Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Freitag, 31. Juli 2015 - 06:29 Uhr
Emma

Cornelia, das Frauchen von Emma, hat sich wieder gemeldet. Sie schreibt: "Ergänzend zu den Beiträgen von Sunny und Sally (vgl. Weblog-Eintrag vom 13. und 16. Juli) muss ich gleich festhalten, dass das Kampf-Schmuse-Gen bereits von der Mutter bzw. Großmutter weitergeben wurde. Ich glaube, jeder Mann könnte von Emma lernen, wie man sich bei seiner Herzallerliebsten die notwendige Aufmerksamkeit holt. Wenn sich Emma auf Streicheltour begibt, dann wird gnadenlos mit der Pfote solange aufgefordert, bis sich endlich jemand erbarmt, der armen - ach so vereinsamten und nicht geliebten - Emma Liebesbeweise zu geben. Nachdem das Sofa im Wohnzimmer und das Bett im Schlafzimmer tabu sind, muss man sich sein Streichelpersonal entweder zu sich auf den Boden holen oder solange das Pfotenspiel spielen, bis sich Herrchen oder Frauchen auf die Couch im Gästezimmer setzen (denn da darf Emma rauf), um dann endlich das Schmuseritual in vollen Zügen genießen zu können. Ich gebe zu: Es fragt sich, wer es mehr genießt - Mensch oder Hund?

Ich kann auch gleich noch eine Erfolgsmeldung los werden: Emma schwimmt mit mir im See! Dabei ist sie natürlich auch hier ganz Lady. Wer will sich schon die Pfoten am eventuell schlammigen Untergrund schmutzig machen? Emma jedenfalls nicht! Solange es kleine Steine gibt am Ufer des Irrsees geht sie mit; wo es weicher wird, bleibt sie stehen. Emma mag nicht vom Ufer losschwimmen. Nehme ich sie aber auf den Arm und gehe mit ihr ein paar Schritte ins tiefere Wasser, dann schwimmt sie mit mir wunderbar zurück zum Ufer und das macht ihr auch Spaß. Na, ich denke, das alleine Losschwimmen ist nur mehr eine Frage der Zeit.

Da es die letzte Zeit unter Tags fast immer zu heiß war, werden unsere Aktivitäten in die Abendstunden verlegt. Wenn wir nicht schwimmen gibt es Wald-Agility oder Suchspiele. Emmas Lieblingsspiel: versteckte Leckerlis im Wald suchen. Bald ist Emma schon zwei Jahre bei uns. Wir können uns nicht mehr vorstellen was wir ohne sie gemacht haben. Liebe Grüße von Cornelia, Helmuth und Kampfschmuserin Emma!

Ich habe gestern mit Cornelia telefoniert: Der 10. Oktober steht auch in ihrem Terminkalender! Sobald Treffpunkt usw. genau feststehen, gibt´s eine Rundmail an alle!

Donnerstag, 30. Juli 2015 - 07:11 Uhr
Unser Feechen

Unsere „Grand Dame“ Fee ist beleidigt. Der Grund: Wir hatten sie zum Tierarzt geschleppt. Großes Blutbild. Die Antwort des Labors freut uns sehr. Bis auf einen Wert ist alles im Normbereich; im September müssen wir nochmal hin zur Nachkontrolle. Dass Feechen manchmal etwas „tüddelig“ ist und unter akuter „Fress-Alzheimer“ leidet (sie vergisst ständig, dass sie den Futternapf bereits leer geschleckt hat), nehmen wir mit Gleichmut hin. Solange es ihr schmeckt, sind wir zufrieden. Und dass sie offensichtlich fast nichts mehr hört - an ihren Sturkopf konnten wir uns 13 Jahre lang gewöhnen ...

Ein berührender Artikel zum Thema „alter Hund“ stand vor einiger Zeit im Journal der Süddeutschen Zeitung. Er steht auch online, und ich habe die Überschrift dieses Weblog-Eintrags für alle, die ihn lesen möchten, gleich dorthin verlinkt.

Mittwoch, 29. Juli 2015 - 07:28 Uhr
Toni

Gestern hat uns Toni besucht. Beim letzten Wandertag der OG München haben wir festgestellt, dass ein Trimmtermin dringend notwendig ist. Toni sah das bestimmt nicht so, aber was kann ein kleiner Norwich schon dagegen tun, wenn Frauchen ihn einfach nach Tittenkofen chauffiert. Nach zweieinhalb Stunden sah sie wieder tres chic aus und kann nun den Sommer weiter genießen. Wir freuen uns aufs Wiedersehen – einmal zur Norwich-Wanderung am 10. Oktober und dann zwei Wochen später zur Wanderung der OG München. Zumindest hat sich ihr Frauchen die Termine bereits fest in den Kalender eingetragen.

Dienstag, 28. Juli 2015 - 07:03 Uhr
Blümchen und Katze Lulu ...

… haben schon lange miteinander Frieden geschlossen. Der Einen macht es nichts aus, wenn die Andere ebenfalls im Garten ist.

Blümchens Frauchen Moni kann stolz sein: Blümi hat zwei Kilogramm abgespeckt! Wie sie das geschafft hat? Mit viel gekochtem Gemüse und 80 bis 100 Gramm Pferde- oder Rindfleisch. Ebenso etwas getrockneter Pansen oder Rinderlunge. Als Leckerchen dienten kleine Stücke Obst (Erdbeeren, Bananen) oder Gemüse (Möhren), ebenso wie mal ein Pellet Barf-Trockenfutter, Typ „Gemüse“. Alles in winzigster Dosierung, aber Blümchen hat ihr Leckerli und ist zufrieden.

Seit einigen Wochen bekommt Blümchen morgens auch sechs Tropfen Schwarzkümmelöl, und sie hatte noch keine einzige Zecke. Frauchen Moni ist überzeugt, dass sie ein gutes Mittel gegen die Plage gefunden hat. Vielleicht mag es ja noch jemand ausprobieren.

Montag, 27. Juli 2015 - 06:44 Uhr
Oskar und sein Flic

Wie jeden Sonntag schaute gestern Oskar mit seiner Familie vorbei, um Flic zu besuchen. Oskar staunt jedes Mal nicht schlecht, wie sein Flic in dieser einen Woche wieder gewachsen ist. Nun steht auch das linke Öhrchen keck in die Höhe. Wir sind nun mittendrin in der achten Lebenswoche, die Spiele untereinander sind oft ziemlich rau, und mit unseren bloßen Zehen wird Anschleichen und Fangen geübt. Schon lange haben „unsere Kinder“ den ganzen Garten in Beschlag genommen. Sie im Auge zu behalten ist genauso schwierig wie das berüchtigte Flöhe-Hüten.

Oskar hat heute Geburtstag, und wir schicken auf diesem Weg die herzlichsten Glückwünsche nach München!

Sonntag, 26. Juli 2015 - 06:35 Uhr
Danny

Danny hat mit Frauchen Susi und Herrchen Werner ein paar Tage Urlaub in Bayern gemacht. Klar, dass das Wohnmobil einige Tage in Tittenkofen parkte. Bauer Michi hat sogar eine Steckdose zur Verfügung gestellt. Damit war der Urlaub auf dem Bauernhof perfekt! Danny hat sich als „Hahn im Korb“ bei uns sehr wohl gefühlt, und mit unserem kleinen Volk hatte er auch sein Auskommen. Ein paar Härchen an Danny waren überständig, und Frauchen Susi wollte von mir ein paar Tipps zum richtigen Trimmen wissen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finden Sie nicht auch?

Samstag, 25. Juli 2015 - 06:49 Uhr
Hugo

Auch Hugo hat seinen Geburtstag letzten Donnerstag stilvoll gefeiert. Ihm geht es gut, lässt er von seinem Frauchen und Herrchen ausrichten. Die Ähnlichkeit mit seinen Wurfschwestern kann er nicht abstreiten.

Wahrscheinlich zu weit für Hugo (außer er wäre gerade auf der Fahrt nach Südtirol zum Törggelen) ist die kleine Wanderung, die ich gestern mit Lucys Frauchen Almuth vereinbart haben. Wir laden alle Norwich Terrier aus unserer Zucht am 10. Oktober zum Spitzingsee ein. Ein schöner ebener Fußweg führt einmal herum - rasende Mountainbikes sind dort nicht möglich. Der gemütliche Spaziergang dauert etwa eine Stunde. Wenn alles klappt, kehren wir danach im berühmten Café Winklstüberl in Fischbachau ein. Sobald genaueres feststeht, schicke ich noch einmal eine ausführliche Mail.

Danach die Wanderschuhe wegzuräumen lohnt sich nicht, denn nur zwei Wochen später, am 25. Oktober, trifft sich die OG München zur Terrier-Wanderung. Sobald auch hier alle Modalitäten feststehen, informiere ich unsere Norwich-Besitzer natürlich sofort. Aber die beiden Termine kann man ja schon einmal fest ins Notizbuch schreiben.

Einen ganz besonderen Geburtstag feiern wir übrigens heute. Geh weida Zeit - bleib steh, ist auf der Einladungskarte zur heutigen Familienfeier zu lesen. Lieber Papa! Die Zeit bleibt leider niemals stehen. Trotzdem oder gerade deswegen: Alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag! Wir freuen uns aufs Familientreffen heute Mittag!

Freitag, 24. Juli 2015 - 06:59 Uhr
Lucy

Heute Abend kommen Lucy und ihre Familie vorbei. Für Lucy wird's ein Gutti geben, die Zweibeiner stoßen mit einem Gläschen Sekt nachträglich auf die süße Maus an (vgl. Weblog-Eintrag von gestern). Frauchen Almuth hat mir am Mittwoch, kurz nach Mitternacht, folgende Zeilen geschickt: "Lucy ist uns eine treue Begleiterin geworden, und aus unserem Leben und unserer Familie ist sie nicht mehr weg zu denken ...".

Donnerstag, 23. Juli 2015 - 06:38 Uhr
Happy Birthday!

Heute werden Lucy, Lisa, unsere Sunny und Hugo drei Jahre alt. Wir wünschen allen einen schönen Tag, ein besonders gutes Leckerchen (von Lucy weiß ich, dass sie ein Stückchen Bergkäse bekommen wird) und viele Streicheleinheiten. Lisa können wir heute Abend persönlich gratulieren, wenn sie uns besucht. Gemeinsam feiern wir beim Italiener. Und morgen Abend kommt Lucy vorbei auf ein Gläschen Sekt.

Das Foto zeigt übrigens Lisa im Urlaub am Wörthersee. Gut, dass bei dem heißen Wetter der See und damit die Abkühlung gleich vor der Nasenspitze liegt. Frauchen schwimmt alleine – das geht gar nicht, da muss Lisa sofort hinterher!

Mittwoch, 22. Juli 2015 - 07:17 Uhr
Mei san di siaß! ...

... war das Erste, was wir hörten, als gestern Abend Züchterfreundin Manuele (Foxterrier vom Spatznhäusl) und ihr Mann Waldemar zu Besuch kamen. Natürlich wurden die Handys gezückt für das ein oder andere Selfie. Unsere Welpen haben sich längst an die vielen Besucher bei uns gewöhnt, da gab es von beiden Seiten keinerlei Berührungsängste. Das nächste Mal machen wir es umgekehrt. Dann fahren wir nach Mengkofen, denn Mitte August werden dort kleine Foxterrier geboren.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden