Welpen Weblog Dies und Das Über uns Der Norwichterrier Unsere Hunde Aus unserer Zucht Ausstellungen Links Galerie
Startseite Weblog

Weblog


Impressum Kontakt

Weblog

Hier erfahren Sie (fast) täglich Neues

Donnerstag, 28. Mai 2015 - 06:59 Uhr
Fee

Die sind verrückt, die Menschen! Stehen vor 7 Uhr morgens vor meinem Riesenkörbchen und singen lauthals ein Lied. Irgendwas mit „Happy Birthday!“. Machen die das jetzt jeden Tag? Na ja, wenigstens haben sie zur Entschädigung für das frühe Wecken ein Wiener Würstchen mitgebracht. Ich hab ein Ganzes bekommen, Nika und Sunny nur ein kleines Stückchen, ätsch! Beim Frühstück habe ich mitbekommen, dass heute Abend Besuch kommt. Wegen mir? Egal, Hauptsache, sie bringen Leckerchen mit! Da muss ich aufpassen, dass ich ihre Ankunft nicht verschlafe. Das ist mir manchmal echt peinlich: Da steht der Besuch schon auf der Terrasse, und da wache ich erst auf. Aber ich tu dann einfach so, als sei das Absicht. Die Königin betritt schließlich immer als Letztes die Bühne! Und die Nummer 1 bin ich im Haus noch immer. Die Sunny meint zwar, dass das nicht stimmt und schneidet mir manchmal den Weg ab oder lässt mich nicht aufs Sofa. Der hab ich als Welpe zu viel durchgehen lassen; wie man halt so ist als Oma – viel zu nachsichtig. Aber mit der Sunny streite ich mich nicht rum. Der Service in Haus und Hof stimmt nach wie vor – so können die nächsten Jahre ruhig weitergehen!

Liebe Fee! Wir gratulieren Dir zu Deinem 13. Geburtstag und wünschen uns, dass Du noch lange Zeit unsere „alte Scheune“ bist!

Mittwoch, 27. Mai 2015 - 07:19 Uhr
Watson

Wir haben gestern Abend Watson in seinem Zuhause in Eching besucht. Er hat Frauchen und Herrchen in nullkommanix um seine Pfoten gewickelt. Ist ja auch kein Wunder; DIESEN dunklen Knopfaugen kann man schwer etwas abschlagen. Jeden Samstag geht Watson in die Hundeschule in Hopfgarten/Tirol und hat dort jede Menge Spaß. "Nebenbei" wird gelernt, "Sitz" sitzt schon perfekt. Die Trainerin meint allerdings, Watson hätte schon (s)einen Dickschädel. So ein Quatsch, er ist halt ein Terrier!

Dienstag, 26. Mai 2015 - 07:03 Uhr
Max

Von der gestrigen Norwich-Wanderung durch die Rupperts -Klamm bei Lahnstein habe ich schon viele Bilder bekommen. Vielen Dank dafür! Max Frauchen Hannah (Foto, im weißen T-Shirt) hat sich gemeldet: „Wir hatten super Wetter. Ich hatte erst einmal Angst um meinen Max, als ich die ersten Meter hinter mir hatte. Meine Bedenken erwiesen sich aber als völlig unbegründet. Max hüpfte über Stock und Stein und sogar durch Bachläufe (mein wasserscheuer Max!!) und meisterte die angesagte Strecke souverän, wie alle anderen Vierbeiner auch. Ich merkte schnell, dass ich mal besser Angst um mich selbst haben sollte, weil es zweitweise doch recht steil und glitschig war. Alles in allem ein wunderschöner Tag, der seinen Ausklang bei einem gemeinsamen Mittagessen und Kaffeetrinken nahm. Julies Frauchen Dagmar hatte alles perfekt organisiert und wir haben einmal mehr festgestellt, dass wir alle die perfektesten Hunde der Welt haben. Mit der besten Kinderstube, die man sich nur wünschen kann. Ausnahmslos alle haben sich prima verstanden. Max lag am Abend wie erschossen in der Ecke und wollte noch nicht einmal auf meinen Sessel. Liebe Grüße aus Bischofsheim!“

Ich lege ein Fotoalbum auf Picasa über die Wanderung an. Alle Neugierigen, die nicht dabei sein konnten, klicken einfach auf die Überschrift dieses Weblog-Eintrags.

Montag, 25. Mai 2015 - 07:31 Uhr
Blümchen

Dass Norwiches sehr kinderlieb sind (vorausgesetzt natürlich, die Kinder sind auch hundelieb), beweist wieder einmal Blümchen. Es ist schon einige Zeit her, dass unverhofft Monikas Enkelkinder samt Wohnwagen vor der Terrasse standen. Blümchen hat aber um IHR Sofa gekämpft und sich auch noch mit drauf gequetscht.

Sonntag, 24. Mai 2015 - 08:57 Uhr
Drei, die sich mögen

Für eine nette Überraschung sorgte gestern Kilis Frauchen Petra: Nachdem sie im Weblog gelesen hatte, dass wir uns um 15 Uhr am Isartor zur Schmankerltour treffen, kam sie mit Kili kurzentschlossen auch hin. Sie wohnen ja nicht weit weg. Wir haben nicht schlecht gestaunt und die Wiedersehensfreude war auf beiden Seiten groß (das Foto zeigt meinen Mann Hans, Kili und Petra). Die Führung durch die eigene Stadt sorgte für viele Aha-Effekte. Nicht nur ich habe Ecken gesehen und Dinge erfahren, die ich bisher noch nicht kannte. Das machen wir wieder einmal, das steht schon fest.

Und nun wünschen wir allen Norwiches und deren Besitzer, die sich heute in Lahnstein treffen, viel Spaß bei ihrer Wanderung. Gerne wären wir mitgekommen, nicht nur des besseren Wetters am Rhein wegen (vgl. Weblog-Eintrag vom 27. März). Aber Nika und ihrem Babybauch zuliebe blieben wir zuhause.

Samstag, 23. Mai 2015 - 07:25 Uhr
Ayk ...

… und Norwich-Freundin Blanka waren in Kroatien in Urlaub. Heute, auf der Rückfahrt, machen sie und ihre Menschen Halt zum Weißwurst-Frühstück in Tittenkofen. Wir freuen uns sehr auf den Besuch, denn wir haben uns schon „eine Ewigkeit“ nicht mehr gesehen.

Am Nachmittag treffen wir uns dann mit Isabella und Max und meinen Eltern zur "Schmankerltour" über den Münchner Vikutalienmarkt. Schon lange haben wir nach einem geeigneten Termin dafür gesucht. Da wir nun Pfingsten - anders als zunächst geplant - zuhause verbringen, nutzen wir gleich die Gelegenheit. Unseren Mädels und Blacky und Gipsy tun wir den Großstadttrubel nicht an; sie bleiben gemütlich zuhause auf dem Sofa.

Freitag, 22. Mai 2015 - 05:18 Uhr
Lucy

Lucy war in Urlaub. Ihre Familie hat den „Malerweg“ im Elbsandsteingebirge erwandert. Almut schreibt: „Lucy war so tapfer, lediglich die vielen Stufen haben wir sie (natürlich ganz gegen ihren Willen) getragen. Sie war der Star der Strecke, es war manchmal fast unmöglich mit ihr weiter zu kommen ...! Jeder wollte diesen süßen Hund sehen, und bei den Kindern hieß Lucy fast immer "Wuschelbär". Es war eine wunderschöne Wanderwoche bei herrlichem Wetter mit unvergesslichen Eindrücken!

"Halt ", sagt gerade Lucy, sie will auch noch etwas sagen: " Hallo, hier meldet sich Lucy. Da haben meine Menschen vielleicht was angestellt mit mir! Eine ganze Woche wandern! Und dann war ich sogar noch in Dresden, ein bisschen Bildung schadet ja auch nicht! Ich kann Euch sagen: Ich bin jetzt der fitteste und klügste Norwich Terrier überhaupt! Aber jetzt bin ich sehr froh, wieder daheim auf meinem Fernsehsessel zu liegen. Daheim ist es eben doch am Schönsten!"

Donnerstag, 21. Mai 2015 - 05:46 Uhr
Rudy

Rudy und Watson, die beiden Jungs aus unserem letzten Wurf, haben es gut: Beide haben eine Ferienwohnung – der eine an der Nordsee, der andere in Tirol. Rudy war nun zum ersten Mal am großen Wasser. Am Hundestrand hat er viele Bekanntschaften geschlossen. Nur zum Wassertesten war es noch viel zu kalt.

Mittwoch, 20. Mai 2015 - 07:37 Uhr
Q-uentchen Glück

Ein Q-uentchen Glück gehört ja immer dazu, wenn man einen Wurf plant. Uns war das Glück hold; unser 18. Wurf ist unterwegs. Nika fühlt sich wohl; heute Morgen geht es zum Tierarzt, die Impfung gegen Herpes ist noch einmal fällig. Dieser Schnappschuss im Wohnmobil ist letztes Wochenende in Dorndorf entstanden. Das ist für die nächste Zeit der letzte Wochenendausflug gewesen. Ab sofort bleibt das Wohnmobil zuhause, und wir freuen uns auf die bevorstehende Geburt unseres Q-Wurfes. Vielleicht schenkt Nika mir das erhoffte Mädel ...

Dienstag, 19. Mai 2015 - 07:49 Uhr
Jeannie

Jeannie hat das erste Trimming „hinter sich“. Sie hat sich vorbildlich benommen, berichtet Herrchen Jan stolz. Kein Rumgezicke, kein Nörgeln, Jeannie ließ es einfach über sich ergehen. Nicht ganz, hier und da gab’s mal ein Küsschen für die Hundefrisörin … Und ob Du es glaubst oder nicht: Sie hat sich sogar zwischendrin hingelegt die Augen zugemacht! (Jeannie, nicht die Trimmerin). Nach eineinhalb Stunden war es dann vollbracht; das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Neuere Beiträge  Ältere Beiträge

Anmelden