer! Wir sind sehr stolz auf den kleinen Kerl. Vielen Dank dafür, liebe Petra!

Heute werde ich Kili in Laberweinting noch einmal sehen: Wir hoffen auf seine vierte und letzte Anwartschaft für den KfT-Jugendchampion. Viel Zeit zum Daumendrücken wird allerdings nicht sein, denn ich habe die Prüfungsleitung für die Zuchtzulassung übernommen. Aber Kili und Frauchen Petra haben ja inzwischen schon Übung im Ausstellungsring.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden